AOL will TradeDoubler: für knappe 700 Mio. €

Verfasst am 15. Januar 2007 von .

tradedoubler-aolNicht unverhofft, aber dennoch überraschend kommt gerade die Info auf heise.de reingeschneit, wonach AOL-Time Warner um den Online-Werbevermarkter Tradedoubler buhlt:

Der US-amerikanische Internetdienstleister AOL bietet den Aktionären des schwedischen Unternehmens Tradedoubler für die Übernahme insgesamt 6,332 Milliarden Schwedische Kronen (694 Millionen Euro). Der Tradedoubler-Vorstand empfiehlt den Anteilseignern, das Angebot anzunehmen. AOL-Präsident Jeff Bewkes erläutert in einer Mitteilung, für Tradedoubler sei eine Schlüsselrolle im europäischen Online-Vermarktungsgeschäft vorgesehen, in dem AOL unter Advertising.com aktiv ist.

Damit drängt AOL nun weiter mit Volldampf ins europäische Online-Werbegeschäft und versucht, sich durch die strategische Neuausrichtung wieder auf Fahrt zu bringen.

Auch die Welt.de berichtet bereits, wobei es schwierig werden wird, dass die angebotene AOL-Summe zu Erfolg führen wird:

Einer der TradeDoubler-Hauptaktionäre, der Pensionsfonds Alecta, erklärte, er werde gegen die geplante Transaktion stimmen, weil das Angebot das Unternehmen unterbewerte. Alecta hält rund zehn Prozent der TradeDoubler-Aktien. Andere Investoren deuteten ebenfalls an, sie wollten dem Geschäft nur bei zusätzlichen Anreizen zustimmen. Für die Übernahme ausgesprochen haben sich bislang Aktionäre mit einem Anteil von 20 Prozent, darunter auch der größte Investor Arctic Ventures.

Es bleibt also spannend…

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für AOL will TradeDoubler: für knappe 700 Mio. €



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite