Google vs. Urheberrecht

Verfasst am 11. Januar 2007 von .

googleSeit langer Zeit beschäftigt mich nun schon die Frage: Darf Google einfach und ungefragt Seiten crawlen oder werden jedesmal Urheberrechte verletzt, denn schließlich arbeitet Google mit diesen Seiten, speichert Sie in seinem Index und verfolgt mit all den gecrawlten Seiten wirtschaftliche Interessen?

Wenn unsereins sich einfach ungefragt ein Bild auf den Server ablegt, welches urheberrechtlich unsauber ist, hagelt es Abmahnungen und Schadenersatzansprüche noch uns nöcher…

Man könnte nun dem entgegenhalten, dass man den Google-Bots verbieten kann, die eigene Seite zu crawlen, was ich jedoch als Umkehrung meines Rechtsempfinden empfinde. Oder sollte jetzt in jedem Supermarkt jemand stehen, der ein darauf hinweist, dass man die Ware nicht stehlen darf?

Mein persönlicher Schluß steht fest, dass Google sich an Werken anderer ungefragt bereichert und erst dadurch den Stellenwert erlangt konnte, den das Unternehmen zum heutigen Tage inne hat. Und wer verklagt jetzt schon ein milliardenschweres Unternehmen freiwillig? Also, ich nicht…

Irgendwelche Anwälte & andere Rechtsprofis im Publikum, die hierzu was sagen können?

(Auf das Google diese Seite frißt…eine Gute Nacht!)

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Google vs. Urheberrecht

Kategorie: Rechtliches


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite