Blogs, Schleichwerbung & Konsequenzen

Verfasst am 9. April 2007 von .

Im Lawblog findet sich ein interessanter Link zum Thema Schleichwerbung in Blogs nebst zugehörigen Kommentaren.

Nachdem die umstrittene Kampagne ck-IN2U zum Parfüm von Calvin Klein durch die Bloglandschaft gerollt ist und damit für viel Wirbel gesorgt hat, mach sich telemedicus so seine Gedanken, was die Konsequenzen einer solchen Kampagnenführung sein könnten und werden und wie man in der Blogger-Szene damit umgeht.

Sehr sehr interessant finde ich zudem den Kommentar von Thomas im lawblog, als es um das Beenden von nervtötenden Eintragungen eines Majorlabels in (s)einem Forum ging:

Warum schicken Sie nicht einfach eine Abmahnung oder einen Schrieb von ihrem Anwalt? Damit können wir umgehen, das ist einkalkuliert und wir haben was schriftliches….

Mh…war auch meine erste Idee, aber sich mit Millionenschweren Multis anlegen? Ich glaub, ich würd`s lassen! 🙁

Früher dachte ich immer, wir leben in Demokratie. Heute weiß ich, es ist ein Rechtsstaat. 😉

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Blogs, Schleichwerbung & Konsequenzen

Kategorie: Rechtliches, Social Web


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite