Twitterklone: Hype in Deutschen Landen

Verfasst am 23. April 2007 von .

Der aus den USA stammende Dienst Twitter hat es vorgemacht. Twitter bedeutet so viel wie Gezwitscher und dient dazu, einem Freundeskreis in wenigen Worten mitzuteilen, womit man gerade beschäftigt ist.

Ich persönlich finde ja, dass schon eine Community dieser Art genug ist. Aber in Deutschland scheint es kein Ende zugeben. Mittlerweile gibt es schon eine handvoll deutscher Ableger wie faybl, Wamadu, Frazr, Partnr und Texteln.

frazr.de erhält zudem noch Geld von den Samwer-Brüdern.
Wie auf Golem zu lesen ist.
frazr.gif

In welchem Umfang sich die Brüder Alexander, Oliver und Marc Samwer mit ihrem European Founders Fund (EFF) an frazr.de beteiligt haben, wurde nicht bekannt gegeben.

Dafür Geld ausgeben? 😉

(noch keine Bewertung)
Loading...



Eine Reaktion zu “Twitterklone: Hype in Deutschen Landen”

  1. agenturblog.de

    Am 23. April 2007 um 17:59 Uhr

    Partnr – ganz unerwartete PR…

    Nein, Partnr ist kein Twitter Klon. Aber aufgebracht durch einen Hinweis bei Robert, verbreitet sich diese Annahme derzeit quer durch zahlreiche Blogs und Medien wie Golem oder ONEtoONE – vermutlich im augenblick befeuert durch die grandiose Ankün…

Startseite zurück zur Startseite