Digg vs. AACS-Konsortium: Demokratie gegen Bürokratie?!

Verfasst am 3. Mai 2007 von .

digg.gifDigg die große Nachrichten Community hält jetzt doch zu seinen Usern. Weil ein Beitrag auf der Nachrichten-Webseite gelöscht wurde, protestierten viele Nutzer.

In dem gelöschten Beitrag hatte ein User auf einen Schlüssel verwiesen mit dem es möglich war, HD-DVDs mit nicht vom AACS-Konsortium lizenzierter Software wiederzugeben. Es wird zwar der Kopierschutz umgangen,was aber nicht unbedingt zur Folge hat das Raubkopien erstellt werden. Unter Linux gibt es keine lizenzierte Abspiel-Software. Deshalb ist es ohne den Schlüssel nicht möglich Filme in HD-Qualität anzuschauen.

Der Ärger war groß, deswegen stellten die User den Link immer wieder ins Nachrichtenportal.

Trotz eines Hinweises vom AACS-Konsortium bezüglich eines Urheberrechtsverstoß will Digg nicht weiter die Beiträge löschen. Sie wollen die Konsequenzen tragen, um nicht weiter ihre User zu verärgern.

Interessant ist, dass sich Digg damit auf die Seite seiner Nutzer stellt. Damit wird der Machtkampf zwischen Institutionen (hier das AACS-Konsortium) und der Masse der Nutzer öffentlich und sichtbar. Demokratie gegen Bürokratie?! Ich bin gespannt, wer das Rennen machen wird. In jedem Fall ist es Digg nicht zu wünschen, dass sie letztlich unter die Räder kommen. Das wäre ein schlechtes Signal im Sinne aller Nutzer im Netz.

Ob es zu einer Klage kommt: Wir werden sehen!

[via: Golem]

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Digg vs. AACS-Konsortium: Demokratie gegen Bürokratie?!



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite