Holtzbrinck: myphotobook gekauft! Bald in StudiVZ?

Verfasst am 21. Mai 2007 von .

myphotobookUnd wieder einmal schlägt Holtzbrinck Networks zu. Für eine Summe von stillschweigenden Millionen Euro gibt Holtzbrinck Networks die Mehrheitsbeteiligung an myphotobook bekannt. Einmal mehr finden sich als alte Bekannte und alte Beteiligte die Samwer-Brüder, wie auf golem zu lesen ist:

Zu den bisherigen Finanziers des 2004 gegründeten Unternehmens gehörte unter anderem der European Founders Fund der Samwer-Brüder.

Weiter heißt es auf golem zum Thema myphotobook:

Die Berliner myphotobook GmbH bietet eine Software zum Erstellen von gebundenen Fotobüchern an und ist damit in über 15 Ländern vertreten. Der Vertrieb erfolgt unter anderem über Partner, aber auch über die eigene Website fotoalbum.de.

Wer jetzt Eins + Eins rechnen kann, der wird sich ausmalen können, wo sich das Angebot sicher bald wiederfinden wird. Mit studiVZ sitzt Holtzbrinck nicht nur auf einer großen Studenten-Community, sondern auch auf einer Menge an Bildmaterial, was sich sicherlich gut mittels Fotobüchern in die Offline-Welt transferieren lässt. Jahrbücher für Studenten sind denkbare Ansätze zur Verwertung. Die Aufgabe, vor der Holtzbrinck steht, ist die sinnvolle Zusammenfassung des erworbenen Firmen-Portfolios unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Hier geht es übrigens zu fotoalbum.de, der Vertriebsplattform für myphotobook.

[via: golem.de]

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Holtzbrinck: myphotobook gekauft! Bald in StudiVZ?



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite