Promarkt: Woot-Taktik mit xt:commerce

Verfasst am 14. Mai 2007 von .

hauptstadt.gif
One Deal per Week heißt es jetzt bei einen Promarkt Projekt namens Hauptstadtprodukt. Einmal pro Woche wird hier ein neues Produkt zum Verkauf angeboten.

In dieser Woche gibt es ein recht kurioses Angebot. Den iBuzz ein kleines Zusatz Gerät für den iPod. Bei dem jede Frau, vielleicht auch Mann, in den Genuss kommt, wie sich Musik anfühlt. 😉

Das Promarkt hinter dem Projekt steht, ist nicht wirklich ersichtlich. Gäb es da nicht ein Impressum, würde ich es nicht für möglich halten.

Interessant finde ich die Basis xt:commerce. Das hätte ich den ProMarktlern dann wahrlich nicht zugerechnet…

[via: Exciting Commerce]

(noch keine Bewertung)
Loading...



Eine Reaktion zu “Promarkt: Woot-Taktik mit xt:commerce”

  1. lopsta

    Am 14. Mai 2007 um 13:51 Uhr

    krass, als ich es heute morgen gebloggt habe, wurde noch auf den promarkt shop verlinkt.

    schon bemerkenswert, dass dort xt:commerce zum einsatz kommt. schwach finde ich aber, dass weder dass frontend wordpress template noch das xt:commerce template optisch anspruchsvoll sind (nichts gegen hartmut frings) oder aufeinander abgestimmt. scheint kein grosses budget zu geben;)
    immerhin traut man sich was, und setzt nicht nur auf perfektionismus. das ist auch selten.
    Interessant wäre zu erfahren was da im hintergrund datenbanktechnisch abläuft. die kombi wp / xt:c ist schon faszinierend.

Startseite zurück zur Startseite