Schwarmintelligenz auf dem Prüfstand

Verfasst am 20. August 2007 von .

beatjoeMit dem neuen Webdienst BeatJoe.de kann jedermann seine eigene (Um)frage ins Netz stellen. Die Gründer bezeichnen ihr Produkt als
Tippspiel 2.0, da im Gegensatz zu klassischen Tippspielen die Themen nicht feststehen, sondern jeder User eigene Fragen einstellen kann.

So ist es nicht nur endlich möglich auch zu anderen Dingen als Fussball unkompliziert mit anderen zu wetten. Innerhalb von geschlossenen “Gruppen” kann man sogar Fragen zum privaten Umfeld einstellen:

Sind Bruno und Mandy nächste Woche wieder ein Paar? Produziert Dieter Bohlen 2007 noch einen Top Ten Hit? Dabei verspricht das Punktesystem Spannung und Wettbewerb. Von öffentlichem Interesse sind momentan die Fragen, welcher Film in KW34 Nummer eins der Kino-Charts ist, oder ob es diesen Sommer eine Tornadosichtung in Deutschland geben wird.

Eines der wichtigen Elemente in der BeatJoe-Welt ist der virtuelle Mitspieler Joe. Der Namenspatron der Umfragen-Community ist sozusagen der personifizierte Mitläufer und schließt sich bei allen Tippspielen immer der Meinung der Mehrheit an. Mit diesem virtuellen Nutzer wollen die beiden Gründer die Weisheit der Massen überprüfen.

Quelle: prcenter.de

(noch keine Bewertung)
Loading...



Eine Reaktion zu “Schwarmintelligenz auf dem Prüfstand”

  1. Felix Geidt

    Am 22. August 2007 um 00:12 Uhr

    Freut uns zu sehen, dass die Prüfung der Weisheit der Massen als Nebenaspekt einer spielerischen Plattform auf solches Interesse stößt.

    Und die Einbindung von Joe wird durch (bald kommende) alternative Fragestellungsmöglichkeiten noch spannender und aussagekräftiger werden.

Startseite zurück zur Startseite