Spock.com – Suchmaschine findet Personen

Verfasst am 9. August 2007 von .

spock.pngWer seine Identität gern im Web 2.0 abbildet – Aufgepasst! Spock.com spürt seit August Personen auf. Die Suchmaschine benutzt eine Mischung aus Google und Web-2.0-Elementen für seine Trefferdaten.

VOR ALLEM Seiten wie Xing, Flickr oder Facebook werden für Treffer herangezogen. Zu jeder Person lassen sich nun Webseiten hinzufügen.

Das Bewusstsein der Gesellschaft verändert sich. Immer mehr Menschen halten sich in mehreren Communities auf. Dabei erstellen sie Profile für verschiedene Hintergründe:

Auf Myspace präsentieren sie ihre persönlichen Vorzüge und Vorlieben, um mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, auf Flickr werden private Fotoalben veröffentlicht, um zu zeigen, wer man ist, auf Frazr erzählt man frei heraus, was man gerade tut. Was könnte nun aus einem Vorstellungsgespräch werden, wenn dem Personaler die Partyfotos des letzten Wochenendes bekannt sind?

Na gut, abschließend teile ich noch mit, dass Nutzer spock.com bitten können, Daten zur eigenen Person zu löschen.

Quelle: golem.de

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Spock.com – Suchmaschine findet Personen



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite