Betriebssystem 2.0: Google verwindet die MS-Facebook-Allianz mit eigenen Plänen

Verfasst am 1. November 2007 von .

google.pngMicrosofts Investition ins Facebook gilt als die Fahrkarte zum Betriebssysten 2.0. Google versucht nun über ein eigenes Social Network diesem neuen Gefüge Paroli zu bieten. Offiziellen Berichten zufolge, soll ein Zusammenschluss der Einzel-Netzwerke wie LinkedIn, Hi5, Friendster und Plaxo dem Traffic-Giganten Google zur gewünschten Rolle als Startpunkt ins Web verhelfen. Dabei soll der Unterschied zum Facebook mit seiner Schnittstelle zur Außenwelt der Datenaustausch der einzelnen Plattformen untereinander sein – ohne dafür einen neuen Standard einzuführen. Facebook-Apps bedürfen ja der Kenntnis der Programmiersprache FBML.

Wenn das alles klargeht, vernetzt Google mit seinen neuen Partnern plötzlich 100 Mio Nutzer und Maka-Maka soll das Baby dann heißen und ist mit einer neuen Definition von Offenheit die gesuchte Chance gegen den Verbund der anderen Giganten.

Update: Xing macht auch mit.

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Social Web


Eine Reaktion zu “Betriebssystem 2.0: Google verwindet die MS-Facebook-Allianz mit eigenen Plänen”

  1. Googles OpenSocial wird größtes Netzwerk ||| Handelskraft |||

    Am 5. November 2007 um 11:18 Uhr

    […] Googles Entwicklerplattform OpenSocial entwickelt Dominanz. Beim aktuellen Schlagabtausch mit der MS-Facebook-Allianz steht die Liste der OpenSocial-Teilnummer ganz schön Eindrucksvoll im Raum im Internet. Das gesamte gebundene Marktkapital dürfte einen ziemlich heftigen Brocken darstellen für das MS-Facebook-Pärchen dessen Neuigkeit im Schlagabtausch Preoject Beacon heißen könnte. Via Techcrunch sei ein Service geplant, der Facebook-Mitglieder per Feeds über das Kauf-Geschehen anderer Facebooker informiert. Die Mund-Propaganda wird somit automatisiert, Datenschutz entfällt dafür. Privatsphäre dürfte somit auf der Kehrseite der Community-Medaille stehen. Hinzufügen: del.icio.us | digg | technorati | yahoo | yigg | wong | google […]

Startseite zurück zur Startseite