Journalismus 2.0: informiere Dich selbst!

Verfasst am 3. Dezember 2007 von .

journal.jpgDie Entwicklung der Wissensgesellschaft, als eine, lasst mich sagen Spezialform der Informationsgesellschaft, sollte sich nicht ohne echte Objektivität darstellen und auch nicht als Interessengemeinschaft a la Verlagsverbund und auch nicht als Suchmaschinenoptimierte Hitlist.

Wer über einen Computer mit Internetanschluss verfügt und sich mit ein paar notwendigen Programmen auskennt, hat heute als Privatperson im Großen und Ganzen Zugang zu den gleichen Informationsquellen wie die professionellen Medien.

Für Blogger bedeutet das, Bildung einer eigenen Meinung durch Information, im Prinzip nichts Neues (man Denke an die gesetzlich festgeschriebene Aufgabenstellung der Zeitungen), nun aber mit dem Unterschied, sich selbst zu informieren (nicht, sich informieren zu lassen).

Im Upload-Magazin steht mal echt schön aufgeschlüsselt, was man hierfür alles benutzen kann (auch zum selber publizieren).

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Journalismus 2.0: informiere Dich selbst!



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite