Usability: Drag and Drop

Verfasst am 12. Dezember 2007 von .

Im Umgang mit AJAX und Flash-basierten Internet Applications stehen wir noch am Anfang. Ajax und Flash laufen zwar mittlerweile in fast jedem Browser, doch echte technische Features aus diesem Zeug sind in Ihrer Usability für den Normalanwender derweil manchmal schwer durchschaubar.

Man muss sie also beim Usability-Gedanken, auf die Funktion hinweisen, es ihnen sozusagen visuell beibringen:

Wenn bislang statische Site-Elemente plötzlich ins Zentrum von bewusster Aktivität rücken, merkt der Benutzer das nicht intuitiv:

Drag and Drop, also Anfassen, Ziehen und Loslassen findet bei panic.com/goods neue Verwendung:

panic.jpg

Quelle: testticker

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Design & Usability


2 Reaktionen zu “Usability: Drag and Drop”

  1. Martin

    Am 12. Dezember 2007 um 17:58 Uhr

    Der Vorteil ist mir unklar. Auf das kleine, grüne Pluszeichen zu drücken ist doch viel bequemer als das Ziehen der T-Shirts in den Bereich unten. Oder geht das nur mir so?

  2. Kai Henkel

    Am 12. Dezember 2007 um 18:04 Uhr

    oki
    ich hätte schreiben sollen
    es ist hier erlaubt, zu dragdroppen
    is voll lustig irgendwie

    gibs zu, du stehst auf ctrg-c-strg-v
    gelle?

Startseite zurück zur Startseite