Chocri – Schokolade zum selber bauen

Verfasst am 19. Dezember 2008 von .

Wer sich von dem Gedanken verabschiedet hat, sein Gewicht über Weihnachten halten zu können, dem sei gesagt: Vortreffliche Entscheidung.

Und mit Chocri wird diese Entscheidung zum Glücksfall par excellence. Hier kann man sich nämlich seine Schokoladentafel selbst zusammenstellen. Drei unterschiedliche Schokoladensorten kann man mit 93 weiteren, teils sehr exotischen Zutaten zusammenstellen lassen. Pro Tafel maximal 5 Zutaten. So kommt man in jedem Fall in den Genuss eines individuellen Nascherlebnisses. Das Konzept ähnelt dem von MyMuesli. Jedenfalls hat man knapp 10 Milliarden unterschiedliche Variationsmöglichkeiten die Schokolade aus biologischem Anbau zu einem Individuum zu kombinieren. Schöne Idee.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Problemen hat sich das Berliner Startup Chocri dank der Möglichkeiten des Social Commerce nach vorne gespielt. So hatte man anfangs logistische Schwierigkeiten, die Tafeln kamen teils beschädigt und zerbrochen an. Auch die Zutaten, die man im Vorfeld ausgewählt hatte, waren lediglich auf der Schokolade verstreut und weniger ansehnlich. Aber dank, der Kommunikation mit dem Kunden wurden schnell Änderungen vorgenommen. Beispielsweise, werden die Zutaten mittlerweile schon während des Ausgießens der Schokolade beigemengt, sodass sie im süßen Gold versinken. Auch die Verpackungen scheinen bruchsicherer geworden zu sein. Da zeigt sich, was man mit Kundenkommunikation so alles erreichen kann.

Leider sind Bestellungen vor Weihnachten nicht mehr möglich, heißt es auf der Startseite. Warum, dürfte klar sein. Für Nachkatzen, ob exotischer Geschmack oder nicht: unbedingt ausprobieren.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Versandhandel


6 Reaktionen zu “Chocri – Schokolade zum selber bauen”

  1. Christian

    Am 19. Dezember 2008 um 11:04 Uhr

    Hmmm…sollte ich echt mal ausprobieren. 🙂

  2. Ron

    Am 19. Dezember 2008 um 15:40 Uhr

    Wirklich eine nette Idee, wobei die Zutaten für den Preis schon ziemlich exotisch sein sollten.

  3. Michael

    Am 21. Dezember 2008 um 11:45 Uhr

    Also ich war voll zufrieden nach meiner Bestellung!

  4. schokofan

    Am 23. Dezember 2008 um 16:57 Uhr

    die tester von fudder.de waren nicht so begeistert von der Schokolade

    http://fudder.de/artikel/2008/12/17/chocride-schokolade-zum-selbermixen/

  5. Jan

    Am 27. Dezember 2008 um 19:12 Uhr

    Finde die Idee ganz cool. Werde mir die Seite anschauen, auch wenn ich auf einen bestimmten Geschmack bei Schokolade festgelegt bin. Diesen muss ich normalerweise nicht beschreiben, da ich weiß, wo die schoko im Regel liegt, die mir schmeckt.

    Zu mymuesli kann ich schreiben, dass im fernsehn vermehr Werbung für Wunschmuesli läuft. Evtl. Nachahm-Konkurrenz?

  6. Christian

    Am 28. Dezember 2008 um 14:04 Uhr

    Die Wunschmuesli.de Werbespots sind mir in der letzten Woche auch aufgefallen. Allerdings handelt es sich dabei nicht etwa um einen mymuesli copycat, sondern um einen Werbespot für mymuesli. Wunschmuesli.de führt direkt zur mymuesli.de Seite. Wahrscheinlich erhofft man sich mit Wunschmuesli.de mehr Mainstream Appeal, als mit dem webzwonulligen mymuesli.de, dass vom Namen her wohl eher die myspace Generation anspricht.

Startseite zurück zur Startseite