Groupon bringt frische Ideen ins Liveshopping

Verfasst am 5. Dezember 2008 von .

Mit regionalem Bezug, einer Prise Liveshopping-Flair und Anleihen von Letsbuyit.com schickt sich in Chicago derzeit das junge Startup Groupon an das herkömmliche Liveshopping-Konzept mal etwas aufzufrischen.

Auf der Seite wird jeden Tag „something cool to do in Chicago“ angeboten. Heute etwa wird ein Verzehrgutschein für die Chicagoer In-Bar The Fifty/50 im Wert von 35 US Dollar für nur 15 US Dollar angeboten. Der Clou an Groupon ist aber, dass man bei dem tagesaktuellen Angebot mit Preisnachlass erst dann den definitiven Zuschlag erhält, wenn auch mindestens 15 andere Nutzer das Angebot bestellen. Sollten sich keine 15 Käufer finden, kommt das Geschäft nicht zustande. Dieses Geschäftskonzept erinnert entfernt an Letsbuyit.com, wo es darum geht, dass ein dort angebotenes Produkt umso billiger wird je mehr Kunden es kaufen wollen. Vom Konzept her also eine Art Gruppenrabatt.

Das Liveshopping-Konzept mit einem so starken regionalen Bezug umzusetzen finde ich gewagt und ist wohl nur in Metropolen mit genügender Einwohnerzahl überhaupt die Mühe wert. Sehr spannend finde ich aber die Verquickung von Liveshopping und Gruppenrabatten. Denn so werden Nutzer, die das vergünstigte tagesaktuelle Angebot kaufen wollen, motiviert für das Angebot und somit auch für die Plattform die Werbetrommel zu rühren. Ich bin mal gespannt wann sich jemand hierzulande an einem ähnlichen Konzept versucht.

Via

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Groupon bringt frische Ideen ins Liveshopping



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite