Die Telefon.de-Shopping-Map

Verfasst am 22. April 2009 von .

Hin und wieder bleibt man ja beim Einkaufen vor Schaufenstern stehen und lässt sich inspirieren. Aus diesem Prinzip ist die „telefon.de-Shopping-Map” entstanden, ein neues Gadget, auf dem via Google Maps (Deutschland-Karte) eine rein zufällige Auswahl an Handys und Telefonen angezeigt werden, die in den letzten Minuten gekauft wurden.

telephon

Die Länge des Minutenintervalls ist mit der Tageszeit und dem Wochentag begründet, so ist das Zeitintervall nachts natürlich wesentlich länger. Der Durchlauf der angezeigten gekauften Produkte beginnt von vorne, sobald alle Verkäufe eines festgelegten Zeitintervalls angezeigt wurden.

Angezeigt wird ein Produkt (Handy oder Telefon) erst, wenn der Kauf rückbestätigt wurde, dass heißt der Versand oder ähnliches bestätigt wurde. So wolle man es vermeiden Spaß-Bestellungen zu provozieren, heißt es auf dem Telefon.de-Shopping-Blog.

Adressen werden nicht angezeigt, lediglich eine ungefähre Postleitzahl der Region, in der das Telefon gekauft wurde. Der angezeigte Verkauf wird gemeinsam mit einem Produktbild und dem Produktnamen eingeblendet. Klickt man auf das Produktbild, wird man auf die Shoppingseite des entsprechenden Produkts weitergeleitet.

Eine nette Idee.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Social Commerce


6 Reaktionen zu “Die Telefon.de-Shopping-Map”

  1. Carsteb

    Am 22. April 2009 um 14:02 Uhr

    Sinn?

  2. Sebastian (Handelskraft)

    Am 22. April 2009 um 14:14 Uhr

    @carsten
    Welchen Sinn hat das Stehenbleiben vor Schaufenstern? Dennoch ist es ganz nett.

  3. Carsteb

    Am 22. April 2009 um 14:19 Uhr

    Okay hat mich überzeugt.
    Dennoch sehe ich es eher als Ressourcenverschwendung an 😉

  4. Sebastian (Handelskraft)

    Am 22. April 2009 um 14:41 Uhr

    Nun, das kann man natürlich auch als Ressourcenverschwendung sehen, aber man gelangt ja immer wieder per Klick auf die Produkte zu telefon.de. Von daher ist es eigentlich ein hübschere Online Marketingstrategie als das übliche Gedöhns.

  5. Carsteb

    Am 22. April 2009 um 15:14 Uhr

    Dem stimme ich auch zu. Jedoch: Falls man die Intention hat ein Handy zu kaufen, möchte man dann nicht eine größere Auswahl (evtl auch als Empfehlung anderer User) von Handys auf einem Blick haben? Anstatt 10 Minuten zu warten (müssen) um eine Auswahl von 1-3 Handys zu bekommen?

    Ich denke gerade in der heutigen Zeit ist direkter Zugriff auf viele Informationen sehr wichtig und esentiell. Ein Kunde möchte nicht warten. Ein Kunde möchte am besten jetzt sofort eine riesen Auswahl, darunter 10 Empfehlungen (evtl mit User-Bewertungen) und darunter wieder 3 Top-Angebote. Somit hat er ein Gefühl der hiesigen Auswahl, jedoch gleichzeitig auch eine Empfehlung für ihn (ohne die er evtl in der großen Masse an Produkten zusammenbrechen würde).

  6. Gutscheincode

    Am 10. Oktober 2010 um 06:54 Uhr

    Dennoch sehe ich es eher als Ressourcenverschwendung an

    Dem stimme ich auch zu

Startseite zurück zur Startseite