GIGA wird nun doch übernommen

Verfasst am 20. April 2009 von .

Da haben viele Online-Gamer aber noch mal Glück gehabt. Die von Pay-TV-Sender Premiere angekündigte Abstoßung des Gameportals GIGA.de ist nun hinfällig geworden. Ende Mai war geplant das Portal aus dem Netz zu nehmen, was bei den Usern für Enttäuschung und Protest gesorgt hatte. Bereits Ende März würde dem TV-Sparten-Sender die Lichter ausgepustet.

gigaDer Gaming-Anbieter IGN Entertainment hat GIGA nun übernommen und bewegt sich damit zum ersten Mal auf dem deutschen Raum der Gaming-Landschaft.

GIGA bleibt dennoch im Familienkreis, denn IGN Entertainment, der weltweit als größter Gaming-Anbieter zählt, gehört ebenso zum Konzern von Rupert Murdoch, wie Premiere.

Chis Ellis, Senior Vice President & Managing Director International, kommentiert Übernahme:

Wir freuen uns sehr, GIGA.DE bei IGN Entertainment willkommen zu heißen und unser internationales Network nun auch auf den deutschen Markt auszuweiten. Da der deutsche Gaming-Markt einer der größten in Europa ist und ein enorm großes Potential bietet, hat sich die Integration von GIGA.DE in das IGN Network geradezu angeboten.

Inwiefern Inhalte nun modifiziert werden bleibt abzuwarten.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Eine Reaktion zu “GIGA wird nun doch übernommen”

  1. Michel Wandke

    Am 4. Mai 2009 um 10:45 Uhr

    Ich kann nur hoffen das sich IGN dazu durchringt wieder einen Sendeplatz im (Kabel) TV zu besetzen, weil ansonsten GIGA neben drei Dutzend anderer IP-TV E-Sport Anbieter einfach wieder untergehen wird. Den genau das war ja mal das besondere an Giga. Und wenn man nur im Internet präsent sein will hätte eine Fussion mit ESL-TV (Turtel Entertaiment) für Spieler, Sponsoren und Macher wohl mehr gebracht.

    Mal sehen was die Zukunft bringt…

Startseite zurück zur Startseite