Goldman Sachs und Digital Sky investieren 500 Millionen Dollar in Facebook

Verfasst am 3. Januar 2011 von .

Ende 2010 berichtete die New York Times über die Vorbereitungen des Groupon-Börsenganges Ende 2011, da Groupon derzeit fleißig Kapital sucht und bereits die Hälfte der gewünschten 950 Millionen Dollar eingesammelt hat um bestehende Investoren auszuzahlen.

Die nächste größere Meldung folgte nur wenige Tage später, gestern Abend, in der New York Times: Der amerikanische Bankriese Goldman Sachs investiert gemeinsam mit der russischen Investorengruppe Digital Sky Technologies 500 Millionen Dollar in Facebook, wobei Goldman Sachs 450 Millionen Dollar, Digital Sky 50 Millionen Dollar in den Topf werfen.

Investoren bewerten Facebook nach diesem Schritt mit 50 Milliarden Dollar, womit das stetig wachsende Netzwerk Unternehmen wie Yahoo, Ebay oder Time Warner hinter sich lässt.
Bereits im August 2010 wurde Facebook mit 33 Milliarden Dollar bewertet und schon damals war das Unternehmen mehr wert als Google zum Börsengang 2004 (27 Milliarden Dollar). Weiter in der Financial Times:

„Dem Bericht zufolge plant Goldman ein Anlagevehikel, mit dessen Hilfe entsprechende Kunden direkt in Facebook investieren können. Zudem könne die US-Bank bis zu 75 Mio. Dollar ihrer Facebook-Anlage an Digital Sky verkaufen.“

Bereits im November 2009 zeichnete sich bei Facebook die Planung für einen Börsengang mit der Einführung einer Aktienstruktur offensichtlich ab. Wir haben im Oktober 2010 bereits über mögliche Gründe berichtet (Warum geht Facebook (noch) nicht an die Börse?), weshalb das Unternehmen noch nicht an die Börse will. Immer wieder wird über einen möglichen Starttermin im Jahr 2012 spekuliert.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 4,75 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Goldman Sachs und Digital Sky investieren 500 Millionen Dollar in Facebook

Kategorie: Social Web


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite