2012: Wenn der Hund Auto fährt und Herrchen fröhlich wedelt

Verfasst am 14. Dezember 2012 von .
Tailly

Foto: Tailly YouTube Video

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, das macht sich gerade in der Weihnachtszeit bemerkbar: Für Fiffi liegen in diesem Jahr statistisch gesehen mehr Geschenke unter dem Baum als für den Partner; Adventskalender für Hunde gibt es selbstverständlich auch.

Wir von Handelskraft haben zwei Geschenkvorschläge für alle, die ihr Heimtier über alles lieben und es nicht mit den gleichen Standardgeschenken (Leckerli, Spielzeug, neues Hundebett) wie jedes Jahr abspeisen möchten.

Fangen wir mit Tailly an, einem gerade bei Kickstarter eingereichten Projekt. Mit der Plüsch-Rute können Herrchen und Frauchen endlich gemeinsam mit ihrem Hund wedeln. Da diese auf den Herzschlag reagiert und bei Aufregung entsprechend stärker wedelt, lässt sich die Kommunikation zwischen Mensch und Tier auf das nächste Level bringen.

Während sich die Besitzer fröhlich zu wedeln, kann der Vierbeiner ja schon mal mit dem Wagen vorfahren. Wie das gehen soll? Kein Problem – in Neuseeland gibt es eine Fahrschule für Hunde.

Das hieße zwar, dafür extra nach Neuseeland zu reisen (und das Haustier strenggenommen dort auszusetzen), aber so ein Hund will ja schließlich auch nicht leben wie ein Hund. Und es lohnt sich, wie man im Video sieht. Am Ende der Ausbildung hat man einen flauschigen Chauffeur, der, als kleines Manko, leider für Linksverkehr trainiert wurde.

Weitere Geschenkideen für Haustiere und deren gadgetverrückte Besitzer gibt es bei Spiegel-Online.

Via TheNextWeb.com und gleich nochmal

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Netzfund der Woche


Eine Reaktion zu “2012: Wenn der Hund Auto fährt und Herrchen fröhlich wedelt”

  1. Christian Grötsch

    Am 14. Dezember 2012 um 14:23 Uhr

    Bizarr

Startseite zurück zur Startseite