Netzfund: Drastischer Kurzfilm zu Identitätsdiebstahl im Internet

Verfasst am 13. September 2013 von .

Am heutigen Freitag wollen wir entgegen der Tradition mal etwas zum Nachdenken mit euch teilen. Schließlich bestand das Internet auch vor #Prism nicht nur aus niedlichen Katzenfotos, Foodporn und Selfies. Mit dem Kurzfilm “See how easily freaks can take over your life” macht die belgische Agentur “Duval Guillaume Modem” auf Sicherheitslücken beim Onlinebanking aufmerksam, die bis zu Identitätsdiebstahl münden.

Einem willkürlich ausgewählten, angeblich echten Opfer wird hier mit etwas künstlerischer Freiheit noch weit mehr als seine Bankdaten gestohlen – sein Leben. Möglich wird das anhand der vielen frei zugänglichen persönlichen Daten in sozialen Netzwerken.

Das Ganze soll auf die Info-Webseite www.safeinternetbanking.be aufmerksam machen und für einen bewussteres Umgang mit sensiblen Daten werben.

Übrigens verzichten hierzulande immerhin 30 Prozent der Bevölkerung aus Sicherheitsgründen bewusst auf Online-Banking.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!

via lead-digital.de

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Netzfund: Drastischer Kurzfilm zu Identitätsdiebstahl im Internet

Kategorie: Netzfund der Woche


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite