Werbung erwünscht: Luxus-Shopper ticken anders

Verfasst am 27. November 2013 von .

Verkehrte Welt: Kunden wünschen sich Werbung – zumindest wenn es um die Käufer hochwertiger Kosmetika geht. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK nurago zeigen regelmäßige Luxus-Käufer eine andere Einstellung gegenüber Werbung als andere.

In der Befragung wurden zwei Typen identifiziert: Der Heavy-Beauty-Käufer (15,6 Prozent) kauft regelmäßig bis ausschließlich hochpreisige Kosmetikartikel, der Light-Beauty-Käufer (68,9 Prozent) hat bereits einmal bis öfter Premium-Kosmetik gekauft oder plant den Kauf.

Werbung erwünscht: So tickt der Heavy-Beauty-Käufer online

Der Internetauftritt gilt als imageprägend – 49 Prozent der regelmäßigen Käufer hochpreisiger Kosmetika finden Werbung für Premiummarken im Internet gut. 39 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Marken mit einem Auftritt im Internet Glaubwürdigkeit vermitteln.

Kauf-Inspiration holen sich immerhin 15 Prozent der Befragten auf Marken-Websites, die Mehrzahl (45 Prozent) zieht jedoch vor, sich in Onlineshops von Trends inspirieren zu lassen.

Auch der Showrooming-Effekt lässt sich ausmachen: 32 Prozent kaufen online, nachdem sie sich im stationären Geschäft beraten lassen haben.

Auch offline weiterhin wichtige Inspirationsquelle

Noch ist nicht jeder Luxus-Kunde online-affin: 33 Prozent der Heavy-Käufer holen sich Kauf-Inspiration lieber in Unterhaltungen im persönlichen Umfeld, 30 Prozent kaufen direkt im stationären Geschäft, ohne online zu recherchieren.

(5 Bewertung(en), Schnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Werbung erwünscht: Luxus-Shopper ticken anders

Kategorie: Fashion


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite