Das Weihnachtsgeschäft läuft online auf Hochtouren [5 Lesetipps]

Verfasst am 16. Dezember 2013 von .

Das Weihnachtsgeschäft ist ganz klar das Thema, welches die Onlinehändler derzeit am meisten beschäftigt. Die umsatzstärkste Zeit im Jahr ist in vollem Gange und läuft bisher gut, aber nicht sensationell. Besonders nach den starken Zahlen im letzten Jahr wird mit großer Spannung beobachtet, ob die Händler in diesem Jahr neue Rekordwerte aufstellen können. Nach der aktuellen Händlerbefragung „Weihnachtsgeschäft im interaktiven Handel“ des bvh, rechnet man wieder mit hohen Umsätzen, die nach dem bisherigen Jahresverlauf und den ersten Wochen im Weihnachtsgeschäft nicht verwunderlich sind.

So gehen über 40 Prozent der Onlinehändler von einer erneuten Steigerung der Umsätze im Vergleich zum Vorjahr aus. Dagegen glauben mehr als die Hälfte, dass die Entwicklung gleichbleibend sein wird. Doch wie entscheidend ist das Weihnachtsgeschäft für den Onlinehandel? Der prozentuale Umsatzanteil des Weihnachtsgeschäfts 2012 zum Gesamtumsatz 2012 macht es deutlich:
  • 29,8 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von bis zu 10 Prozent
  • 25,5 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von 11 bis 20 Prozent
  • 31,9 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von 21 bis 30 Prozent
  • 10,6 Prozent erzielten einen Umsatzanteil von über 30 Prozent

Die Händler hoffen nun nochmal auf einen großen Shopping-Endspurt in den letzten Tagen vor dem Fest, denn viele kaufen erst kurz vor knapp ihre Weihnachtsgeschenke. Laut des Handelsverbundes HDE hat der Handel nach einer schwachen ersten Dezemberwoche in der zweiten Woche bereits zugelegt. Der 3. Adventssamstag war bisher der stärkste Tag im Shoppingrausch. So ist die Hoffnung der Händler für die nächsten Tage groß.

In dem ganzen Shopping-Boom während der Adventszeit wurden allein durch die Deutsche Post DHL jeden Tag acht Millionen Pakete zugestellt. Noch nie haben die Deutschen so viel bestellt wie heute. Um das Geschäft in der Vorweihnachtszeit noch weiter anzuheizen werden Kunden besondere Aktionen geboten. Das erhöht die Kaufbereitschaft im Shop und dies sind die beliebtesten Maßnahmen:

  • 52,3 Prozent bieten Rabatte bzw. Sonderangebote an
  • 40,9 Prozent bieten Printprodukte wie Sonderkataloge oder Magazine an
  • 29,5 Prozent bieten Gewinnspiele an

Man kann gespannt sein, was die letzten Tage für den Onlinehandel noch bringen und wir hoffen natürlich, dass bei jedem pünktlich zu Heiligabend die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Unsere Lesetipps der Woche

(2 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Lesetipps der Woche


2 Reaktionen zu “Das Weihnachtsgeschäft läuft online auf Hochtouren [5 Lesetipps]”

  1. dotfly_SB

    Am 17. Dezember 2013 um 17:20 Uhr

    Das Weihnachtsgeschäft ist eine großartige Zeit für Online-Händler. Wir betreuen mehrere Online-Shops und jetzt ist die Zeit zu feiern. Und zu verkaufen. Denn jetzt sehen alle Online-Shop Inhaber, dass es sich lohnen kann, regelmäßig in einen guten Shop zu investieren.

  2. Ruth | Shopgate

    Am 19. Dezember 2013 um 11:31 Uhr

    Ich stimme voll zu! Die Weihnachtszeit ist natürlich für Onlinehändler besonders rentabel, jedoch nicht automatisch. Kunden müssen auf die mobile Webseite/den Onlineshop manövriert werden und dort einkaufen. Einen Point of Interest in den tatsächlichen Point of Sales umzuwandeln, liegt im Interesse der Händler und wird durch einen funktionierenden Webshop sowie den Einsatz von Zusatzleistungen wie z.B QR-Codes erreicht.

Startseite zurück zur Startseite