Mehr Kunden durch effektives Gutschein-Marketing

Verfasst am 23. Oktober 2014 von .

Grafik: Carol Pyles

Grafik: Carol Pyles

Durch Gutschein-Marketing werden Neukunden generiert und Bestandskunden aktiviert. Die deals.com Gutscheinstudie 2014 zeigt dabei auf, wie beliebt Gutscheine und Coupons unter den Online-Shoppern sind. So haben in diesem Jahr bisher 50 Prozent der Befragten zwei bis fünf Mal einen Gutschein beim Online-Kauf benutzt.


 

Der lukrative Online-Couponing-Markt

Die deals.com Gutscheinstudie 2014 liefert interessante Zahlen über die Nutzung von Gutscheinen im Jahr 2013 und 2014. So geben 47 Prozent der Befragten an, dass sie aufgrund eines Gutscheins eher in einem neuen Shop einkaufen würden. 14 Prozent der Befragten kaufen sogar nur in einem Shop, wenn sie vorher einen passenden Gutschein finden oder erhalten. Besonders ertragreich scheinen Gutscheine mit einem Mindestbestellwert zu sein: 46 Prozent der Kunden haben beim Kauf mehr ausgegeben, um einen bestimmten Mindestbestellwert eines Coupons zu erreichen. Jeder Fünfte gibt an mehr auszugeben als geplant, da die Befragten davon ausgehen, dass sie so beim Einkauf (noch mehr) Geld sparen.

Der Gutschein muss gefunden werden

Die Studie verrät auch, dass mehr als ein Drittel der Befragten bereits nach Gutscheinen suchen, obwohl noch nicht klar ist, was überhaupt gekauft werden soll. Diese Schnäppchenjäger sind daher empfänglich für gute Angebote via Coupon. 46 Prozent suchen dagegen “erst” während des Kaufprozesses nach passenden Vergünstigungen. Online-Shops sollten daher ihre Gutscheine nicht verstecken, sondern an potenzielle Kunden herantragen. Hilfreich sind dabei Seiten wie dealdoktor.de, bei denen man eigene Angebote eintragen kann.

Auch Offline-Gutscheine nutzen

Gutscheine sollten aber nicht nur online verteilt werden. Auch sogenannte Paketbeilage-Kampagnen können sich lohnen. Hier befinden sich Gutscheine in den Paketen von Partner-Shops. So lassen sich gezielt Online-Shopper bestimmter Branchen ansprechen. Mit den passenden Partner-Shops verweist man auf das eigene Angebot und gibt dem potenziellen Kunden gleich eine Vergünstigung in die Hand. Die Response- beziehungsweise Bestellraten liegen bei 0,5-3 Prozent.

Aktivieren und generieren

Neukunden generieren und Bestandskunden aktivieren – das sollten die Ziele einer erfolgreichen Gutschein-Kampagne sein. Die deals.com Gutscheinstudie 2014 zeigt, dass sich der Online-Couponing-Markt durchaus lohnen kann. Auch Paketbeilagen können, wenn richtig dosiert, zum Erfolg führen.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



3 Reaktionen zu “Mehr Kunden durch effektives Gutschein-Marketing”

  1. Diana

    Am 23. Oktober 2014 um 10:05 Uhr

    Dazu fällt mir ein, dass ich bei einer Bestellung von Schwangerschaftsmode bei Amazon eine Paketbeilage für Wein erhalten habe. Da musste ich schon sehr schmunzeln über diese “Zielgruppenorientierung”.

  2. Iris Kombeny

    Am 30. Oktober 2014 um 11:46 Uhr

    Man freut sich immer auf Gutscheine! Das kann auch ganz gut eine Online Marketing Strategie ergänzen: https://www.1min30.com/?p=17481

  3. Marco De Micheli

    Am 2. November 2014 um 13:36 Uhr

    Ein interessanter Beitrag: Interessant können auch Gutschein-Kooperationen für eine Win-win-Situation sein, im Rahmen von Partnerprogrammen in zielgruppennahen und produktverwandten Shops gegenseitige Gutschein-Angebote zu platzieren und so mit einem starken Anreiz auf Ihren Shop hinzuweisen.

    Dabei ist in der Regel auf den Partnershops für die Kunden das Shop-Logo, der Gutscheinwert in Prozenten oder mit einem Preisvorteil, ein Kaufanreiz – idealerweise mit Bezug zum getätigten Kauf – und ein Rabattcode ersichtlich. Wenn beispielsweise eine Reisebuchhandlung, eine Reiseagentur, ein Reiseversicherer und ein Reiseartikel-Shop gegenseitig solche Gutscheine anbieten, macht dies für Kunden, Kaufmotive und Shops gleich dreifach Sinn.

Startseite zurück zur Startseite