Amazon stellt neues Logistikzentrum der 8. Generation vor

Verfasst am 3. Dezember 2014 von .

Grafik:Pablo

Grafik:Pablo

Amazon verschickt Pakete, sehr viele Pakete: Besonders zur Weihnachtszeit reichen die Kapazitäten des Online-Versandhändlers schon lange nicht mehr aus, um die Produkte termingerecht zu liefern. 80.000 saisonale Mitarbeiter verpacken und verladen deshalb zusätzlich. Aber auch das 2012 gekaufte Unternehmen Kiva kommt mit 15.000 Robotern zum Einsatz. In einem jetzt veröffentlichten Video sieht man das Amazon Versandhaus der 8. Generation im kalifornischen Tracy.

Versandoptimierung dank Kiva

2012 kaufte Amazon den Roboterhersteller Kiva für 775 Millionen US-Dollar. Ziel war eine Optimierung der Versandprozesse. Die Roboter lokalisieren bestellte Produkte und bringen diese an die Packstationen, die allerdings noch per Menschenhand geführt werden. Auch die Robo-Stows stammen von Kiva: Diese großen Roboterarme arbeiten mit modernen Visualisierungssystemen und helfen beim Einräumen der Waren. Ein Video erlaubt einen Einblick in die 8. Generation der Amazon-Versandhäuser.

Digitale Transformation als anhaltender Prozess

Das moderne Versandhaus zeigt, dass selbst Big Player wie Amazon nicht auf Digitalisierung verzichten können. Zwar hat das Unternehmen in der Digitalen Transformation schon die größten Schritte hinter sich, aber die Digitalisierung ist ein anhaltender Prozess, dem sich kein Unternehmen dauerhaft entziehen kann. Ganz unfehlbar scheinen die Versandhäuser von Amazon trotz wachsender Automatisierung allerdings noch nicht zu sein: So hat in Großbritannien ein Student fremde Waren im Wert von 4.500 Euro zugeschickt bekommen. Der Versandhändler weiß sich aber zu helfen und nutzt diese Panne als positive PR-Aktion.

Mehr erfahren in unserem neuen Whitepaper: “Digitale Transformation: Herausforderungen für Marketing, Sales und IT”

Digitale TransformationIn unserem Whitepaper “Digitale Transformation” geben wir Einblicke in die Umbauprozesse des Handels und zeigen, dass der Weg in eine digitale Welt nicht mehr lang sein muss. Dabei erfasst die Digitalisierung nicht nur Verbraucher, sondern auch immer mehr Händler, die beispielsweise auf die Funktionen von Smartphones im Kaufprozess eingehen müssen.
Das Whitepaper kann hier angefordert werden.

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Versandhandel


Eine Reaktion zu “Amazon stellt neues Logistikzentrum der 8. Generation vor”

  1. Timo Koch

    Am 6. Februar 2015 um 13:43 Uhr

    So gut, wie im Video läuft es in der Praxis wohl noch nicht, die Technik scheint noch etwas anfällig zu sein. Außerdem gibt es aktuell auch Konkurrenz der Firma Grenzebach Automation mit dem Produkt G-com.

Startseite zurück zur Startseite