Stephan Schambachs dritter Wurf: Die Mobile Retail Platform NewStore ist live

Verfasst am 30. September 2015 von .
newstore-launch

Screen: NewStore.com

NewStore, die dritte E-Commerce Plattform von Stephan Schambach, ist live. Nach dem E-Commerce Monolithen Intershop und der SaaS-Lösung Demandware steht nun die Digitalisierung des stationären Handels auf der Agenda des Seriengründers. Mobile first, versteht sich:

NewStore provides the only mobile retail platform that promotes conversion, boosts engagement, unifies offline and online, and modernizes fulfillment.

Working as a Demandware Link Partner and in conjunction with existing ecommerce platforms, NewStore allows brands to deliver a mobile-first retail experience designed around how consumers want to buy today — anywhere, anytime, with single touch simplicity.

Eine Idee, wohin es geht, gibt das Video:

NewStore will mehrere fundamentale Probleme lösen, die Retailer im Zeitalter des Omnichannel Commerce haben: Die geringe Conversion Rate auf mobilen Endgeräten, die Integration von off- und online, sowie die mangelnde Kreativität von Händlern, neue Interaktionsformen für den mobilen Kunden zu entwickeln. Auch der Führungsposition von Amazon in Sachen Convenience will man die Stirn bieten.

Dafür bietet die von Grund auf mobil gedachte Retail Plattform eine Lösung, die hohe Conversion verspricht und das Shopping-Erlebnis über die Kanäle hinweg vereinheitlicht. Das Unternehmen hat dereits 38 Millionen US-Dollar eingesammelt. Hauptinvestor ist General Catalyst Partners. Als ersten Kunden stellt man LLX Global Business Services SA vor. Das Unternehmen ist Serviceprovider für Marken wie Jimmy Choo, Bally und Belstaff.

Durch einen Cloud- und Mobile-basierten Layer, der die bestehende E-Commerce Systemlandschaft ohne größere Anpassungen integriert, soll ein nahtloses mobiles Einkaufserlebnis entstehen. Marken bieten ihren Kunden damit höhere Convenience und sorgen für stärkere Interaktion und Kundenbindung. Mehr Umsatz dank Instant Gratification mit nur einem Touch.

Die Kampfansage von Stephan Schambach reicht noch weiter: In der Pressemitteilung ist zu lesen, man werde Mobile Apps noch populärer als traditionelle Onlineshops machen. Gemeinsam mit den klugen Köpfen von CouchCommerce und GoodsCloud macht man sich nun daran, Omnichannel Commerce neu zu denken.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 4,83 von 5)
Loading...



Eine Reaktion zu “Stephan Schambachs dritter Wurf: Die Mobile Retail Platform NewStore ist live”

  1. TWiST #74: NewStore und OroCRM | ShopTechBlog

    Am 2. Oktober 2015 um 08:27 Uhr

    […] Jetzt ist es offiziell: NewStore, das neue Projekt von Intershop– und Demandware-Gründer Stephan Schambach hat den Betrieb aufgenommen. Nach den Übernahmen der Mobile-Spezialisten CouchCommerce und der cloudbasierten Fulfillment-Plattform Goodscloud hat man eine Plattform geschaffen, die die Online- und Offline-Welten miteinander verknüpfen will und mobile Endgeräte als Dreh- und Angelpunkt identifiziert – ein Imagevideo zeigt dabei, wo die Reise konzeptionell hingehen soll. Weitere Informationen bei Handelskraft. […]

Startseite zurück zur Startseite