Netzfund: Niemand arbeitet gern umsonst!

Verfasst am 8. Januar 2016 von .

Würde euch ein Starbucks-Mitarbeiter einen Kaffee für umsonst geben, damit ihr die Qualität erst testen könnt?
Oder wäre es fair, wenn ihr in einem Restaurant beim ersten Besuch nichts bezahlt und erst beim nächsten Besuch Geld auf den Tisch legt? – natürlich nicht!

Leider wird das immer wieder von Kreativarbeitern in Form von unbezahlten Pitches gefordet.
Die Agentur Zulu Alpha Kilo hat diese Absurdität in einem kurzem Videoclip auf eine recht unterhaltsame Art und Weise aufbereitet.

„First you pay, then you eat!“ – seht selbst!

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Netzfund: Niemand arbeitet gern umsonst!

Kategorie: Netzfund der Woche


Kommentarfunktion ist deaktiviert