„Investitionen in Traffic-Generierung bringen nichts, wenn zu wenig Shop-Besucher das Richtige finden“ – Interview mit Handelskraft Speaker Daniel Planert von FACT-Finder

Verfasst am 11. Februar 2016 von .

Fast jeder Online-Händler hat das Problem, dass ein Großteil seiner Besucher nichts kauft. Natürlich liegt das teilweise an den Besuchern selbst. Zum Beispiel, wenn sie sich nur allgemein informieren oder Preise vergleichen wollen. Oftmals kommen Kunden jedoch mit echtem Kaufinteresse in einen Shop und finden nichts, obwohl die passenden Produkte auf Lager wären. In diesem Fall geht potenzieller – und meist nicht unerheblicher – Umsatz verloren.

Daniel Planert, Partner Manager bei FACT-Finder

Daniel Planert, Partner Manager bei FACT-Finder

Ob Shop-Design, Landingpage-Struktur oder Checkout-Prozess: Zur Verbesserung der Conversion Rate gibt es viele Stellschrauben und die meisten davon sollten Händler keinesfalls vernachlässigen. Jedoch liegt das größte Optimierungs-Potenzial bei vielen Händlern in der On-Site-Suche, dem Lieblingstool der Kunden.

Im Interview mit Handelskraft erklärt Daniel Planert, Partner Manager bei FACT-Finder, was eine intelligente Suchfunktion leisten sollte, um die heutigen Kundenansprüche zu erfüllen, und wie sich Händler mit der Suche vom Wettbewerb differenzieren können. Bei der Handelskraft 2016 am 18. Februar hält Daniel Planert eine Session zum Thema „Suche – ein Feld voller Möglichkeiten“.

Worauf müssen Shop-Betreiber ihren Schwerpunkt legen, um anspruchsvollen Kunden ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten?

Zunächst einmal sollten Online-Händler sicherstellen, dass Kunden auch dann relevante Suchergebnisse erhalten, wenn sie – z.B. aufgrund von Vertippern – ihr Suchwort anders eingeben als in den Produktdaten hinterlegt. Eine fehlertolerante Suche sollte zur Standard-Ausrüstung jedes Shops gehören – insbesondere in Mobile-Shops, wo Vertipper noch häufiger auftreten. Zudem ist es wichtig, dass die Suche auch bei fehlerhaften Long-Tail-Eingaben wie „notbook samung 17 zoll“ gute Ergebnisse ausspielt. Denn wer als Kunde eine konkrete Suchanfrage stellt, hat meist auch einen konkreten Kaufwunsch.

Sich vor dem Kauf inspirieren zu lassen und im Online-Sortiment zu stöbern, ist besonders in Branchen wie Fashion oder Do-it-Yourself beliebt. Online-Händler sollten diesen Kundenanspruch bedienen, indem sie Content wie Ratgeberartikel oder Videos schnell auffindbar machen sowie ansprechende Themen- und Markenseiten aufsetzen und passende Produktempfehlungen anzeigen.

Warum sollten Shop-Betreiber in Zeiten von Google Shopping und Amazon Marketplace in eine On-Site-Suche investieren?

Weil es den Umsatz steigert. Im Dezember 2015 wurde von FACT-Finder eine Studie mit mehr als 400 Händlern durchgeführt – 48 Prozent der befragten Händler sagten, dass sie Marktplätze nur als ergänzenden Absatzkanal neben dem eigenen Online-Shop ansehen. So kommt es auch, dass Online-Händler teils große Summen in SEM stecken, um möglichst viele Besucher in den eigenen Shop zu bringen. Aber Investitionen in Traffic-Generierung bringen nichts, wenn zu wenig Besucher das Richtige finden und den Shop nach kurzem Aufenthalt wieder verlassen. Deshalb ist eine gute Suche so wichtig. Aber es gibt noch weitere Gründe:

Durch die Analyse von Suchanfragen sind Händler in der Lage, neue Trends noch vor der Konkurrenz auszumachen und entsprechende Marketing-Maßnahmen zu starten. Zudem hilft die Suche dabei, den eigenen USP im Online-Shop abzubilden. Wenn ein Händler zum Beispiel für die Qualität seiner Produkte bekannt ist, kann er hochwertige Ware mit positiven Kundenbewertungen ganz oben in den Suchergebnissen anzeigen lassen.

B2B-Händler machen den Sprung in Richtung Digitalisierung. Wie können sie von einer On-Site-Suche profitieren und welche besonderen Herausforderungen kommen auf sie zu?

Jeder Einkäufer im B2B wünscht sich denselben Einkaufskomfort, den er als Privatkunde bei führenden Einzelhändlern genießt. Hier gibt es keinen Unterschied. Um den Einkauf so gut es geht zu vereinfachen und Geschäftskunden Zeit zu ersparen, sollten B2B-Händler die Suche nach Artikelnummern ermöglichen und automatische Suchvorschläge bieten.

Ganz wichtig im B2B-Shop ist die Personalisierung: Die Suche muss in der Lage sein, je nach Kunde und ausgehandeltem Mengen-Rabatt unterschiedliche Preise auszuspielen. Auch Guided-Selling hat im B2B große Bedeutung. Mit einem interaktiven Berater-Tool, das Einkäufer anhand von produktbezogenen Fragen zu den richtigen Produkten führt, lassen sich Call-Center-Kosten einsparen und Retouren senken.

Was ist das nächste „Big Thing“, das wir von FACT-Finder erwarten können?

Wir werden in Kürze die nächste FACT-Finder-Version (7.1) herausbringen. Enthalten sind unter anderem Verbesserungen am Analytics-Tool, personalisierte Empfehlungen und ein optimiertes Backend.
Zudem sieht unsere Roadmap weitere Funktionalitäten vor, inklusive einem ganz neuen FACT-Finder-Kern. Sie können also gespannt sein.

Würden Sie uns einen Überblick Ihrer Session für die Handelskraft 2016 geben?

Anhand von Best-Practice-Beispielen werden wir zeigen, warum die On-Site-Suche noch immer das zentrale Verkaufs-Tool für Online-Händler ist, was eine gute Suche können sollte und wie sie strategisch clever eingesetzt werden kann.

Was sind Ihre Erwartungen für die Handelskraft Konferenz 2016?

Ich freue mich darauf, mit Kunden, Interessenten und Partnern ins Gespräch zu kommen. Außerdem bin ich gespannt auf die vielversprechenden Vorträge, aus denen ich bestimmt einige Learnings ziehen werde.

Handelskraft Konferenz

Handelskraft KonferenzWer die Session “Suche – ein Feld voller Möglichkeiten“ von Daniel Planert und viele weitere spannende Präsentationen zu Themen, wie „Du bist, wo du kaufst!“ von Shoplupe Gründer Johannes Altmann sowie Adrian Hotz Impuls “Alles Amazon, oder was? Ideen zum Überleben mit Amazon” nicht verpassen will, kann sich hier zur Handelskraft 2016 anmelden!

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für „Investitionen in Traffic-Generierung bringen nichts, wenn zu wenig Shop-Besucher das Richtige finden“ – Interview mit Handelskraft Speaker Daniel Planert von FACT-Finder



Kommentarfunktion ist deaktiviert