E-Channels Day 2016: Marketplaces & Weißwürstl [Recap]

Verfasst am 27. April 2016 von .

München
Zum zweiten Mal veranstaltete der Marktplatz-Spezialist Tradebyte den E-Channels Day in München, der Händlern, Anbietern und Partnern einen Blick in das Marktplatz-Ökosystem ermöglichte. Vor allem Händler konnten in den Beiträgen Best Practices und nützliche Tipps für den Verkauf auf Marktplätzen mitnehmen. Neben Vorträgen von Jochen Krisch, Martin Groß-Albenhausen und anderen E-Commerce Experten, erwartete die Besucher viel Zeit zum Networken, beispielsweise in vorher geplanten Treffen oder während der Abendveranstaltung.

Marketplaces, Marketplaces are everywhere

Los ging’s mit dem Vortrag “Das Plattform-Geschäft von real.de”, der einen Einblick in die Multichannel-Strategie der Handelskette gewährte. Neben interessanten Zahlen – Real ist demnach einer der größten Fahrradhändler in Deutschland – wurden die Einkaufsmöglichkeiten der Kunden dargestellt, wie beispielsweise mit Hilfe von Bestellterminals in den Filialen, Payback-Services oder die kostenlose Lieferung: Bei Real wird Multichannel gelebt.

Vor der Mittagspause erklärte Rudi Geiger von Demandware, dass das neue Kundenzeitalter der Omni-Konsumenten begonnen hat und Martin Schade von der Tradebyte gab hilfreiche Tipps und Tricks für das Marketplace Management. Die 15 Minuten Pausen zwischen den Vorträgen wurden zum Kennenlernen und Networken benutzt, was dank toller Location, kalten Getränken (die waren an diesem sonnigen Tag in München auch nötig) und “Zwischendurch”-Häppchen nicht sehr schwer fiel.

Nach dem typisch bayrischen Weißwurst Mittagessen, ging es zwar weiter mit den Vorträgen, doch starteten auch, zumindest für uns, zeitgleich vorher abgesprochene Termine in der Meeting Lounge. In den 30 Minuten Meetings war dabei aber nicht mehr als nur ein erstes Kennenlernen möglich, wobei viele Gespräche auf der abschließenden Abendveranstaltung im lockeren Rahmen weitergingen… Tegernseer sei Dank!

Für Händler, die noch nicht all zu viel Erfahrung im Umgang mit Marketplaces haben, ist der E-Channels Day 2016 eine Gelegenheit gewesen sich mit den wichtigsten Playern in diesem Bereich bekannt zu machen. Amazon, Zalando, eBay, Otto, Rakuten und Real sind dabei nur die großen Namen auf der Channels-Seite, während Anbieter wie Demwandware oder Magento mit technischen Ratschlägen zur Seite standen.

Dank gilt der gesamten Tradebyte-Crew für die Organisation dieses gelungenen, zweiten E-Channels Day 2016 – nächstes Jahr gerne wieder!

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für E-Channels Day 2016: Marketplaces & Weißwürstl [Recap]

Kategorie: Messen & Events


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite