Aktualisiertes Whitepaper: Search-Engine-Advertising optimieren – mehr Erfolg mit AdWords, Bing Ads und Co.

Verfasst am 2. August 2016 von .

whitepaper-search-engine-advertisement-titelLetzte Woche stellte Alphabet, die Google Muttergesellschaft, seine Quartalszahlen vor. Die Erwartungen wurden übertroffen und vor allem dank Google steht der Konzern so gut da. Google ist absoluter Marktführer in Sachen Suchmaschinenwerbung und auch YouTube glänzt mit guten Zahlen für Display- und Videowerbung.

Im Mai gab Google einmal mehr Veränderungen für sein Werbeprogramm AdWords bekannt. Dazu gehört die Einführung von Expanded Text-Ads, Responsive Display-Ads und Local-Search-Ads, die seit letzter Woche nun auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Des Weiteren können Nutzer nun gezielt festlegen auf welchen Endgeräten – Desktop, Tablet, Smartphone – ihre Anzeigen ausgespielt werden. All das führt dazu, dass die Werbekunden weiter Schlange stehen.

Doch ohne echtes Know-How in Sachen Suchmaschinenwerbung (Search-Engine-Advertising, SEA), ist auch der smarteste Algorithmus im schlechtesten Fall ineffiziente Geldverschwendung. In unserem aktualisierten Whitepaper liefern wir die Grundlagen für eine erfolgreiche Anzeigen-Kampagne.

Suchmaschinenwerbung optimal gestalten

Der Begriff Suchmaschinenwerbung (Search-Engine-Advertising, SEA) umfasst als Teildisziplin des Suchmaschinenmarketings alle kostenpflichtigen Werbemaßnahmen auf Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo und Co. Weitere synonym verwendete Begriffsbezeichnungen sind Keyword-Advertising oder Paid Search. Search-Engine-Advertising eignet sich hervorragend zur schnellen und messbaren Skalierung des Website-Traffics.

Die weltweit meist genutzten SEA-Systeme sind Google mit dem Google-AdWords-System, Bing und Yahoo. Letztere sind seit 2010 im Bing-Ads-Netzwerk zusammengefasst. In China und Russland gibt es mit Baidu und Yandex lokale Player mit hoher Relevanz in den Heimatmärkten. In Europa und insbesondere im deutschsprachigen Raum verfügt Google mit einem Marktanteil von über 90 Prozent über ein Quasi-Monopol.

Innerhalb des Online-Marketing-Mix gehört SEA, genau wie SEO, zu den Pull-Marketing-Kanälen. Potentielle Interessenten werden anhand ihrer Suchintention angesprochen, welche wiederum auf ein bereits vorhandenes Informations- oder Kaufinteresse schließen lässt. Beim Pull-Marketing ist demnach ein konkreter Bedarf bereits vorhanden. Als Mittel zur Kundenansprache kann Suchmaschinenwerbung dennoch entlang der kompletten Customer-Journey eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu den eher langfristigen Optimierungspotentialen im SEO, kann SEA auch kurzfristig zur Erhöhung von Reichweite und Sichtbarkeit eingesetzt werden. Durch die immer präziseren Targeting-Möglichkeiten lassen sich Kampagnen zielgruppenspezifischer steuern. Unnötige Streuverluste wie bei klassischen Reichweitenkanälen (Print, TV, Radio) können minimiert werden.

In Summe macht dies die Suchmaschinenwerbung zu einer der spannendsten Werbeformen im Online-Marketing-Mix. Dank der sehr detaillierten Reporting-Möglichkeiten und zahlreicher KPI hat man zu jeder Zeit volle Kostenkontrolle.

Mehr erfahren: “Search-Engine-Advertising optimieren: Mehr Erfolg mit AdWords, Bing Ads & Co.”

whitepaper-sea-search-angine-advertisement-coverIn unserem aktualisierten SEA-Whitepaper geben wir einen Überblick über die Arbeit eines SEA-Managers. Wir verraten, was die strategischen Ziele im SEA sein sollten, welche Einflussfaktoren es für die Anzeigenposition gibt und wie man komplette AdWords-Kampagnen optimiert. Unser SEA-Whitepaper ist der Grundstein für eine erfolgreiche Anzeigen-Kampagne. Das Whitepaper kann hier kostenlos angefordert werden.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Aktualisiertes Whitepaper: Search-Engine-Advertising optimieren – mehr Erfolg mit AdWords, Bing Ads und Co.



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite