Von Menschen und Maschinen – 10 Digital-Business-Fragen für 2017

Verfasst am 17. Januar 2017 von .
Quelle: Handelskraft 2017 - dotSource GmbH

Quelle: Handelskraft 2017 – dotSource GmbH

Digitale und physische Welt verschmelzen. Trends, wie beispielsweise Augmented Reality bei Pokémon GO, Einkaufen per WhatsApp und Conversational Commerce mit Amazon Echo, lassen das Internet of Things in unseren privaten Alltag einziehen. In Unternehmen kommen Digitalthemen wie digitale Zusatzservices im Omnichannel-Commerce, moderne Softwarearchitektur mit Microservices sowie neue Organisationsformen durch agile, cross-funktionale Teams immer mehr an.

Digital, das bedeutet das perfekte Zusammenspiel von Menschen und Maschinen.

Die konsistente Customer-Journey über alle Kontaktpunkte des Unternehmens zum Kunden bedingt organisatorisch den Mut zum Experimentieren, interdisziplinäre Teams und einen maximalen Stellenwert für digitale Innovation. Sie bedingt eine technisch integrierte IT-Systemlandschaft. CMS, E-Commerce, CRM, PIM und Marketing-Automation bilden gemeinsam und integriert die Plattform für die erfolgreiche digitale Transformation von Marketing und Vertrieb.

Die digitale Revolution kommt erst noch

Wir googeln. Wir kaufen bei Amazon und Zalando. Wir bestellen unser Essen per App. Unsere Fitness-Armbänder zählen unsere Schritte und messen unseren Puls. Wir teilen unser Leben in Messengern und sozialen Netzwerken. Wir sind unglaublich digital! Oder etwa nicht?

Das Pentagon steuert die Atomwaffen der USA mit Technik der 70er Jahre. Mit 8 Zoll großen Disketten. Jenen, welche einst die Lochkarte ablösten. Im Jahr 2016! Im gleichen Jahr feiert Microsoft »Tay«, seinen ersten selbst lernenden Twitter-Bot mit künstlicher Intelligenz. Nach nicht einmal 24h wird Tay abgeschaltet. Der Bot wurde rassistisch, homophob, sexistisch und antisemitisch.

Wir müssen nicht mehr zwischen mobilem und stationärem Internet unterscheiden. Wir sind always on! Außer im Zug (auch wenn BVG und DB sich hier endlich bewegen!), in ländlichen und dünn besiedelten Gebieten der Republik sowie an überlasteten Hotspots in Ballungszentren.

Die wahre digitale Revolution steht uns erst noch bevor! Smarte Städte und echte Geschäfts- und Lebenshilfe durch vernetzte digitale Technik sind zum Greifen nah, doch der Weg dahin ist nicht vorgezeichnet. Oder ganz altbacken: Der Weg ist das Ziel!

Welche Fragen sollten sich Unternehmen 2017 stellen, um ihren eigenen erfolgreichen Weg in die Digitalisierung zu finden? Wir haben die unserer Meinung nach 10 wichtigsten zusammengestellt:

10 Digital-Business-Fragen für 2017

  1. Was kann Ihr Business in Zukunft leisten und was müssen Sie tun, damit es morgen noch erfolgreich ist?
  2. Wie flexibel ist Ihre Systemlandschaft und welche Plattform unterstützt ihr Business?
  3. Wie smart ist Ihr Business und welche Daten lassen Sie ungenutzt?
  4. Wo setzt Ihr Business auf die Rechenkraft der Cloud und künstliche Intelligenz?
  5. Was hätten Sie am liebsten automatisch erledigt und was können Roboter für Ihr Business tun?
  6. Sind Ihre Mitarbeiter bereit für den digitalen Wandel und wie entwickeln Sie Ihre Mitarbeiter digital weiter?
  7. Wie schnell erfüllen Sie die Wünsche Ihrer Kunden und wie beziehen Sie Ihre Kunden ein?
  8. Bedient Ihre Marketingstrategie die mobilen Momente Ihrer Kunden und wie unterhaltsam ist ihr Marketing?
  9. Welche Zielgruppen spricht Ihr Marketing an und wie klingt der Sound Ihrer Marke?
  10. Wie gut ist Ihr Unternehmen auf die digitale Revolution vorbereitet?

Handelskraft 2017

Die digitalen Entwicklungen beeinflussen uns. Sie haben unsere Prioritäten verändert, unsere Wünsche, unser Verhalten, unsere Sprache und wie wir konsumieren. Wir betrachten die Welt durch unser Smartphone und sind live dabei, wenn die reale und die virtuelle Welt verschmelzen.

handelskraft2017-trendbuch-cover Das Digital-Business-Trendbuch „Handelskraft 2017 »Von Menschen und Maschinen«“ kann ab sofort hier zum kostenlosen Download angefordert werden.

Das Trendbuch ist außerdem in hochwertiger Druckform zu haben. Wer Interesse am „Handelskraft 2017 »Von Menschen und Maschinen«“-Buch oder Fragen rund ums Digital Business hat, kann uns hier kontaktieren oder am 23. März auf der Handelskraft 2017 – Konferenz für digitalen Erfolg besuchen.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite