Netzfund: Adieu Sprachbarriere! Mit AI kann deine Präsi in Echtzeit übersetzt werden

Verfasst am 12. Mai 2017 von .

Ein Traum von Marc Zuckerberg ist es, die ganze Welt zu verbinden. Aber in dieser vernetzen Welt gibt es noch etwas, das uns getrennt halt: die Sprache. Esperanto war ein fehlgeschlagenes Experiment. Daher liegen alle Erwartungen auf den Übersetzungsfähigkeiten: auf dem Markt gibt es bereits ein Headset, das in Echtzeit übersetzt, aber wie geht’s weiter?

In Hinblick auf die großen Auswirkungen der TED-Talks und den Trend Wissen zu übermitteln, hat Microsoft eine neue Powerpoint-Erweiterung vorgestellt, die Präsentationen in Echtzeit übersetzen kann.

Unten kann man die Vorstellung in Spanisch sehen, die am Mittwoch bei Microsofts Entwicklerkonferenz stattgefunden hat.

Warum ist es so geil?

  • Spracherkennung in 10 Sprachen und die Möglichkeit diese zu personalisieren.
  • Der Speaker kann in Echtzeit Untertitel in 60 Sprachen abbilden.
  • Das Publikum kann von verschiedenen Geräten aus die Präsi in der jeweils eigenen Sprache verfolgen.
  • Fragen in verschiedenen Sprachen sind möglich.
  • Und… diese Erweiterung ist Teil der Microsoft Translator-API, das heißt die API ermöglicht es Unternehmen end-to-end-Übersetzungen in Echtzeit in ihre Services und Apps zu integrieren.

Die globale Verwendung rückt näher! 😀

Apropos! Der Powerpoint-Übersetzer befindet sich derzeit noch im Test. Mehr Infos zur Teilnahme hier.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Netzfund: Adieu Sprachbarriere! Mit AI kann deine Präsi in Echtzeit übersetzt werden



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite