New Platform Marketing Konferenz – Sommertreffen im Kreis der Familie [Recap]

Verfasst am 9. August 2017 von .
New Plattform Marketing 2017 Recap

Foto: dotSource, Logo: Online Marketing Rockstars

02.08.2017 Hamburg Reeperbahn „Docks“ Club: Einen wohl passenderen Ort hätten die Online Marketing Rockstars für ihre Konferenz nicht wählen können: Club-Atmosphäre, Klappstühle und Hot Dogs zum Mittag nahmen Bezug auf die junge Zielgruppe und deren Lifestyle.

Philipp Westermeyer betonte bei seiner Begrüßung das Ziel der Konferenz: Ein möglichst breites Bild der sozialen Plattformen und deren Möglichkeiten für effizientes Marketing zu geben. Im herkömmlichen Online Marketing zeichneten sich seiner Meinung nach drei Probleme ab: Steigende Preise im Bereich Search-Engine-Advertising, sinkende Anzahl an gelisteten Domains im SEO sowie sinkende Reichweite bei Facebook durch immer neue Updates im Newsfeed-Ranking.

Die Speaker sollten mittels ihrer Beiträge deshalb Denkanstöße geben und Möglichkeiten aufzeigen, wie man diesen Trends entgegenwirken könne und dabei die einzelnen sozialen Plattformen effizient einsetzt.

Vielfältige Ansätze aus unterschiedlichen Perspektiven

Ganz weit vorn und damit am Nerv der Zeit war das Thema Influencer Marketing präsent. Egal ob bei Instagram, Facebook oder innerhalb der eigenen Plattform, das Thema wurde aus mehreren Perspektiven dargestellt und beleuchtet: von Big Brands wie Jägermeister oder About You, Influencern selbst wie Novalanalove oder aus der Rechtssicht.

Spätestens beim Vortrag des Rechtsanwalts Martin Gerecke zum Thema Kennzeichnungspflicht von Werbung in sozialen Netzwerken wurde anhand der Flut der Fragen deutlich, dass hier noch genügend Diskussionsbedarf vorhanden ist, denn im Vergleich zu anderen Speakern konnte er aufgrund der knappen Zeit nicht alle Fragen beantworten, sodass die OMR vorschlugen, ein paar Beratungsstunden for free anzubieten. Im Gegensatz dazu musste beispielsweise Alex-Skill-Entwickler Nick Schwab mit einem Amazon Echo Dot um Fragen „betteln.“

Ein weiteres Beispiel hat die Gemüter wohl etwas gespalten: Patrick Bales stellte einen Ansatz vor, mit dem mittels datengetriebener Analyse reichweitenstarker Content bei Facebook identifiziert werden konnte und somit bis zu fünfmal höhere kostenlose Reichweiten mittels Facebook-Video-Content erzielt werden können. Die Video-Kreation, die er dabei für Iglo Deutschland entwickelt hatte, wirkte jedoch etwas enttäuschend, da es sich lediglich um eine Aneinanderreihung lustiger Tiervideos frei nach dem Motto „Wenn nichts mehr hilft, dann hilft Cat-Content“ handelte.

Insgesamt waren die Themen bunt gemischt:

  • Advertising mit Instagram Stories, Facebook Messenger oder Werbeformaten, wie Facebook Collection Ads
  • Video Content bei Facebook, YouTube oder Snapchat
  • Influencer Marketing bei Instagram, Facebook oder auf der eigenen Website
  • Voice Marketing mit Alexa Skills
  • B2B-Marketing in der digitalen Welt
  • Community Building via Facebook-Gruppen, Pinterest und co.

Von großen Brands wie Jägermeister, Iglo, About You oder Chefkoch.de über Influencer bis hin zu Agenturen mit unterschiedlichstem Fokus trugen alle zu einem regen Erfahrungsaustausch bei und Community Betreiber wie pattydoo und plauderten „aus dem Nähkästchen.“ 😊

Spannender Input und inspirierende Herangehensweisen

New Plattform Marketin 2017 Recap

Julian Jansen zu Large Scale Influencer Marketing, Foto: dotSource

Wir konnten hier einigen Input mitnehmen und fanden vor allem die Einblicke in die Herangehensweisen der großen Brands sehr inspirierend.

Unsere persönlichen Highlights waren dabei vor allem:

  • „Early Days Alexa Skills Marketing“ von Nick Schwab, der das Potential von Alexa Skills aber auch die veränderte Herangehensweise des Marketings bei Voice Apps erklärte
  • Felix Jahnen von Jägermeister, der uns einen Blick hinter die Kulissen des Brand Marketings und des Imagewandels des „Altherrenschnaps“ gab
  • Neue Möglichkeiten bei Facebook und Instagram in Sachen Werbung stellte uns Florian Litterst dar und machte damit deutlich, welche neuen Potentiale in Instagram Stories und Facebook Collective Ads stecken und wie man Letzteres auch jenseits von E-Commerce für das Marketing nutzen kann.

Und auch der Bereich B2B kam nicht zu kurz: Hier berichtete Bjoern Sjuts über Marketing Formate bei Xing, LinkedIn, Quora und Co. und wie diese zur Leadgenerierung genutzt werden können und zum Reputations- und Reichweitenaufbau beitragen.

Unser Fazit: Gelungenes Event mit vielfältigen Perspektiven!

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Themen und vielfältigen Perspektiven, von der wir einiges an Know-How mitnehmen und in die Optimierung bestehender Kampagnen integrieren und bei potentiellen Neukunden mit in Betracht ziehen werden.



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite