6 Gründe für eine gefestigte Kundenbeziehung

Verfasst am 14. November 2017 von .

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Der Schlüssel zum langfristigen Geschäftserfolg ist eine gefestigte Beziehung zum Kunden. In gesättigten und globalen Märkten ist es kaum noch möglich, sich allein über Preise sowie die angebotenen Produkte und Dienstleistungen vom Wettbewerb zu unterscheiden. Nur eine solide Beziehung zum Kunden bietet heute noch effektive wirtschaftliche Vorteile.

1. Bestehende Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten, ist rentabler als neue Kunden zu gewinnen

Die Neukundengewinnung ist meist mit hohen Kosten durch Marketingaktivitäten oder -kampagnen verbunden und damit teurer als die Erhaltung bestehender Kundenbeziehungen. In einigen Branchen sind neue Kundenbeziehungen erst nach mehreren Jahren rentabel, weshalb eine Aufrechterhaltung langfristiger Kundenbeziehungen einen deutlichen wirtschaftlichen Vorteil bringt.

2. Die Kosten werden mit zunehmender Dauer der Kundenbeziehung reduziert

Je länger die Beziehung zu einem Kunden besteht, umso geringer werden die Kosten für Pflege und Fortführung der Beziehung. Die Bedürfnisse des Kunden sind bekannt und auf Probleme kann schneller eingegangen werden, da diese früher erkannt werden und der Koordinationsaufwand sinkt.

3. Die Wahrscheinlichkeit von Wiederholungskäufen steigt mit der Dauer einer Kundenbeziehung

Der Nachkauf von Produkten durch einen Stammkunden kann einen großen Teil des Umsatzes ausmachen. Je länger der Kunde eine Beziehung zum Unternehmen pflegt, desto größer die Tendenz zu Nachkäufen. Gleichzeitig sinkt die Gefahr der Abwanderung zu einem Wettbewerber.

4. Cross- und Up-Selling-Potentiale können frühzeitig erkannt und genutzt werden

Die in langfristigen Kundenbeziehungen gesammelten Informationen und Erkenntnisse liefern nicht nur Aufschluss über weitere Interessen und Bedürfnisse der bestehenden Kunden, sie können auch auf das Bedarfsverhalten von Neukunden übertragen werden. Somit können Produkte ganz gezielt beworben werden. Dies erhöht die Verkaufschancen und stärkt zugleich die Kundenbindung.

5. Stammkunden tolerieren eher Preisänderungen und Fehler

Stammkunden sind weniger bereit zu einem Wettbewerber abzuwandern, da sie mit den Leistungen des Unternehmens zufrieden sind. In der Folge sind diese Kunden toleranter gegenüber Preiserhöhungen oder Fehlern, da sie die Vorzüge einer längeren Beziehung schätzen.

6. Stammkunden fördern ein positives Unternehmensimage

Zufriedene Kunden sind die beste Referenz für ein Unternehmen. Sie erhöhen das Unternehmensimage und erleichtern mit authentischen Weiterempfehlungen die Akquise von Neukunden.

Wie gelingt Kundenbindung?

Die Antwort bietet Customer-Relationship-Management (dt. Kundenbeziehungsmanagement) oder kurz CRM, welches als ganzheitlicher Unternehmensansatz den Kunden in den Mittelpunkt allen unternehmerischen Handelns rückt. Doch mit der Einführung einer solchen Software treten zugleich mehrere Fragen auf. Neben der Entscheidung für eine passende Systemlösung – die Auswahl ist inzwischen schwer zu überblicken – stellt vor allem der Prozess der Einführung eines CRM-Systems Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen.

Jetzt Whitepaper kostenlos anfordern und die richtige CRM-Software finden!

CRM_ctaNeben der Frage »Was ist CRM und wie kann mein Unternehmen langfristig davon profitieren?« widmet sich unser neues »Whitepaper Customer-Relationship-Management- Software« auch den Voraussetzungen für die Evaluation und Einführung einer passenden Software und gibt einen Überblick über die auf dem Markt angebotenen Softwarelösungen. Hier könnt ihr dasWhitepaper kostenlos anfordern und herunterladen.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite