Archiv der Kategorie 'E-Commerce (allgemein)'


Herausforderungen im B2B: Es geht um mehr als Amazon Supply

Verfasst am 18. Dezember 2014 von .

“Das Rennen um das Amazon des B2B-Handels ist eröffnet” titelt die WSJ und zählt die wachsende Zahl der Player im B2B-Commerce auf: Contorion, Würth, Zoro Tools (Grainger). Industrie- und Handwerkerbedarf wird sexy oder zumindest als attraktive Nische entdeckt. Dementsprechend wird mit dem Frühjahr 2015 für den Markteintritt von Amazon Supply gerechnet. Erwartet wird im Zuge dessen auch, dass B2B-Player künftig dem für den B2C-Handel typischen Preiskampf und der Bedrohung durch Amazon ausgesetzt sein werden.
weiter


Höhere Conversion-Rate durch guten Kundensupport

Verfasst am 17. Dezember 2014 von .

Grafik: Austin Kirk

Grafik: Austin Kirk

Damit beim potentiellen Käufer keine Unsicherheit entsteht, muss die Möglichkeit einer schnellen Kontaktaufnahme gegeben sein. Von Rechtswegen her muss jeder Shopbetreiber seine Kontaktdaten spätestens im Impressum hinterlassen. Warum dann nicht für eine schnelle Kontaktmöglichkeit die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse prominenter auf der Seite platzieren?
weiter


Mehr als nur Informationssuche: Funktionen von Smartphones im Kaufprozess

Verfasst am 16. Dezember 2014 von .

Smartphones, Apps und mobile Seiten dienen momentan noch selten als Verkaufskanal, sie übernehmen dennoch zahlreiche kaufunterstützende Funktionen. Sei es als Informationsquelle, Merkzettel oder zur Orientierung im Geschäft. Deutlich über 80 Prozent aller Smartphone- und Tablet-Nutzer haben schon einmal mobil nach kaufbeeinflussenden Informationen gesucht.
weiter


Alle Jahre wieder: Weihnachtszeit sorgt für Mobile-Schub [5 Lesetipps]

Verfasst am 15. Dezember 2014 von .

Weihnachten bedeutet für die meisten Menschen vor allem eines: Vermehrter Stress. Um Zeit zu sparen, stellt man Gewohnheiten dann schon mal in Frage. Wer beim Geschenke-Marathon vorwärts kommen will, wartet nicht mehr bis zur abendlichen Recherche am heimischen PC, sondern greift unterwegs verstärkt nach dem Smartphone, um ein paar Punkte vom Wunschzettel abzuhaken.

Dieses Szenario ist keineswegs hypothetisch, sondern weitaus weiter verbreitet als vermutet. Die Mobile-Aktivität steigt in jedem Jahr um die Weihnachtszeit nachweisbar an.

Beispielsweise wurde im November 2013 bei der mobilen E-Mail-Öffnungsrate erstmals die magische Grenze von 50 Prozent geknackt. Der Anstieg im November und Dezember ist auch in den Traffic-Zahlen von StatCounter (via Alexander Ringsdorff) sichtbar. Danach flacht das Wachstum zwar wieder ab, das Niveau bleibt dennoch höher als im Vorjahr.

Somit sind also spannende Entwicklungen für das kommende Jahr zu erwarten, Mobile startet richtig durch und wird stark beeinflussen, wohin der Trend im (E-)Commerce geht.

Unsere Lesetipps der Woche:


Globetrotter vorerst gescheitert: Qualität ist nicht alles

Verfasst am 10. Dezember 2014 von .

Grafik: ilkerender

Grafik: ilkerender

Globetrotter, der Fachhändler für Outdoor-Bekleidung und sonstiges Zubehör für die sonntägliche Wanderung oder die Erklimmung des nächsten Achttausender, gibt seine 35 Jahre alte Eigenständigkeit auf. Die Handelskette begibt sich in die Hände der Holding Frilufts Retail Europe aus Schweden und wird so Teil der Fenix-Gruppe. Zwar gilt Globetrotter noch als Marktführer im Outdoor-Segment, doch die falsch eingeschätzte Zielgruppe und die unterschätzte Konkurrenz machen dem Hamburger Unternehmen zu schaffen.
weiter


Vorteil für Hersteller: Die Marke sorgt für Vertrauen

Verfasst am 9. Dezember 2014 von .

Grafik: Achim Hepp

Grafik: Achim Hepp

Als vor drei Jahren das erste Mal ausgiebig zum Thema Multichannel – und damit über Digitalisierung der Prozesse und Kanäle – diskutiert wurde, war häufig davon die Rede, dass der damit verbundene verbesserte Service für eine stärkere Kundenbindung sorgt. Warum genau der Kunde stärker Vertrauen gewinnen soll, ist jedoch nicht klar benennbar.
weiter


Erhöhen Gütesiegel das Vertrauen in den Shop? [5 Lesetipps]

Verfasst am 8. Dezember 2014 von .

Vertrauen im E-CommerceLaut einer Studie von Statista sind mindestens 38 Prozent der Kunden Gütesiegel wichtig. 24 Prozent sagen sogar, dass die Siegel sehr wichtig bei der Kaufentscheidung sind. Klingt logisch: Vertrauenswürdigkeit kann zwar durch ein seriöses Design hergestellt werden, hat man aber noch keine Erfahrung mit einem Onlineshop können Gütesiegel die Kaufentscheidung positiv beeinflussen. Fraglich ist allerdings, ob Kunden die Bedeutung einzelner Siegel überhaupt kennen.
weiter


Alleinstellungsmerkmale als Conversion-Booster

Verfasst am 4. Dezember 2014 von .

Die Besucher eines Onlineshops sind vielschichtig. Besonders was die Bedienung angeht, haben Nutzer verschiedene Kenntnisse. Der eine Kunde kommt mit dem Shop wunderbar klar, während ein anderer den Kauf abbricht, weil er sich nicht zurechtfindet. Genau das, gilt es zu verhindern. Die Abbruchrate kann auch durch ein Alleinstellungsmerkmal, “Unique Selling Proposition” (USP), um bis zu 20 Prozent gesenkt werden.
weiter


Amazon stellt neues Logistikzentrum der 8. Generation vor

Verfasst am 3. Dezember 2014 von .

Grafik:Pablo

Grafik:Pablo

Amazon verschickt Pakete, sehr viele Pakete: Besonders zur Weihnachtszeit reichen die Kapazitäten des Online-Versandhändlers schon lange nicht mehr aus, um die Produkte termingerecht zu liefern. 80.000 saisonale Mitarbeiter verpacken und verladen deshalb zusätzlich. Aber auch das 2012 gekaufte Unternehmen Kiva kommt mit 15.000 Robotern zum Einsatz. In einem jetzt veröffentlichten Video sieht man das Amazon Versandhaus der 8. Generation im kalifornischen Tracy.
weiter


Verbraucher erwarten kanalübergreifendes einkaufen

Verfasst am 2. Dezember 2014 von .

Vielen Kunden ist es wichtig, dass Waren sowohl offline als auch online gekauft werden können. Multichannel-Händler punkten dabei vor allem bei jungen und weiblichen Kunden. Laut der ebay-Studie »Zukunft des Handels« finden es 74 Prozent der Verbraucher wichtig, ihre Einkäufe stationär, online und via mobiler Endgeräte erledigen zu können. Nur vier Prozent ist das unwichtig.
weiter