E-Commerce (allgemein)

Die E-Commerce-Branche umfasst den digitalen Geschäftsverkehr und gilt als zukunftsträchtige Branche. Big Player wie Amazon, eBay oder auch Alibaba machen es vor: Wer im Internet erfolgreich seine Produkte verkaufen will, braucht mehr als nur einen schicken Onlineshop. Der Fortschritt macht auch nicht bei B2B-Unternehmen halt, im Gegenteil: Die Digitale Transformation drängt B2B-Unternehmen immer mehr dazu sich mit dem Thema E-Commerce und Onlinevertrieb zu beschäftigen. E-Commerce beschränkt sich dabei nicht nur auf den reinen Verkauf, sondern umfasst auch die Customer Journey, die mit der Vermarktung eines Produkts beginnt und auch nach dem Abschluss einer Transaktion fortgesetzt wird.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

What year is it? Live-Shopping liegt im Trend und Polyvore wird gekauft [5 Lesetipps]

Verfasst am 3. August 2015 von .

what year mcfly

Screen: Back to the Future Trailer

Bei der heutigen Presseschau kann man aus dotSource-Perspektive schon etwas nostalgisch werden. Zum einen analysiert der Best Practice Business Blog, dass sogenannte “Speedsales” im Trend sind. Anbieter wie Woot! und Meh machen Millionenumsätze mit auf einen Tag begrenzten Deals. Nutzer der Benjamin-App bekommen ein Angebot sogar nur noch für 60 Sekunden angezeigt. Als Trigger wirkt neben dem niedrigen Preis auch die künstliche Verknappung. Ein Mechanismus, der uns als Betreiber von Preisbock.de, einer der populärsten Live-Shopping Plattformen ihrer Zeit, nicht unbekannt ist.

Nochmal Nostalgie: Polyvore, eines unserer einstigen Social Commerce Lieblinge, dessen Entwicklung wir hier im Blog begleiteten, wurde von Yahoo gekauft. Seitdem das Anlegen von Kollektionen auf Plattformen wie Pinterest und Instagram im großen Stil möglich ist, stand die Zukunft des Inspirations-Netzwerkes auf der Kippe. Auch die Ausweitung des Schwerpunkts von Fashion zu Home & Living half da nichts.

Unsere Lesetipps der Woche:


Magento 2 Merchant Beta: Shopsystem wird unter Real-World-Conditions getestet

Verfasst am 28. Juli 2015 von .

Grafik:Magento 2

Grafik:Magento 2

Magento? Die wurden doch zusammen mit eBay Enterprise medienwirksam an ein Private-Equity-Konsortium verkauft. Vielleicht kommt dem E-Commerce Softwarehersteller dieser Trubel um den Verkauf und die eigentliche Zukunft ganz gelegen, ist man doch mit dem Shopsystem Magento 2 nun schon seit einigen Jahren in Verzug und möchte endlich mit einem Final Release punkten. Am 15. Juli veröffentlichte der Softwareentwickler scheinbar im Geheimen einen Pre-Release, der noch die ein oder andere Änderung mit sich bringt.

Dabei hält man sich zumindest hier an den Fahrplan, da die Merchant Beta schon lange für das Q3 2015 angekündigt wurde. Diese wird als letzte Stufe vor dem eigentlichen, hoffentlich wirklich stattfindenden, Final Release im 4. Quartal 2015 gesehen. Die Version wird mit verschiedenen Partnern unter “real-world conditions” getestet und bietet einige neue Features sowie zahlreiche Updates bestehender Funktionen. Ziel ist die baldige allgemeine Verfügbarkeit von Magento 2.
weiter


Lebensmittel-Onlinehandel: Bei der Amazons-Strategie für Europa hakt es [5 Lesetipps]

Verfasst am 27. Juli 2015 von .

Amazon Fresh

Screen: Amazon Fresh

Nicht in jedem Land ist es üblich, online zu bestellen. Beispielsweise in Italien. Dort war E-Commerce lange Zeit eher eine Ausnahmeerscheinung, der Markt nicht entwickelt für Onlinehandel. Deswegen mussten sich Online-Pioniere wie Zalando etwas einfallen lassen: Während die TV-Werbepots in Ländern mit Versandhandels-Tradition besonders frech und laut gerieten, fielen sie in Italien durch Erklärungen der Vorteile der Onlinebestellung auf. Ganz unerfolgreich kann man damit nicht gewesen sein, es heißt, “Zalando” würde in Italien aufgrund dessen synonym mit “E-Commerce” verwendet.

Und die Moral von der Geschicht? Spezielle Märkte haben ihre Traditionen und findet ein Unternehmen diese in anderen Ländern nicht vor, braucht es dementsprechend angepasste Maßnahmen.
weiter


Neue Studie zur FMCG-Branche: Träge Giganten kaufen sich in Nischenplayer ein

Verfasst am 23. Juli 2015 von .


Düstere Zeiten für die FMCG-Branche: Die durchschnittlichen Wachstumsraten der 50 umsatzstärksten Konsumgüterhersteller der Welt entwickelten sich 2014 zum zweiten Mal in Folge rückläufig. Das Wachstum schrumpfte von verhaltenen 2,9% im Jahr 2013 auf lediglich 1,7%, so Zahlen der zum 14. Mal vorgelegten Studie „Trends und Strategien im Konsumgütermarkt“ von OC&C Strategy Consultants.
weiter


Neue Initiative: Was wollen die “Women in E-Commerce”?

Verfasst am 22. Juli 2015 von .


Es lässt sich nicht viel drum herumreden, die E-Commerce Szene ist noch immer in Männerhand. Die galt lange als Techie-Spielart des Handels, in der man sich mehr um Systemlandschaften, Schnittstellen und Serverwartung kümmert als um die Frage, wie es Kaufimpulse zu wecken gilt.

Dieser Zustand hat sich längst gewandelt. In den letzten Jahren überlegen Händler, Systemanbieter und Agenturen unter Schlagwörtern wie Emotionalisierung und Female Commerce, wie man online Kauferlebnisse erschaffen kann. Der weibliche Blick als Weiterentwicklung bisheriger E-Commerce Konzepte hat sich einen festen Platz auf der Agenda der E-Commerce Dauerthemen erkämpft.

Aus diesem Grund empfand ich es als längst überfällig, als ich davon las, dass sich eine Gruppe mit dem Namen “Women in E-Commerce” zusammenfindet. Bei näherem Hinsehen stellen sich mir allerdings einige Fragen. Jochen Krisch hat bereits angemerkt, dass ausgerechnet der Händlerbund vorprescht. Während dies jedoch eher als Kritk an der Organisation selbst zu verstehen ist, will mir das Ziel der “WIE” nicht recht einleuchten.
weiter


Storytelling: Wie Sanifair und AirBnB am Thema Emotionalisierung scheitern

Verfasst am 21. Juli 2015 von .

Sanifair Video

Screen: Sanifair Werbespot

Storytelling und Emotionalisierung sind Kernthemen der digitalen Markenführung, mit denen wir uns nicht nur hier im Blog intensiv auseinandersetzen. Wie die Farbwahl, der richtige Content und auch wie Shopsysteme bereits im Standard Emotionen wecken sollen, zählt zu Fragen, die wir uns gemeinsam mit unseren Kunden stellen. Das ist nicht immer leicht, denn neben Begeisterung und (hoffentlich) Kauflaune, gibt es noch eine Palette weiterer Emotionen, die man nicht unbedingt wecken will.

Zum Beispiel eben Fremdscham. Genau dorthin führten in dieser Woche das emotional aufgeladene Toiletten-Video von Sanifair und die Tweets zur neuen AirBnB-Kamagne, die Stalker-Grusel aufkommen lassen.
weiter


Übernahme-Welle: Wie sich die Digitalwirtschaft fit für die zweite Jahreshälfe macht [5 Lesetipps]

Verfasst am 20. Juli 2015 von .

Nachdem wir vergangene Woche das Sommerloch 2015 ausriefen, müssen wir doch feststellen, dass zumindest auf den Kartellämtern dieser Welt kein Urlaubsfeeling aufkommen will: In Bezug auf Übernahmen geht es gerade bei einigen schon länger in Schieflage geratenen Unternehmen Schlag auf Schlag: Printus übernimmt OTTO Office, die Telekom 7700 Mobilfunk-Standorte der Telefónica Deutschland, Ebay Enterprise geht für $925 Mio. an Innotrac. Was diese Übernahmen gemeinsam haben? Hier versuchen sich drei Dickschiffe in Form zu bringen, indem sie schwierige Geschäftsfelder losschlagen.
weiter


Sponsored Event: Handelskraft-Leser kommen 5% günstiger auf die OMCap 2015

Verfasst am 16. Juli 2015 von .

Logo OMCap 2015SAVE THE DATE: Am 7. & 8. Oktober 2015 findet die OMCap in Berlin statt.

Die OMCap ist Berlins größte Fachkonferenz für Online Marketing, die jährlich über die aktuellsten Trends und Entwicklungen der Branche informiert. Was erwartet die Teilnehmer der OMCap?
weiter


Da freut sich Klarna: Presse tituliert SOFORT Überweisung mit Begeisterung als “unzumutbar”

Verfasst am 16. Juli 2015 von .

Sofort ÜberweisungHerzlich Willkommen im Sommerloch 2015!

Es heißt, es gibt keine schlechte Presse. Was passiert aber, wenn ein Leitmedium damit anfängt, nur die Hälfte eines Gerichtsurteils in der Überschrift zu verbreiten? Um Klicks zu erhaschen, versteht sich. Spannungsbogen und so. Dann ist das nicht mehr so nett, insbesondere wenn das Attribut “unzumutbar” dabei fällt und die Idee Schneeball-artig vom Rest der Netzpresse aufgenommen wird.

So geschieht es aktuell mit der Meldung “Gerichtsurteil bezeichnet SOFORT Überweisung als unzumutbar”, in zahlreichen Abwandlungen. Hintergrund: Das Reiseportal start.de hatte als Zahlungsmethode neben SOFORT Überweisung nur einen Kreditkarteneinsatz gegen zusätzliches Entgelt von 12,90 Euro angeboten. Das Landgericht Frankfurt am Main bezeichnete dies als unzumutbar.
weiter


Warenkorb-Outsourcing und Kaufen direkt im Video: Buy Button Commerce ist Fluch und Segen für Händler

Verfasst am 14. Juli 2015 von .
shoppable-youtube-video

Klick aufs Produkt direkt im Video. Screen: L’Oreal Paris

Videos sind schon länger die Darlings im E-Commerce. Durch Buy Buttons, die uns bereits beschäftigten, nimmt der Trend weiter Fahrt auf und hält ganz klar Kurs auf E-Commerce-Szenarien. Erste Tests verlaufen sehr erfolgreich: US-Händler Wayfair berichtet von dreifachen Verkäufen via Videos. Shoppable Trueview-Anzeigen, die sich mit interaktiven Karten (bieten weiter Informationen) kombinieren lassen, machen es möglich.
weiter