Buchhandel

Die „Kostenloskultur“ hält auch im Buchhandel Einzug und sorgt für ein Umdenken bei den bisherigen Geschäftsmodellen. Durch rückläufige Auflagen und Abonnementenzahlen büßen Verlagshäuser an Umsatz und Beliebtheit gegenüber den digitalen Medien ein. Die Verlage wehren sich zwar gegen Konkurrenten wie Amazon, doch auf kurz oder lang muss auch in dieser Branche die digitale Transformation stattfinden. Streaming-Dienste für E-Books, Sharing-Angebote oder Streams digitaler Bücher sind nur ein Teil dieser umfassenden Entwicklung innerhalb des Buchhandels.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Content-Hype: Wenn Verlage und Händler zu Konkurrenten werden [5 Lesetipps]

Verfasst am 9. Februar 2015 von .

Erst letzte Woche haben wir hier im Blog ausführlich darüber berichtet, warum die Synthese aus Content und Commerce wegweisend ist und den E-Commerce-Einstieg insbesondere für Verlage interessant macht. Händler müssen hingegen erst die Content-Strategie meistern.

Spannend ist nun zu sehen, wie in diesem Konkurrenzkampf mit immer härteren Bandagen gekämpft wird, schließlich ist die Zahl der talentierten Texter mit entsprechender Branchenerfahrung begrenzt. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Amazon in den Moderedaktionen des Heimatlandes wildert und nun Vogue-Redakteurin Caroline Palmer abwarb. Sie wird als Chefredaktuerin auch die Social-Aktivitäten koordinieren.
weiter


Content, Commerce und Community: Wie Verlage im E-Commerce punkten

Verfasst am 5. Februar 2015 von .

Content im E-Commerce ist einer der Dauerbrenner unter den Themen der letzten Jahre. Kein Wunder, schließlich fordert Google hochwertigen, ausführlichen Content und man munkelt auch Kunden ließen sich so begeistern. Marken und Händler betreiben großen Aufwand, um dementsprechende Inhalte zu schaffen und zu pflegen. Bei Polyvore stammen die Inhalte zum großen Teil aus der Community, auch so lässt sich Content Marketing umsetzen. Wie es funktionieren kann, erklärt das Fashion-Startup in dieser Präsentation.

Polyvore

Screen: Polyvore

Doch eigentlich sollten ganz andere im Kampf um die besten Inhalte brillieren – die Verlage. Die sitzen schließlich auf einem bereits vorhandenen Content-Schatz, und wissen, wie man schreibt, während das Händler erst lernen bzw. dafür bezahlen müssen.
weiter

Kategorie: Buchhandel

Buchhandel im Kampf – Preisbindung, TTIP und Amazon

Verfasst am 29. Januar 2015 von .

Grafik:Sam Howzit

Grafik:Sam Howzit

Anfang Januar veröffentliche der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Zahlen, die den stationären Buchhandel als weiterhin erfolgreichen Vertriebsweg sieht. Zwar sei der Umsatz im stationären Geschäft um 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken, dennoch klopft man sich auf die Schulter, die Digitalisierung sei geglückt und die Leute holt man außerdem noch in die Läden. Dass Thalia zuletzt insgesamt 9000 Quadratmeter Ladenfläche aufgab und Weltbild zu Beginn des vergangenen Jahres Insolvenz anmeldete, stört niemanden mehr.

Krise überstanden und auf in eine rosige Zukunft…oder? Während die stationären Buchläden 1,2 Prozent Umsatzeinbruch hingelegt haben, fiel das Jahresergebnis aller Vertriebswege – Stationärer Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, E-Commerce und Kauf-/Warenhäuser – insgesamt um 2,1 Prozent. Begründungen: Ein starkes Jahr 2013 und das späte Osterfest. Eine Prognose für die nächsten Jahre wird noch nicht gewagt. Wie steht es also um die Zukunft des Buchhandels?
weiter


Social vs. Unlimited: Ist Sobooks gegen Amazon gewappnet?

Verfasst am 15. Oktober 2014 von .
Grafik: Andrew Moore

Grafik: Andrew Moore

Wer das Angebot von Netflix Deutschland bereits durch hat, kann sich auf die kommenden, kalten Monate trotzdem freuen: Mit Sobooks und Kindle Unlimited von Amazon gehen zwei E-Book-Reading-Dienste an den Start, die frischen Wind in die Sparte bringen. Während sich Sobooks als Social-Reading-Plattform bezeichnet, setzt Amazon mit Kindle Unlimited auf seine marktbeherrschende Position.
weiter

Comments off

Warum Pay with a Tweet die nutzerfreundlichste Paywall ist

Verfasst am 20. August 2014 von .
Great_Wall

Grafik: Dan Zen

Die Idee einer herkömmlichen Paywall wird von vielen Content-Anbietern verwendet. Doch eine nicht-monetär aufgebaute Paywall sieht man doch recht selten. Pay with a Tweet ist ein Beispiel dafür: Content muss in Form eines Tweets oder Posts bezahlt werden. Im Gegenzug erhält die eigene Webseite mehr Reichweite und dadurch mehr Traffic. Doch wie kann mit dieser Variante der Paywall der Umsatz gesteigert werden? weiter

Comments off

Zugang statt Besitz: Amazon plant eBook-Flatrate

Verfasst am 17. Juli 2014 von .

Amazon Kindle UnlimitedDie von Amazon stetig vorangetriebene Disruption der Verlagsbranche geht weiter. Für kurze Zeit war eine Testseite eines neuen Abodienstes namens “Kindle Unlimited” online. Damit können Bücherwürmer ganz nach dem Netflix-Prinzip für eine monatliche Gebühr von 9.99 Dollar unbegrenzt eBooks auf ihr Kindle laden.
weiter

Comments off
Kategorie: Buchhandel

Content trifft Big Data: Washington Post wird zum Tech-Unternehmen [5 Lesetipps]

Verfasst am 19. Mai 2014 von .

Washington PostVor gut einem halben Jahr ging die Washington Post an Jeff Bezos. Sein Ziel für das Blatt: Fit für die (mobile) Zukunft werden. Seine Methode: Jede Menge IT und Daten, das kennt man ja. Im Newsroom sitzen nun auch 25 Techniker, die das mobile Lese-Erlebnis sicherstellen sollen. Noch mehr talentierte Entwickler soll das neu gegründete “WPNYC”-Lab anziehen. Besonders interessant dürften die Tools und Programme werden, die dort entstehen, um ein zeitgemäßes Lese-Erlebnis zu schaffen. Und wer könnte diese Aufgabe besser meistern als der als so innovativ wie aggressiv bekannte Amazon-CEO?
weiter

Comments off

Hugendubel schafft den Absprung von Weltbild [5 Lesetipps]

Verfasst am 24. Februar 2014 von .

Hugendubel und Weltbild trennen sichWeltbild und Hugendubel gehen im stationären Geschäft künftig getrennte Wege. Das heißt konkret: Die Weltbild-Filialen werden in die Verlagsgruppe Weltbild integriert, Hugendubel wird wieder ein hunderprozentiges Familienunternehmen und betreut die Filialen selbst. Bisher war das Filialgeschäft der Marken Hugendubel und Weltbild in der Deutsche Buch Handels GmbH & Co. KG (DBH) gebündelt.
weiter


Infografik: Probleme im Handel

Verfasst am 11. Februar 2014 von .

Ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen und zu führen ist in Zeiten von Mobile, Multichannel und Turbo-Internationalisierung kein Zuckerschlecken. Der (digitale) Handel hat sich stark weiterentwickelt, das benötigte Wissen ist hochspezialisiert. Heute kommt man auf hunderte Kriterien, die es allein im Onlineshop zu beachten gibt. Für Händler wird es immer schwieriger, den Ansprüchen gerecht zu werden, in allen Bereichen und auf jeglichen Kanälen vorn dabei zu sein.

Händler, Hersteller, Verlage – sie alle haben spezifische Probleme zu lösen und mit Amazon gleichzeitig einen gemeinsamen Feind: Wer schwächelt, wird im Preiskampf unterboten. Wer gewinnt, muss damit rechnen, dass seine Nische bald auch auf Amazon vertreten sein wird.

Probleme im Handel

Grafik: Probleme im Handel

Handelskraft 2014

Handelskraft 2014Dieser Auszug zur Zukunft des Handels stammt aus unserem Trendkompass Handelskraft 2014, der auf unserer Webseite kostenlos heruntergeladen werden kann.
Das Trendbuch ist außerdem in hochwertiger Druckform zu haben. Wer Interesse am »Handelskraft 2014«-Buch hat, weitere Informationen oder Beratung wünscht, darf uns gern kontaktieren.

Comments off

Buchhandel: Stationär wächst, online schrumpft, Paywall boomt

Verfasst am 15. Januar 2014 von .

Buchhandel Zahlen

Foto: DanielSTL

Nur eine Woche nach der Insolvenz-Anmeldung von Weltbild steht der deutsche Buchhandel erneut Kopf – nur dieses Mal aufgrund vielfach guter Nachrichten. Die Umsatzzahlen des stationären Buchhandels für 2013 zeigen ein Plus von 0,9 Prozent, während sich ein Rückgang beim Online-Umsatz abzeichnen soll. Besonders gut verkauften sich im stationären Buchhandel Ratgeber und Reiseliteratur. Passt ja auch zur Beratungskompetenz vor Ort, mit der man sich nun wieder rühmen darf.
weiter

Comments off
Kategorie: Buchhandel