Fashion

Die Fashion-Branche ist besonders innovativ wenn es um neue Entwicklungen im E-Commerce geht. Curated Shopping findet bei den Kunden Anklang. Shops wie Zalando haben diesen Trend mittlerweile auch übernommen. Dabei wird dem Kunden ein komplettes Outfit anhand eingegebener Präferenzen vorgeschlagen. Mit anderen Features, wie der interaktiven Anprobe, versucht die Fashion-Branche den hohen Retour-Raten den Kampf anzusagen. Handelskraft berichtet regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und interessante Projekte im Fashion-Bereich.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

Wie High-Tech-Startups die Vorteile der Digitalisierung nutzen, um die Lingerie-Branche neu zu erfinden [5 Lesetipps]

Verfasst am 8. Februar 2016 von .
Screenshot: ThirdLove's philosophy

Screenshot: ThirdLove’s philosophy

Zu eng. Zu locker. Zu klein. Zu groß. Unbequem. Längere Träger, hässliche Striemen. Wer schön sein will, muss leiden. So lässt sich die große Frustration während der Customer-Journey vieler Frauen, die auf der Suche nach dem perfekten BH sind, beschreiben. Wir verbringen Stunden in der Umkleide, während uns ein Fremder vermisst und ausstaffiert, nur um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen. Allerdings könnte diese nervtötende Realität bald der Vergangenheit angehören.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Wie High-Tech-Startups die Vorteile der Digitalisierung nutzen, um die Lingerie-Branche neu zu erfinden [5 Lesetipps]

Von Opel „Umparken im Kopf“ lernen: Recap zum Modemarketing Kongress 2015

Verfasst am 22. September 2015 von .

Mode Marketing Kongress 2015
Am 10. September 2015 fand der Deutsche Modemarketing Kongress 2015 in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Die Magie der Modekommunikation – Kunden über alle Kanäle faszinieren“ tauschten sich Vertreter namhafter Fashion-Unternehmen über die heißesten Themen der Branche aus.

Storytelling statt Marketing

Wie positionieren sich Modelabels so einzigartig, dass Kunden eine Kampagne von ihnen sofort zuordnen können – selbst wenn das Logo nirgends zu sehen ist? Wie funktioniert Kundenbindung im Zeitalter des digitalen Konsumenten, der sprunghaft, schnell genervt und immer auf der Suche nach der besseren Alternative ist?
Weiter

Kommentare deaktiviert für Von Opel „Umparken im Kopf“ lernen: Recap zum Modemarketing Kongress 2015
Kategorie: Fashion, Messen & Events

Begeisterung auf allen Kanälen wecken: Der Modemarketing Kongress lädt am 10.9. nach FFM

Verfasst am 10. August 2015 von .

Mode Marketing Kongress 2015
Am 10. September 2015 findet im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt am Main der Deutsche Modemarketing Kongress 2015 statt. Unter dem Motto „Die Magie der Modekommunikation – Kunden über alle Kanäle faszinieren“ tauschen sich Vertreter namhafter Fashion-Unternehmen über die heißesten Themen der Branche aus.

Einen Tag lang dreht sich alles um das Thema Modemarketing in all seinen Facetten. Mit dabei sind Vertreter von BRAX, mytheresa.com, Pinterest bis Zalando. Mit dem Vortrag von Opel zur Erfolgskampagne „Umparken im Kopf“ wird auch ein Blick über den Branchen-Tellerrand gewagt.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Begeisterung auf allen Kanälen wecken: Der Modemarketing Kongress lädt am 10.9. nach FFM
Kategorie: Fashion, Messen & Events

Warum es Unternehmen wie Amazon und Zalando nicht um die Rettung des stationären Handels geht

Verfasst am 5. August 2015 von .


Was macht Zalando so spannend? Dass sie immer wieder Kapitalgeber fanden und nun Anleger begeistern, ohne je Gewinne auszuweisen? Nein. Spannend ist, dass sie ein Gespür für das Internet entwickelt haben, wie man es außerhalb der üblichen US-Digitalgiganten selten findet.

Die Macht der Plattform

So hat man bei Zalando verstanden, dass es in Zukunft entscheidend ist, über eine Plattform zu verfügen. Infrastruktur statt Händler sein wird zum Thema. Wer will angesichts des digitalen Wandels schon alle Eier in einen Korb legen?

Weiter


Die Evolution des Modehandels: Auch Zalando entdeckt die Crowd [5 Lesetipps]

Verfasst am 22. Juni 2015 von .

E-Commerce bewegt die Modewelt zum Umdenken – und umgekehrt. Spürbar ist das schon allein daran, dass Modethemen auf Innovations-orientierten Konferenzen häufig überwiegen.

Längst dient E-Commerce nicht mehr nur als Vertriebskanal, sondern bietet Fashion-Händlern und Brands die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Aus Kundensicht hat sich der Onlineshop von der bequemeren Katalogbestellung und der Bedarfsdeckung hin zur Inspirationsquelle gewandelt.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Die Evolution des Modehandels: Auch Zalando entdeckt die Crowd [5 Lesetipps]

Das Luxus-Segment ist noch nicht digitalisiert – Die Chance für Apple?

Verfasst am 4. Juni 2015 von .

Apple Watch

Nicht zufällig die wahrscheinlich schönste Smartwatch auf dem Markt: Die Apple Watch

Nett anzusehen waren die Produkte von Apple ja schon immer, das gehört einfach dazu. Doch aktuelle Bestrebungen des Tech-Unternehmens zeigen, dass dieser Anspruch inzwischen auf ein neues Level gehoben wird: Apple wird ein Stück weit zum Modeunternehmen.

Bewusst wurde mir das beim Schauen dieses Videos: Fashion-Redakteurin Jo Ellison unterhält sich mit Management Consultant Mimma Viglezio über die Zukunft des Luxus-Segments im E-Commerce und warum hier noch immer nicht durchgestartet wird:
Weiter

Kategorie: Fashion

In eigener Sache: Wir haben Intershop mit WordPress verheiratet #lolaandgrace.com

Verfasst am 16. Oktober 2014 von .

Logo lolaandgraceDas Schmuck- und Accessoire-Label lolaandgrace wurde 2012 von der Swarovski Group gestartet und verkauft seitdem Schmuck für Frauen, die aus der Masse hervorstechen wollen. Getreu dem Motto „Go out and #makethemoment“ ist der Schmuck von lolaandgrace intuitiv und für selbstbewusste Frauen gemacht. Verarbeitet werden dabei hochwertige Kristalle von Swarovski, die durch eine hohe Qualität alle Erwartungen übertreffen. Die dotSource GmbH bekam von der Swarovski Crystal Online AG den Auftrag, den Onlineshop von WordPress auf Intershop umzustellen und gleichzeitig den vorhandenen hauseigenen Blog einzubinden. Der bis dato in Großbritannien verfügbare Onlineshop sollte in diesem Zusammenhang in 21 Ländern eingeführt werden.

Weiter

Kategorie: Fashion, Intern

Was können Online Marketer aus der klassischen Markenbildung lernen?

Verfasst am 15. September 2014 von .
Traurig dreinblickendes Model. Schema SS+L von Peer Hartog. Foto von Chung Shao Tung

Foto: Chung Shao Tung

Online Marketer aufgepasst:
Produkte aus Fashion & Lifestyle sind besonders schwer zu vermarkten.
So oder so ähnlich brachten es die Marketing-Experten (Carsten Riemann – Direktor Beratung Media bei Pilot entertainment GmbH, Alexander Wipf – Head of Strategy bei Leo Burnett GmbH, Ralph Anderl – General Mananger bei IC!Berlin und Peer Hartog – Geschäftsführer von GERLACHHARTOG) beim Battle-Talk auf dem Modemarketing Kongress 2014 auf den Punkt.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Was können Online Marketer aus der klassischen Markenbildung lernen?

9 Gründe, warum Multichannel auch für Startups Sinn machen kann

Verfasst am 2. September 2014 von .

Pop-Up-Stores und Shop-in-Shop-Konzepte sind nicht die einzigen Gehversuche von Pure-Playern im stationären Handel. Die Eröffnung eines Flagshipsstores bis hin zur Filialbildung sind längst keine Ausnahmeerscheinungen mehr. Aus Deutschland seien hier Cyberport, Notebooksbilliger.de, Fashion for Home oder MyMuesli zu nennen.
Weiter

Kommentare deaktiviert für 9 Gründe, warum Multichannel auch für Startups Sinn machen kann

Au revoir: Otto gibt 3SUISSES auf

Verfasst am 24. Juni 2014 von .

3suisses gibt Deutschlandgeschäft auf
Das Aufräumen in der Otto Group geht weiter: Wie im gestrigen Kunden-Newsletter bekanntgegeben, stellt 3SUISSES das Deutschlandgeschäft nun doch ein. Schon länger war der Händler für französische Mode angeschlagen. Im letzten Jahr unterbreitete die Otto Group, die seit 1981 zu 51 Prozent an dem Unternehmen beteiligt ist, ein Übernahmeangebot, um die Abwärtsspirale zu stoppen.

Die Übernahmepläne fruchteten: Otto gehören seit Januar 2014 die E-Commerce- und Service-Unternehmen der Unternehmensgruppe, an den übrigen Aktivitäten aus dem Bereich Finanzdiensteistungen, Immobilien und B2B-Handel ist man beteiligt. Aus den Rettungsplänen ist hingegen offenbar nichts geworden, 3SUISSES verabschiedet sich zum 30.6.2014 vom deutschen Markt.

Update: Mehr zu den Hintergründen weiß neuhandeln.de

Kategorie: Fashion