Lesetipps der Woche

Die Woche ist lang und viele Artikel zum Thema E-Commerce und Online Marketing werden veröffentlicht. Deshalb starten wir die Woche mit einem aktuellen und kontrovers diskutierten Thema, sowie 5 Artikeln, die wir für lesenswert halten. Jeden Montag verschaffen wir unseren Lesern so einen Überblick über aktuelle Geschehnisse aus der Welt des E-Commerce, Online Marketings und anderen, für Händler interessanten, Bereichen. Mit den Lesetipps starten unsere Leser top informiert in die Woche und können bei wichtigen Themen mitreden.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

WhatsApp Business – Potenzial für Unternehmen [5 Lesetipps]

Verfasst am 18. September 2017 von .
Whatsapp Business

Quelle: pixabay

Schon länger gibt es Spekulationen über Business-Funktionen des Messengers WhatsApp. Jetzt ist es offiziell – das Unternehmen kündigte kürzlich auf seinem Blog an: »Wir entwickeln für Menschen – und jetzt auch Unternehmen«. Damit will WhatsApp nun endlich auch Geld verdienen. Der Messaging-Dienst kehrt sich jedoch von Facebooks typischem Geschäftsmodell ab und entscheidet sich gegen eine Monetarisierung durch Werbung. Stattdessen sollen die Business-Kunden für die Nutzung zahlen.

Zu den Tools, die WhatsApp Unternehmen zur Verfügung stellt, zählen eine kostenlose WhatsApp Business-App für kleine bis mittlere Unternehmen und eine Unternehmenslösung für Großunternehmen. Zusätzlich gibt es, ähnlich wie bei Instagram, verifizierte Unternehmensprofile. Außerdem können die Unternehmen ihre Geschäftszeiten angeben, automatisch Nachrichten verschicken und sogar Abwesenheitsnotizen senden.

Weiter


M-Commerce braucht mehr Mobile-Payment-Initiativen wie diese drei! [5 Lesetipps]

Verfasst am 11. September 2017 von .

Quelle: Mastercard & Fitbit

Quelle: Mastercard & Fitbit

In China ist M-Commerce bereits Alltag. 82 Prozent des Umsatzes des letzten „Singles Day“ wurden mobil generiert. Kunden dort lieben es Einkäufe mithilfe des Smartphones zu erledigen und insbesondere kleine Transaktionen, wie an Imbissständen, mit Alipay oder Tenpay (die E-Wallets von Alibaba und WeChat) zu bezahlen. Das passiert via QR-Codes, die an jedem Stand verfügbar sind. Der chinesische Mobile-Commerce ist somit Vorbild für jeden westlichen Spitzenreiter.
 
Die Frage ist, wann könnte diese Szene in Deutschland aufgenommen werden?

Weiter


Google-Walmart: Den Einkauf per Stimme tätigen – Amazon ist nicht allein! [5 Lesetipps]

Verfasst am 28. August 2017 von .

Quelle: ©chombosan - Fotolia

Quelle: ©chombosan – Fotolia

Google nimmt den Einkauf via Stimme komplett ernst und möchte schnell von seinen Vorteilen profitieren, um den Spitzenreiter Amazon in die Enge zu treiben. Daher ist der Internet-Riese eine vielversprechende Kooperation mit Walmart eingegangen, einem der größten Lebensmittelkonzerne in den USA. Wird somit das Voice-Shopping an Akzeptanz gewinnen?

Weiter


Facebook Marketplace jetzt in Europa verfügbar. Muss eBay zittern? [5 Lesetipps]

Verfasst am 21. August 2017 von .

Quelle: facebook newsroom

Quelle: facebook newsroom

Ende letzten Jahres startete Facebook Marketplace in den USA, UK, Neuseeland und Australien. Letzte Woche kündigte Deborah Liu, Vice President Facebook Marketplace nun den Roll-Out für Europa an. Schon im November fragte ich auf Handelskraft, ob es der Todesstoß für eBay Kleinanzeigen sei. Schauen wir nochmal genau hin.

Weiter


Abholmöglichkeiten verbreiten sich zugunsten der Bequemlichkeit der Kunden [5 Lesetipps]

Verfasst am 14. August 2017 von .
Quelle: Brennan Ehrhardt on Unsplash + William Warby

Quelle: Brennan Ehrhardt on Unsplash + William Warby

Amazons Ambitionen mit City Logistik steigen immer weiter. Nach Shell und Aldi gewinnt „Amazon Locker“ einen neuen Partner: die Drogeriekette DM. Damit führt Amazon die Expansion seiner Paketboxen fort und macht Logistikanbietern zunehmend Druck, insbesondere dem Vorreiter DHL, der bis jetzt die Paketabholung dominiert.

Die Logistikbranche fokussiert sich aber nicht nur auf schnellere Zustellungen mit neuen Technologien wie Drohnen oder Robotern, sondern auch darauf seinen Kunden kürzere und bequemere Wege für die Abholung ihrer Pakete anzubieten. Die Vereinfachung der Paketannahme hat in der letzten Zeit eine hohe Priorität für Logistikanbieter, Onlinehändler und Händler. Welche Akteure sind hier die Vorreiter und welche Lieferoptionen sind am besten umgesetzt?

Weiter


Der Handel der Zukunft wird zweifellos digital [5 Lesetipps]

Verfasst am 7. August 2017 von .

Quelle: Photo by Samuel Zeller on Unsplash

Quelle: Photo by Samuel Zeller on Unsplash

Laut Bitkom Research haben heute noch immer 11 Prozent der befragten Händler keine eigene Website. Unter den stationären Händlern steigt diese Zahl sogar auf 36 Prozent.
 
Allerdings sehen die Händler in der aktuellen Bitkom-Umfrage auch einen immer stärker wachsenden digitalen Handel im Jahr 2030. Wie sieht der zukünftige Handel aus? Und noch wichtiger: was können Händler und Hersteller tun, um sich rechtzeitig darauf vorzubereiten?

Weiter


Content ist King – auch für die Ohren! [5 Lesetipps]

Verfasst am 31. Juli 2017 von .
Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Der Aufstieg des Conversational Commerce als Ergebnis der steigenden Beliebtheit der sprachgesteuerten virtuellen Assistenten wie Amazon Echo oder Google Home und die weite Verbreitung von Messanger Apps in der täglichen Kommunikation verschaffen Sprache und Ton eine gute Basis, die Grundlage für Next Gen Interfaces zu werden – zu Lasten des Bildschirms. Spotify führt den Audio Markt an und Amazon Music ist die drittgrößte Musik-Streaming-Plattform weltweit.

Weiter


Grenzüberschreitender E-Commerce: Lust auf Internationalisierung? [5 Lesetipps]

Verfasst am 24. Juli 2017 von .

Quelle: pexels.com (bearbeitet von dotSource)

Quelle: pexels.com (bearbeitet von dotSource)

E-Commerce floriert auf dem europäischen Markt, auch wenn die Wachstumsraten von Land zu Land unterschiedlich sind. Laut dem European Ecommerce Report 2017 wird der Umsatz die 600 Milliarden-Marke am Ende des Jahres überschreiten, was einer Wachstumsrate von fast 14 Prozent im Vergleich zu 2016 entspricht. Und das öffnet die Tür zu neuen internationalen Absatzmärkten.

Weiter


4 Strategien, um die Umsatzentwicklung auf dem Online-Kosmetikmarkt voranzutreiben [5 Lesetipps]

Verfasst am 17. Juli 2017 von .
Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Heutzutage kann man fast alles online kaufen: Unterwäsche, Schuhe, Arzneimittel und Brillen. Auch Schönheits- und Kosmetikartikel gibt es online. Deren Onlineumsatz soll zwischen 2009 und 2019 jährlich um 8 Prozent wachsen.

Die Branche für Schönheits- und Pflegeprodukte wagt entschlossen den Schritt ins Internet, indem sie das Potential des Kanals zusammen mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Augmented Reality effektiv nutzt. Die Ziele sind klar: großartige, personalisierte Kundenerlebnisse bieten und sich gleichzeitig von der Konkurrenz abheben.

Wie sprechen Kosmetikmarken und -händler ihre Kunden erfolgreich an? Wie reagieren sie auf die Wünsche des Kunden? Können Marken und Händler anderer Branchen von den Erfolgsgeschichten des Onlinekosmetikhandels profitieren?

Weiter


Curated Boxes sollen Fashion as a Service etablieren [5 Lesetipps]

Verfasst am 10. Juli 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Eine Frage geht mir nicht mehr aus dem Kopf: Warum wandeln sich Produkte zu Dienstleistungen? Ein Indiz ist das exponentielle Wachstum von Abo-Box-Services in den USA: Die Besucherzahl dieser Webseiten ist in den letzten drei Jahren um fast 3.000 Prozent gestiegen (von 722.000 in 2013 auf 21,4 Millionen in 2016).
 
Fakt ist, dass Konsumenten den Wert ihrer Freizeit zunehmend mehr schätzen und daher nach Angeboten suchen, die ihnen erlauben, ihre Zeit effektiv zu nutzen. Die Hauptforderungen des Kunden sind in der Folge direkt an sein Zeitmanagement geknüpft: Personalisierung und sofortige Befriedigung in Form von schnelleren und bequemeren Lieferungen.
 
Es überrascht daher nicht, dass in letzter Zeit auf Abo-Modellen basierende Curated Services in Branchen erfolgreich sind, in denen sich Onlineshops bemühen, den Weg für den digitalen Markt zu ebnen, wie zum Beispiel in den Bereichen Beauty und Kosmetik (mit dem Pionier Birchbox), Unterwäsche (mit Adore Me) und frische Lebensmittel (wie HelloFresh).

Weiter


Startseite zurück zur Startseite