Lesetipps der Woche

Die Woche ist lang und viele Artikel zum Thema E-Commerce und Online Marketing werden veröffentlicht. Deshalb starten wir die Woche mit einem aktuellen und kontrovers diskutierten Thema, sowie 5 Artikeln, die wir für lesenswert halten. Jeden Montag verschaffen wir unseren Lesern so einen Überblick über aktuelle Geschehnisse aus der Welt des E-Commerce, Online Marketings und anderen, für Händler interessanten, Bereichen. Mit den Lesetipps starten unsere Leser top informiert in die Woche und können bei wichtigen Themen mitreden.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

Alexa-Anwendungen etablieren sprachgesteuerte Applikationen als Interface der nächsten Generation [5 Lesetipps]

Verfasst am 16. Januar 2017 von .

Künstliche Intelligenz und Dialogsysteme sind 2017 das “next big thing”. Nicht nur, weil Gartner sie beide in die Liste der wichtigsten Tech-Trends des Jahres aufgenommen hat, sondern auch, weil Amazon große Schritte unternimmt, um Alexa in jeden Bereich des Kundenalltags zu integrieren.

Weiter


10 Jahre iPhone – von der Ausnahmeerscheinung zur Omnipräsenz [5 Lesetipps]

Verfasst am 9. Januar 2017 von .
Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Heute vor genau zehn Jahren stellte Steve Jobs bei der MacWorld 2007 in seiner Keynote Apples Vision bezüglich der Rolle, die das Mobiltelefon dabei spielen würde, unsere Gesellschaft zu prägen, vor. Er enthüllte dem erwartungsvollen Publikum die Kerneigenschaften eines Geräts, das revolutionär werden sollte. “Ein iPod, ein Telefon, ein Internet-Kommunikationsdevice…das sind NICHT drei verschiedene Geräte! Wir nennen es iPhone!”, so beschrieb es Jobs damals.

Weiter


Gartner: Die wichtigsten strategischen Tech-Trends für 2017 [5 Lesetipps]

Verfasst am 2. Januar 2017 von .

Quelle: Gartner

Quelle: Gartner

Ein neues Jahr bedeutet auch immer neue Ziele, Strategien und Projekte. Mobile hat sich für eine wachsende Zahl an Menschen weg vom Trend hin zu einem natürlichen Zustand und für Unternehmen sogar zu einem Muss entwickelt. Um sich im Rennen um Innovation an die Spitze zu setzen, bestehen die größten Herausforderungen für Unternehmen daher einerseits darin, mit dem starken Aufkommen smarter Digitaltechnologien weise umzugehen, und andererseits darin, sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Doch was sind die wichtigsten Technologietrends im kommenden Jahr, die laut Gartner kein Unternehmen verpassen darf?

Weiter


Setzt sich die Subscription-Economy langfristig durch? [5 Lesetipps]

Verfasst am 19. Dezember 2016 von .

Quelle: Screenshot von OTTO Now

Quelle: Screenshot von OTTO Now

Mehr und mehr Menschen nutzen Abo-Programme für Rasierklingen oder Kaffee, Streamingdienste für Musik und Filme oder Co-Working-Spaces. Zugang statt Besitz ist eine Forderung, die das Konsumverhalten von Millennials und jüngeren Generationen antreibt und damit den bisherigen Status quo in Frage stellt. Das Potenzial, das darin steckt, ist enorm. Der erste namhafte Player, der hierbei einen großen Schritt wagt, ist OTTO mit der Plattform OTTO Now. Über sie können Kunden Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, E-Bikes oder auch PlayStations für einen Mindestzeitraum von drei Monaten mieten. Ob das Modell Erfolg hat, wird sich erst noch zeigen.

Weiter


Warum spielen CRM-Systeme eine Rolle im E-Commerce? [5 Lesetipps]

Verfasst am 12. Dezember 2016 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

Wir leben im Zeitalter des Kunden. Digitale Verbraucher sind besser informiert, anspruchsvoller und ungeduldiger. Sie gezielt anzusprechen, zu gewinnen, zu binden und zu verstehen ist für Unternehmen eine große Herausforderung. Daher werden CRM-Systeme immer mehr zur Notwendigkeit. Wie entwickelt sich der CRM-Markt? Wie sieht seine Zukunft aus?
 
Laut Gartners ‘Market Share Analysis: Customer Relationship Management Software’ erfreut sich der CRM-Markt bester Gesundheit und setzt sein rapides Wachstum fort: 2015 wurde ein weltweiter Marktwert von 26,3 Milliarden US-Dollar erreicht, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 12,3 Prozent darstellt.

Weiter


Was haben Bots mit Fakes im Internet zu tun? [5 Lesetipps]

Verfasst am 5. Dezember 2016 von .
Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

In den frühen Tagen des World Wide Web nahmen Bots ihre Aktivität im Internet auf und setzten ihre Entwicklung fort, als moderne Suchmaschinen aufkamen. Bots waren schon immer da. Trotzdem scheint es, als würden wir ihre Anwesenheit erst jetzt bemerken – infolge des Wahlsiegs von Donald Trump und der anschließenden Entdeckung tausender Fake-Nachrichten, die sich bei Facebook, Google und Twitter viral verbreiteten und dem designierten Präsidenten einen unfairen Vorteil verschafft haben könnten.

Hinter der Verbreitung der Fehlinformationen stecken Algorithmen und Bots, die mit guten oder schlechten Absichten konfiguriert werden können. Spam, Scam und Werbebetrug sind die Folge der Aktivität bösartiger Bots. Andererseits können Bots auch äußerst nützlich sein. Sind sie also Fluch oder Segen? Wie können Webmaster, soziale Medien, Onlinehändler und Regierungen gegen Fälschungen und die Verbreitung von Falschmeldungen vorgehen?

Weiter


Wie schnell entwickelt sich das Internet der Dinge? [5 Lesetipps]

Verfasst am 28. November 2016 von .
Quelle: vege - Fotolia (bearbeitet dotSource]

Quelle: vege – Fotolia

Die weite Verbreitung vernetzter Alltagsgeräte hat die Vorzüge des Internet of Things ins Rampenlicht gerückt. Diese Technologie ermöglicht es Kunden und Unternehmen, mit der physischen Welt zu interagieren und die beträchtlichen Mengen an Daten, die generiert werden, um Kundenerlebnisse und Geschäftsprozesse zu verbessern, effizient und intelligent zu verwalten.

Bis 2020 soll es 34 Milliarden mit dem Internet verbundene Geräte geben, was wiederum eine stärkere Beziehung zwischen Mensch und Maschine erfordert. Obwohl IoT noch in den Kinderschuhen steckt, herrschen hohe Erwartungen an die Auswirkungen der Technologie – nicht nur auf das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine, sondern auch auf unser tägliches Leben.

Weiter


Black Friday meistern: Mobile gibt den Ausschlag [5 Lesetipps]

Verfasst am 21. November 2016 von .

Quelle: click_and_photo - Fotolia

Quelle: click_and_photo – Fotolia

Vor einem Jahr bestätigte sich, dass sich die europäische Shopping-Mentalität gewandelt hat. Dank der Macht des amerikanischen Black Friday, angeführt vom Onlinegiganten Amazon, wird der Kampf um die Schnäppchen online ausgetragen. Seit 2012 bricht das Phänomen Jahr für Jahr aufs Neue sämtliche Online-Verkaufsrekorde und kurbelt den E-Commerce kräftig an.

In diesem Jahr wird der Black Friday von Kunden bei der Planung ihrer Weihnachtseinkäufe einkalkuliert wie nie zuvor. Tatsache ist, dass sein Einfluss das Einkaufsverhalten in zahlreichen Ländern, wie Großbritannien oder Spanien, verändert hat.

Außerdem weiten zahlreiche Händler ihre Black-Friday-Angebote auf mehrere Tage aus, während viele weitere sich der Aktion anschließen. Herzstück des Ganzen ist sowohl für Händler als auch für Kunden fraglos das Smartphone.
Weiter


Wann und wie kaufen die Deutschen ihre Weihnachtsgeschenke? [5 Lesetipps]

Verfasst am 14. November 2016 von .
Quelle: Pexels.com

Quelle: Pexels.com

Wie in jedem Jahr läutet der November eine neue Saison des Weihnachtsshopping ein, die wieder einmal verspricht, sämtliche Online-Rekorde zu brechen. 31 Prozent der Deutschen erledigen ihre Weihnachtseinkäufe schon ab November, während 34 Prozent damit während der ersten beiden Dezemberwochen beginnen. Diese Saison wird besonders für die Logistik zur Herausforderung, da ein neuer Rekord an Lieferungen erwartet wird, aber auch besonders lohnenswert für die Händler, die auf nahtlose und konsistente Omnichannel-Einkaufserlebnisse setzen.

In der bemerkenswertesten Zeit des Jahres (Google schätzt, dass 20 Prozent des Jahresumsatzes von der Performance der Weihnachtskampagnen abhängt) darf das Smartphone nicht vergessen werden; immerhin ist es ein entscheidender Touchpoint, der zahlreiche weitere Interaktionen entlang der Customer-Journey ermöglicht.

Folglich ist die Customer-Journey komplexer und der Wettbewerb extrem hart. Für Käufer und Verkäufer hat das Rennen erst begonnen. Können die Kundenerwartungen erfüllt werden? Wen werden die gefällten Entscheidungen wirklich zufriedenstellen? Wie die Antworten auf diese Fragen auch immer aussehen mögen, eins ist sicher: Die im Handel wichtigste Schlacht des Jahres wird online ausgetragen!
Weiter


Schmeißt eure Kreditkarten weg! Das Smartphone ist die neue Payment-Methode [5 Lesetipps]

Verfasst am 7. November 2016 von .

Quelle: Denis Prikhodov - Fotolia.de

Quelle: Denis Prikhodov – Fotolia.de

Es sind spannende Zeiten für schnelle und einfache Zahlverfahren. Google, PayPal, Apple und Samsung sind in der letzten Zeit im Rennen um die Reichweitensteigerung ihrer Online- und Mobile-Payment-Lösungen vorgerückt. Die neuen Zahlverfahren sollen die Conversion-Raten im Checkout ankurbeln, indem sie die Customer-Experience im Payment-Prozess auf jedem Gerät, ganz besonders dem Smartphone, verbessern. Wohin bewegen sich die neuen Payment-Methoden?

Weiter


Startseite zurück zur Startseite