Lesetipps der Woche

Die Woche ist lang und viele Artikel zum Thema E-Commerce und Online Marketing werden veröffentlicht. Deshalb starten wir die Woche mit einem aktuellen und kontrovers diskutierten Thema, sowie 5 Artikeln, die wir für lesenswert halten. Jeden Montag verschaffen wir unseren Lesern so einen Überblick über aktuelle Geschehnisse aus der Welt des E-Commerce, Online Marketings und anderen, für Händler interessanten, Bereichen. Mit den Lesetipps starten unsere Leser top informiert in die Woche und können bei wichtigen Themen mitreden.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Digital Commerce: Ohne Bewegtbild geht nichts mehr, vor allem sonntags [5 Lesetipps]

Verfasst am 13. April 2015 von .

Tablet Commerce

Foto: Venturist

Auch 2015 ist Sonntag noch immer der Tag der Entschleunigung. Und wie nutzen wir die gewonnene Freizeit? Richtig, dann nehmen wir uns eben noch mehr Zeit für die virtuelle Shoppingtour. Zahlen des texanischen E-Commerce-Technologieunternehmens Invodo zufolge wirkt sich das vor allem auf den signifikant höheren sonntäglichen Konsum von Produktvideos aus.

Das ist gut für die Conversion: Es ist um den Faktor 1,6 wahrscheinlicher, dass Besucher ein Produkt kaufen, wenn sie zuvor ein Video dazu gesehen haben. Insbesondere auf Produktdetailseiten platzierte Videos werden angesehen, von 17 Prozent der Besucher, gegenüber von 10 Prozent auf der Startseite.

Aus diesen Zahlen lassen sich gleich mehrere Schlussfolgerungen ableiten: Einmal mehr zeigt sich die zentrale Bedeutung von hochwertigem visuellem Content im Shop. Wer bisher noch nicht mit Videos arbeitet, sollte dies dringend nachholen, ob im B2B oder im B2C.

Und zum Zweiten bestätigt sich mal wieder der Sonntag als E-Commerce Tag. Umso absurder, dass Kunden an diesem Tag nur mit eingeschränktem Service rechnen dürfen!

Unsere Lesetipps der Woche:


Nahtoderlebnisse bei Otto: Alles digital…oder? [5 Lesetipps]

Verfasst am 23. März 2015 von .

Otto VersandHört man von einer Seite immer wieder, dass das eigene Geschäft zum Scheitern verdammt ist – und das nun schon seit mehr als 10 Jahren – dann kann einem schon mal der Kragen platzen. Kein Wunder also, dass sich Thomas Voigt, Direktor für Wirtschaftspolitik und Kommunikation bei der Otto Group, über die nunmehr 4. Nahtod-Geschichte des Manager Magazins aufregt. Der Vorwurf: Man stellt die falschen Fragen.

Geringes Wachstum ja, Untergang nein

Mit einem Online-Umsatzwachstum von 2,5 Prozent im Jahr 2014 hinkt Otto eigenen Zielvorstellungen weiter hinterher. Im Vergleich: Zalandos Umsatz wuchs um ganze 26 Prozent. Thomas Voigt regt sich indes über Sensationsjournalismus im Manager Magazin auf: Der Untergang steht keineswegs bevor. Stattdessen vergesse man bei Fragen über die Nachfolge im Otto-Konzern und die schwachen Umsatzzahlen die echte Herausforderung.
weiter


Google eröffnet Shop in London [5 Lesetipps]

Verfasst am 16. März 2015 von .

Der Suchmaschinengigant Google macht es seit einigen Tagen Microsoft und Apple nach und eröffnete einen Shop-in-Shop im Londoner Viertel Tottenham. Die Spiel- wiese nutzt Google aber nicht nur für den Verkauf von Nexus-Smartphones oder Chromebooks. Dass Google damit den stationären Handel retten will, ist allerdings nicht Ziel des ersten Offline-Shops.
weiter


Unter Feinden – Amazon verkauft bei Alibaba [5 Lesetipps]

Verfasst am 9. März 2015 von .

Grafik:tmall.com

Grafik:tmall.com

Während Amazon in der westlichen Hemisphäre fast konkurrenzlos den E-Commerce-Markt beherrscht, hat das US-amerikanische Unternehmen auf dem asiatischen Markt noch einige Probleme. Gerade Amazon.cn scheint nicht so zu laufen, wie sich das Amazon vorstellt. Der Onlinehandel in China wächst in den nächsten Jahren so stark wie in keinem anderen Land: Mindestens eine Billion US-Dollar sollen die Chinesen im Jahr 2019 online ausgeben. Schlecht für Amazon, dass mit Alibaba schon ein Branchen-Primus bereitsteht, der mit mehreren Marktplätzen in China dominiert.
weiter


Kid-Commerce: Wer denkt an die Kinder? [5 Lesetipps]

Verfasst am 2. März 2015 von .

Kid Commerce“Quengelware” – das sind Produkte, die im Supermarkt bestenfalls direkt vor der Kasse stehen, dort wo man noch einmal einige Minuten ansteht. Ist man der Süßwarenabteilung erfolgreich ausgewichen, wird spätestens jetzt der eigene Sprössling aufmerksam und möchte, nein will, ein Snickers, Mars oder Milky Way. Dass Kinder auf solche Impulsware besonders reagieren haben mittlerweile auch die Internetriesen Amazon und Google mitbekommen.
weiter


LinkedIn startet Display-Werbenetzwerk [5 Lesetipps]

Verfasst am 23. Februar 2015 von .

Google macht es schon ewig, Facebook seit Ende letzten Jahres und Twitter hat damit erst vor wenigen Wochen angefangen – die Rede ist von Display-Werbenetzwerken. Während Google bisher sehr gut darin war, die Vorlieben der User zu erfassen und in passende Werbung umzuwandeln, haben soziale Netzwerke einen noch breiteren Zugriff auf die Lieblingsmarke, favorisierte Videos oder andere Vorlieben und demografische Daten. Kein Wunder also, dass LinkedIn nun auch ein eigenes Display-Werbenetzwerk startet – das Netzwerk hat immerhin fast 350 Millionen Nutzer weltweit!
weiter


Ende von Google Helpouts: Service ist kein Selbstläufer [5 Lesetipps]

Verfasst am 16. Februar 2015 von .

Google Helpouts

Screen: Google Helpouts

Google Helpouts wird zum 20. April eingestellt. Auf der Plattform konnten sich Nutzer gegenseitig via Hangout helfen und sich dies optional vergüten lassen. Das Aus des nur 17 Monate bestehenden Services kommt wenig überraschend, denn Promotion oder ein prominentes Zugpferd suchte man vergebens.

Auch strategisch war nicht klar, welche Lücke hier geschlossen wird. E-Learning? Support? Service-Kanal? Alles war möglich, aber vielleicht war genau das das Problem. Von Google selbst gab es ebensowenige zündende Beispiele. Etwa hätte man ja reichweitenstarke YouTube-Größen dazu motivieren können, Helpouts anzubieten.
weiter


Content-Hype: Wenn Verlage und Händler zu Konkurrenten werden [5 Lesetipps]

Verfasst am 9. Februar 2015 von .

Erst letzte Woche haben wir hier im Blog ausführlich darüber berichtet, warum die Synthese aus Content und Commerce wegweisend ist und den E-Commerce-Einstieg insbesondere für Verlage interessant macht. Händler müssen hingegen erst die Content-Strategie meistern.

Spannend ist nun zu sehen, wie in diesem Konkurrenzkampf mit immer härteren Bandagen gekämpft wird, schließlich ist die Zahl der talentierten Texter mit entsprechender Branchenerfahrung begrenzt. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Amazon in den Moderedaktionen des Heimatlandes wildert und nun Vogue-Redakteurin Caroline Palmer abwarb. Sie wird als Chefredaktuerin auch die Social-Aktivitäten koordinieren.
weiter


REWE und die Krux mit den Lebensmittel-Lieferungen [5 Lesetipps]

Verfasst am 2. Februar 2015 von .

REWE Lieferservice

Foto: REWE Presse

REWE hat sich vom Slogan “Preise wie im Markt” verabschiedet und schraubt nun an den Online-Preisen. Spürbar ist dies zur Zeit daran, dass Angebote und Aktionspreise online nicht gültig sind. Beobachter sprechen allerdings auch von anderweitigen Preiserhöhungen (siehe in den Kommentaren bei t3n). Auch wenn laut Bitkom inzwischen jeder vierte Deutsche Lebensmittel online bestellt hat, gilt der Lebensmittel-Onlinehandel noch immer als schwieriges Geschäft.

Problematisch ist, dass Kundensicht und Händlersicht hier besonders stark voneinander abweichen. Großpackungen, Toilettenpapier oder eben schwere Getränkekisten sind aus Kundensicht attraktiv für die Lieferung, sind jedoch gleichzeitig besonders margenschwach.
weiter


eBay-Turbulenzen: Was wird nun aus Magento? [5 Lesetipps]

Verfasst am 26. Januar 2015 von .

Magento IconBei eBay stehen die Zeichen auf Sturm. Von Zerschlagung ist schon seit der Ankündigung des PayPal Spin-offs die Rede, vergangene Woche wurde nun öffentlich, dass mehr als Spekulation dahinter steckt. eBay kündigte Entlassungen von 2.400 Mitarbeitern an und sucht nach neuen Optionen für eBay Enterprise, zu dem auch Magento zählt. Als Optionen gelten ein IPO oder ein Verkauf.
weiter