Zahlen, Daten, Fakten

Studien sind oft seitenlang und mit Zahlen überfrachtet. Wir extrahieren daher alle wichtigen Daten aus Studien oder Infografiken und bereiten sie für unsere Besucher auf. So haben Handelskraft-Leser immer alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick. Außerdem interpretieren wir die Daten und Fakten und identifizieren so neue Trends oder Entwicklungen innerhalb der E-Commerce-Szene.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie
Verwandte Themen

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5 – Studie jetzt erhältlich

Verfasst am 28. Januar 2016 von .
Bild: ECC | dotSource GmbH

Bild: ECC | dotSource GmbH

Dienstagabend wurde in Düsseldorf der Deutsche Online-Handels-Award durch das ECC Köln, Management Forum und den HDE vergeben. Musikhaus Thomann, Hornbach, notebooksbilliger.de, Douglas, GERRY WEBER und Platzhirsch Amazon gehen in diesem Jahr als Sieger vom Platz.

Grundlage des Online-Handels-Award ist die gemeinsame Studie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit dotSource. »Erfolgsfaktoren im E-Commerce – Deutschlands Top-Online-Shops« untersuchte zum fünften Mal in Folge marktrelevante Online-Shops in Deutschland hinsichtlich Kundenzufriedenheit und -bindung. Dabei stehen zentrale Erfolgsfaktoren im E-Commerce im Fokus, die auf Basis einer Zufriedenheitsbewertung von insgesamt 7789 Online-Shoppern zu 77 Online-Shops aus 7 Branchen erhoben wurde. Die Studie steht ab sofort als Vollversion sowie als kostenlose Management-Summary zur Verfügung.
weiter


10 Jahre dotSource – unser Jahresrückblick 2015 und Ausblick auf 2016

Verfasst am 4. Januar 2016 von .

Daniel Schlesinger / Flickr.com

Daniel Schlesinger / Flickr.com


Ein arbeitsreiches, forderndes und großes Jahr liegt hinter uns. Erneut haben wir in vielen Bereichen erfolgreich Neuland betreten und technologische wie auch fachliche Herausforderungen gemeistert. Digitalisierung und digitale Transformation werden auch im kommenden Jahr die Treiber unserer Entwicklung sein.

weiter


Internationaler E-Commerce: Die 10 größten Märkte im Vergleich [Infografik]

Verfasst am 19. November 2015 von .

Kunden kaufen nicht nur kanalübergreifend, sondern zunehmend auch über Ländergrenzen hinweg ein. Allein in Deutschland haben fast 60 Prozent der Onlinekäufer bereits in einem nicht-deutschen Onlineshop eingekauft. Und das nicht nur einmal: Über die Hälfte der bei einer Cross-Border-Studie von Fittkau & Maaß befragten Personen gab an, bereits mehrfach in europäischen Shops bestellt zu haben; 41 Prozent shoppen auch über Europas Grenzen hinweg.

Global betrachtet ist die Zahl der Cross-Border-Shopper sogar noch höher: Laut einer Forrester-Studie im Auftrag des US-Logistikers FedEx haben bereits 82 Prozent der Nutzer weltweit außerhalb ihres Heimatlandes online eingekauft. Höchste Zeit also für Onlinehändler, sich in internationale E-Commerce-Gefilde zu wagen.
weiter


Mobile Klicks drücken CPC in Deutschland unter internationales Niveau [5 Lesetipps]

Verfasst am 19. Oktober 2015 von .
cpc-suchmaschinenwerbung

Quelle: Statista

Neue Zahlen zeigen Mobile erneut als Treiber der Trends für die Suchmaschinenwerbung. Kenshoo zufolge liefert der Markt im Q3 2015 ein eindeutiges Bild. Das Budget für Paid Social Ads wuchs um 159 Prozent, das für bezahlte Suchergebnisse um 66 Prozent.

Via Mobile wurden 68 Prozent der Klicks auf Social Ads und 50 Prozent der Klicks auf Paid Search Ads erzielt – was das Thema Mobile erneut als wichtigstes Optimierungsfeld bestärkt.

Ein interessanter Befund für den Deutschen Markt: Die Zahlen, die aus über 70 Ländern aggregiert wurden, weisen für den deutschen Markt einen vergleichsweise niedrigen CPC auf. Wer also internationalisieren will, muss im Ausland mit einem höheren (Mobile) Ad Spending rechnen.
weiter


Euer Checkout ist zu lang für Mobile? Ihr seid nicht allein, sagt eine ibi Research Studie

Verfasst am 1. Oktober 2015 von .
conversion

Grafik: Maria Elena

Die Conversion von mobilen Käufen ist noch immer schlechter als die am stationären Rechner. Ein Grund dafür ist die umständlichere Dateneingabe. Der Kunde ist schneller genervt und bricht den Kauf ab. Um das zu ändern, müssen Händler reagieren: Häufig ist es so, dass sie ihren Kunden auch mobil einen mehrstufiger Checkout-Prozess zumuten und damit Umsatz verschenken.

Auch weitere Zahlen der ibi Research Studie “Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung” legen diesen Eindruck nahe: Demnach ist fast die Hälfte der Händler trotz der steigenden Nutzung von mobilen Endgeräten noch nicht vorbereitet. 44 Prozent der Händler passen ihren Webshop an die mobile Nutzung auf Tablets und 42 Prozent an die auf Smartphones an. 33 Prozent planen die mobile Optimierung noch.

Das mangelnde Bewusstsein für diese Baustelle macht sich in der Anzahl der Checkout-Schritte eindeutig bemerkbar:
weiter


Das Ende der Fashion-Blogger? Frauen vertrauen Gleichgesinnten mehr als Prominenten

Verfasst am 29. September 2015 von .

Ein bekanntes Gesicht hält ein Markenprodukt in die Kamera, worauf sich dieses quasi von selbst verkauft? Diese Zeiten sind schon lange vorbei. In den letzten zehn Jahren gewannen normale Frauen, die sich auf YouTube und auf Blogs einen Namen machten, an immer größeren Einfluss. Dies entging den Marken nicht. Sie bezahlten die Vloggerinnen dafür und stellten die Produkte. Eine neue Form der Werbung war geboren.

Doch nun wackelt auch das Vertrauen in Blogger. Laut einer Studie von SheKnows Media sind Frauen inzwischen auch dieser bekannten Gesichter überdrüssig. Authentische Meinungen in Form von Kundenrezensionen oder in Social Media, von Personen wie sie selbst, werden wieder beliebter. 86 Prozent der befragten Frauen setzen ihr Vertrauen lieber in die Meinungen und Empfehlungen normaler Menschen.
weiter


Alle Jahre wieder: Diese 5 Trends sind laut Gartner vollkommen überbewertet [5 Lesetipps]

Verfasst am 24. August 2015 von .

Schon seit über 20 Jahren klärt uns das Marktforschungsunternehmen Gartner mit seinem “Hype Cycle” darüber auf, welcher Trend gerade wo steht. Schon in der Produktivitäts-Phase angekommen oder steht das Tal der Enttäuschungen erst noch bevor? Die Analyse bietet eine von Hysterie befreite Perspektive auf aktuelle Tech-Hypes.

Völlig überschätzt, also gerade auf dem Peak der überzogenen Erwartungen, befinden sich demnach folgende Trends: Selbstfahrende Autos, Analytics der nächsten Generation (auch ohne Spezialisten für jeden interpretierbar), Internet of Things, Instant-Sprachübersetzung und Machine Learning.
weiter

Comments off

Neue Studie zur FMCG-Branche: Träge Giganten kaufen sich in Nischenplayer ein

Verfasst am 23. Juli 2015 von .


Düstere Zeiten für die FMCG-Branche: Die durchschnittlichen Wachstumsraten der 50 umsatzstärksten Konsumgüterhersteller der Welt entwickelten sich 2014 zum zweiten Mal in Folge rückläufig. Das Wachstum schrumpfte von verhaltenen 2,9% im Jahr 2013 auf lediglich 1,7%, so Zahlen der zum 14. Mal vorgelegten Studie „Trends und Strategien im Konsumgütermarkt“ von OC&C Strategy Consultants.
weiter

Comments off

Internet Facts: Von wegen E-Commerce Entwicklungsland Deutschland [5 Lesetipps]

Verfasst am 27. April 2015 von .

Internetnutzung Deutschland 2015

Grafik: eMarketer

Zweimal pro Jahr erhebt die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) die “internet facts”. Wer sich diese genauer betrachtet, findet einige Zahlen, die nicht zum allgemeinen negativen Tenor zu Neuland, Industrie 4.0 und Co. passen wollen.

Zugegeben, manche Dinge werden sich wohl auch in den kommenden Jahren nicht ändern: Frauen nutzen das Internet noch immer deutlich seltener als Männer, vor allem im fortgeschrittenen Alter verbreitert sich die Schere – 56,1 Prozent vs. 43,9 Prozent bei den Ü-60ern. Auch gehen die Deutschen noch immer überwiegend für die Nutzung von Suchmaschinen (86,7 Prozent) und das Abrufen von E-Mails (86,4 Prozent) online.

Doch, wer hätte es gedacht, auf Rang drei der beliebtesten Online-Aktivitäten steht Shopping! 73 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren geben an, online zu bestellen. 57,8 Prozent nutzen Onlinebanking.
weiter

Comments off

Shopsystemupdate Frühjahr 2015: Hybris sagt ‘Adobe können wir selbst’

Verfasst am 19. März 2015 von .

Dank Volleyballunfall fesselt es mich an den Schreibtisch bzw. ans Laptop. Zeit also mal ein paar Gedanken zum Shopsystem-Thema niederzuschreiben. In letzter Zeit ist viel passiert.

Hybris
Los gehts mit Hybris, die “gefühlt” im Moment dynamischste E-Commerce Plattform. Hybris verkündet nicht nur 275 Neukunden im letzten Jahr, sondern sagt auch, dass man in den nächsten Jahren mehrere Tausend Neukunden gewinnen möchte. Nicht Hybris wird wie SAP, sondern SAP eher ein bisschen wie Hybris. :)

SAP Hybris Partnertag, 275 Neukunden 2014

SAP Hybris Partnertag, 275 Neukunden 2014

Auch wir merken den enormen Bedarf nach Hybris Plattformen. Aktuell kann man sagen, dass uns die Hybris-Kunden die Bude einrennen und wir Mühe haben, schnell genug Ressourcen umzushiften oder neu aufzubauen. Falls also jemand in Berlin oder Jena E-Commerce Entwickler oder Projektleiter ist: Bitte hier melden Jobs bei dotSource

SAP Hybris Partnertag ACDC Cover Band , mitten im Programm früh um 10:00 :)

SAP Hybris Partnertag ACDC Cover Band , mitten im Programm früh um 10:00 :)

In diesem März haben wir mit einem Gesamtvolumen von mehreren Millionen Euro auch den größten Hybris-Einzelauftrag der Firmengeschichte erhalten. Außerdem gibt es aktuell ein halbes Duzend weitere ähnliche Projekte in unserer Pipeline.
Die Gründe dafür sind:

  • Die aktuell gute Konjunktur
  • Die Zwänge und die Timeline der digitalen Transformation
  • Die Tatsache, dass es im DACH Raum nur wenige Agenturen gibt, die komplexe E-Commerce Projekte stemmen können
  • Die Schwäche der Java-Shopsystem-Konkurrenz Intershop, IBM und ATG
  • Zufriedene Kunden wie Swarovski (Intershop), Hagebau B2B (Hybris), 4Care (Intershop), Grohe (Hybris), MyCare(Hybris) Joyou (Hybris) oder Würth (Intershop), die uns weiterempfehlen und uns auch vorantreiben

In Bezug auf IBM ist es bezeichnend, dass IBM bei der jährlichen Partnerehrung auf dem Partnerevent globaler “Newcomer of the Year” geworden ist. Das bedeutet für den Markt:
weiter