Zahlen, Daten, Fakten

Studien sind oft seitenlang und mit Zahlen überfrachtet. Wir extrahieren daher alle wichtigen Daten aus Studien oder Infografiken und bereiten sie für unsere Besucher auf. So haben Handelskraft-Leser immer alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick. Außerdem interpretieren wir die Daten und Fakten und identifizieren so neue Trends oder Entwicklungen innerhalb der E-Commerce-Szene.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

Neues Whitepaper: PIM-Anbieter und -Systeme im Vergleich

Verfasst am 21. April 2016 von .

produktdatenmanagement-software-auswaehlen-titelHändler und Hersteller, egal ob B2C, B2B, Pure-Player oder Multichannel, benötigen qualitativ hochwertige und konsistente Produktinformationen über alle Kanäle. Je besser die Produktdaten, desto wahrscheinlicher schlägt der Kunde zu. Kundenerwartungen zu erfüllen wirkt sich außerdem positiv auf die Retourenquote aus. Kurzum: die Entscheidung für das richtige PIM steigert nachweislich den Unternehmenserfolg!

Weiter


In eigener Sache: dotSource realisiert XXL B2B für hagebau auf hybris 5

Verfasst am 10. März 2016 von .

Spalte-3-BildAuf dieses XXL-B2B-Projekt sind wir mächtig stolz! Für die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG hat dotSource eine Multimandanten-Platform auf Basis von hybris 5 umgesetzt. Damit unterstützen wir das B2B E-Commerce-Konzept, das von hagebau und 30 Gesellschaftern rund zwei Jahre entwickelt wurde. Sie ermöglicht es B2B-Onlineshops ihrer Gesellschafter mit geringem Aufwand zu integrieren.

Weiter


Bevh-Studie: Onlinehandel wächst 2015 um 12 Prozent – Konsum verändert sich

Verfasst am 17. Februar 2016 von .

Der Bevh hat Zahlen für das zurückliegende Jahr 2015 veröffentlicht. Neben der Fashion-Branche können sich vor allem die Händler von Elektronik-Artikeln freuen, dessen Umsätze um einige Prozent gestiegen sind. Düsterer sieht es – wie letzte Woche schon erwähnt – auf dem Büchermarkt aus. Hier gingen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr 2014 um 8 Prozent zurück. Auch der Verkauf von Bild-/Tonträger und Video-/Musicfiles brach um ganze 20 Prozent ein. Konsumieren deutsche Kunden damit immer weniger?
Weiter


Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5 – Studie jetzt erhältlich

Verfasst am 28. Januar 2016 von .
Bild: ECC | dotSource GmbH

Bild: ECC | dotSource GmbH

Dienstagabend wurde in Düsseldorf der Deutsche Online-Handels-Award durch das ECC Köln, Management Forum und den HDE vergeben. Musikhaus Thomann, Hornbach, notebooksbilliger.de, Douglas, GERRY WEBER und Platzhirsch Amazon gehen in diesem Jahr als Sieger vom Platz.

Grundlage des Online-Handels-Award ist die gemeinsame Studie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit dotSource. »Erfolgsfaktoren im E-Commerce – Deutschlands Top-Online-Shops« untersuchte zum fünften Mal in Folge marktrelevante Online-Shops in Deutschland hinsichtlich Kundenzufriedenheit und -bindung. Dabei stehen zentrale Erfolgsfaktoren im E-Commerce im Fokus, die auf Basis einer Zufriedenheitsbewertung von insgesamt 7789 Online-Shoppern zu 77 Online-Shops aus 7 Branchen erhoben wurde. Die Studie steht ab sofort als Vollversion sowie als kostenlose Management-Summary zur Verfügung.
Weiter


10 Jahre dotSource – unser Jahresrückblick 2015 und Ausblick auf 2016

Verfasst am 4. Januar 2016 von .

Daniel Schlesinger / Flickr.com

Daniel Schlesinger / Flickr.com


Ein arbeitsreiches, forderndes und großes Jahr liegt hinter uns. Erneut haben wir in vielen Bereichen erfolgreich Neuland betreten und technologische wie auch fachliche Herausforderungen gemeistert. Digitalisierung und digitale Transformation werden auch im kommenden Jahr die Treiber unserer Entwicklung sein.

Weiter

Kommentare deaktiviert für 10 Jahre dotSource – unser Jahresrückblick 2015 und Ausblick auf 2016

Internationaler E-Commerce: Die 10 größten Märkte im Vergleich [Infografik]

Verfasst am 19. November 2015 von .

Kunden kaufen nicht nur kanalübergreifend, sondern zunehmend auch über Ländergrenzen hinweg ein. Allein in Deutschland haben fast 60 Prozent der Onlinekäufer bereits in einem nicht-deutschen Onlineshop eingekauft. Und das nicht nur einmal: Über die Hälfte der bei einer Cross-Border-Studie von Fittkau & Maaß befragten Personen gab an, bereits mehrfach in europäischen Shops bestellt zu haben; 41 Prozent shoppen auch über Europas Grenzen hinweg.

Global betrachtet ist die Zahl der Cross-Border-Shopper sogar noch höher: Laut einer Forrester-Studie im Auftrag des US-Logistikers FedEx haben bereits 82 Prozent der Nutzer weltweit außerhalb ihres Heimatlandes online eingekauft. Höchste Zeit also für Onlinehändler, sich in internationale E-Commerce-Gefilde zu wagen.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Internationaler E-Commerce: Die 10 größten Märkte im Vergleich [Infografik]

Mobile Klicks drücken CPC in Deutschland unter internationales Niveau [5 Lesetipps]

Verfasst am 19. Oktober 2015 von .
cpc-suchmaschinenwerbung

Quelle: Statista

Neue Zahlen zeigen Mobile erneut als Treiber der Trends für die Suchmaschinenwerbung. Kenshoo zufolge liefert der Markt im Q3 2015 ein eindeutiges Bild. Das Budget für Paid Social Ads wuchs um 159 Prozent, das für bezahlte Suchergebnisse um 66 Prozent.

Via Mobile wurden 68 Prozent der Klicks auf Social Ads und 50 Prozent der Klicks auf Paid Search Ads erzielt – was das Thema Mobile erneut als wichtigstes Optimierungsfeld bestärkt.

Ein interessanter Befund für den Deutschen Markt: Die Zahlen, die aus über 70 Ländern aggregiert wurden, weisen für den deutschen Markt einen vergleichsweise niedrigen CPC auf. Wer also internationalisieren will, muss im Ausland mit einem höheren (Mobile) Ad Spending rechnen.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Mobile Klicks drücken CPC in Deutschland unter internationales Niveau [5 Lesetipps]

Euer Checkout ist zu lang für Mobile? Ihr seid nicht allein, sagt eine ibi Research Studie

Verfasst am 1. Oktober 2015 von .
conversion

Grafik: Maria Elena

Die Conversion von mobilen Käufen ist noch immer schlechter als die am stationären Rechner. Ein Grund dafür ist die umständlichere Dateneingabe. Der Kunde ist schneller genervt und bricht den Kauf ab. Um das zu ändern, müssen Händler reagieren: Häufig ist es so, dass sie ihren Kunden auch mobil einen mehrstufiger Checkout-Prozess zumuten und damit Umsatz verschenken.

Auch weitere Zahlen der ibi Research Studie „Erfolgsfaktor Checkout-Optimierung“ legen diesen Eindruck nahe: Demnach ist fast die Hälfte der Händler trotz der steigenden Nutzung von mobilen Endgeräten noch nicht vorbereitet. 44 Prozent der Händler passen ihren Webshop an die mobile Nutzung auf Tablets und 42 Prozent an die auf Smartphones an. 33 Prozent planen die mobile Optimierung noch.

Das mangelnde Bewusstsein für diese Baustelle macht sich in der Anzahl der Checkout-Schritte eindeutig bemerkbar:
Weiter

Kommentare deaktiviert für Euer Checkout ist zu lang für Mobile? Ihr seid nicht allein, sagt eine ibi Research Studie

Das Ende der Fashion-Blogger? Frauen vertrauen Gleichgesinnten mehr als Prominenten

Verfasst am 29. September 2015 von .

Ein bekanntes Gesicht hält ein Markenprodukt in die Kamera, worauf sich dieses quasi von selbst verkauft? Diese Zeiten sind schon lange vorbei. In den letzten zehn Jahren gewannen normale Frauen, die sich auf YouTube und auf Blogs einen Namen machten, an immer größeren Einfluss. Dies entging den Marken nicht. Sie bezahlten die Vloggerinnen dafür und stellten die Produkte. Eine neue Form der Werbung war geboren.

Doch nun wackelt auch das Vertrauen in Blogger. Laut einer Studie von SheKnows Media sind Frauen inzwischen auch dieser bekannten Gesichter überdrüssig. Authentische Meinungen in Form von Kundenrezensionen oder in Social Media, von Personen wie sie selbst, werden wieder beliebter. 86 Prozent der befragten Frauen setzen ihr Vertrauen lieber in die Meinungen und Empfehlungen normaler Menschen.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Das Ende der Fashion-Blogger? Frauen vertrauen Gleichgesinnten mehr als Prominenten

Alle Jahre wieder: Diese 5 Trends sind laut Gartner vollkommen überbewertet [5 Lesetipps]

Verfasst am 24. August 2015 von .

Schon seit über 20 Jahren klärt uns das Marktforschungsunternehmen Gartner mit seinem „Hype Cycle“ darüber auf, welcher Trend gerade wo steht. Schon in der Produktivitäts-Phase angekommen oder steht das Tal der Enttäuschungen erst noch bevor? Die Analyse bietet eine von Hysterie befreite Perspektive auf aktuelle Tech-Hypes.

Völlig überschätzt, also gerade auf dem Peak der überzogenen Erwartungen, befinden sich demnach folgende Trends: Selbstfahrende Autos, Analytics der nächsten Generation (auch ohne Spezialisten für jeden interpretierbar), Internet of Things, Instant-Sprachübersetzung und Machine Learning.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Alle Jahre wieder: Diese 5 Trends sind laut Gartner vollkommen überbewertet [5 Lesetipps]