Archiv der Kategorie 'Social Web'


Forrester sieht Twitter und Facebook als Geldverschwendung für Marken

Verfasst am 25. November 2014 von .

Soziale Netzwerke dienen der Kundenbindung – so zumindest die bisherige Meinung. Dass nur ein sehr geringer Teil der Follower überhaupt einen Post im Newsfeed sieht, ist dem ein oder anderen Social-Media-Manager zwar bekannt, doch weitreichende Schlüsse werden daraus nicht gezogen. Machen Facebook, Twitter und Co. also überhaupt Sinn für’s Brand-Marketing? Oder ist ein Social-Media-Kanal lediglich ein Selbstzweck und verfolgt keine weiter definierten Ziele? Zukünftige Änderungen, wie geringere Frequenz von Werbe-Posts im News-Stream von Facebook werden die Reichweite noch weiter verringern.
weiter


Die Startseite des Internets: Social-Media-Marketing mit Reddit

Verfasst am 13. November 2014 von .

Grafik: Eva Blue

Grafik: Eva Blue

Die Geburtsstätte viraler Kampagnen oder auch die Startseite des Internets – nicht selten wird Reddit so bezeichnet. Die Plattform ist eine Mischung aus Forum und sozialem Netzwerk. Über sogenannte Subreddits, vergleichbar mit Listen oder Kanälen, kann der User seinen individuellen News-Feed basteln und erhält beispielsweise Informationen, Links oder Bilder aus der Marketing-Welt. Reddit kämpft zwar selber noch mit der Monetarisierung für die eigenen Idee, doch Marketer können den Dienst schon jetzt für ihre Interessen einsetzen.
weiter


Von Supergeil bis zum Oscar-Selfie: Was geht viral und was nicht?

Verfasst am 5. November 2014 von .

Screenshot: EDEKA Supergeil

Screenshot: EDEKA Supergeil

Ob nun ein älterer Herr mit supergeilen Bart, ein Eimer Wasser über den Kopf oder eine emotionale Geschichte über das Ende eines jungen Lebens – eine Kampagne, die sich viral verbreitet, erzeugt viel Aufmerksamkeit. Doch warum “gehen” manche Videos, Bilder oder Geschichten viral durch die Decke und andere eher nicht? Dass die Verbreitung guter Laune und eine hohe Emotionalität zentrale Merkmale sind, ist unbestritten. Aber auch andere Faktoren tragen dazu bei, dass eine virale Kampagne viel Aufmerksamkeit erhält.
weiter


Facebookisierung: Twitter verändert sich

Verfasst am 22. Oktober 2014 von .

Das soziale Netzwerk Twitter setzte bisher auf einen ungefilterten Newsstream…doch diese Zeiten sind anscheinend vorbei. Ähnlich wie bei Facebook werden besonders relevante Tweets die chronologische Reihenfolge durcheinanderbringen. Sogar Tweets von Personen, denen man nicht folgt, sollen in Zukunft im eigenen Stream auftauchen.
weiter


Ist Social Commerce am Ende? [5 Lesetipps]

Verfasst am 29. September 2014 von .

Der Handel ist fertig mit Facebook und Co., so titelt zumindest Gfm-Nachrichten anlässlich neuer Zahlen des “Digital Shopper Relevancy Reports” von Capgemini. Im Vergleich zu 2012 folgen Kunden weniger Händlern auf Social-Media-Plattformen, lesen weniger Blogs und engagieren sich weniger stark in Kunden-Communities. Das konventionelle Einzelhandelsgeschäft, Internet, Smartphones, E-Mail oder In-Store-Technologien haben einen größeren Einfluss auf den gesamten Kaufprozess als soziale Netzwerke. Demnach waren Social Media als Kanal für den Handel nur ein Hype und werden nun von konventionellen Kanälen überholt.
weiter


Vine – Hype oder Zukunft des Social-Media-Marketings?

Verfasst am 9. September 2014 von .

Die Social-Media-Welt ist so heterogen wie nie: Neue Netzwerke entstehen oder verschwinden. Dabei macht nicht nur Pinterest in letzter Zeit von sich reden, sondern auch die von Twitter gekaufte Plattform Vine. Auf dem Netzwerk werden 6-Sekunden-Videos hochgeladen und im Loop abgespielt. Eine Möglichkeit für Unternehmen ihr Produkt in aller Kürze vorzustellen?
weiter


Netzfund: Sascha Lobo der Trollvernichter

Verfasst am 29. August 2014 von .

Sascha Lobo, nicht nur bekannt durch seine auffällige Frisur, sondern auch durch pointierte Reden auf der re:publica oder Kolumnen auf Spiegel Online. Da fragt man sich, wer den Internet-Aktivisten eigentlich nicht kennt? Die Antwort auf diese Frage ist Eckpfeiler unseres dieswöchigen Netzfundes. Das t3n-Magazin interviewte Herrn Lobo und teilte den Artikel auf Facebook. Die Kommentare können sich sehen lassen.

Wie scheinbar auf Facebook üblich, waren viele Nutzer nicht so von Sascha Lobo begeistert und ließen ihren Frust freien Lauf. “Sascha Lobo ist ein NIEMAND!” wurde zum Beispiel kommentiert. Als jedoch der Spiegel-Online-Kolumnist anfängt selber zu kommentieren, sind die Trolle plötzlich verschwunden. Alle Kommentare gibt es hier zum nachlesen:


Ist die Zeit des QR-Codes vorbei?

Verfasst am 28. August 2014 von .

QrCodevsHashtag„Der QR-Code ist tot, lang lebe das Hashtag!“ – so könnte man zumindest die momentane Entwicklung einiger Werbekampagnen beschreiben. Nicht nur in den U.S.A. nimmt das Doppelkreuz Fahrt auf, auch deutsche Kampagnen laufen mittlerweile unter einem Hashtag.

weiter


Wie wichtig ist LinkedIn in der B2B-Branche?

Verfasst am 27. August 2014 von .
LinkedIn_resized

Grafik: Nan Palmero

LinkedIn, das soziale Netzwerk für Geschäftskontakte, nimmt als Social-Media-Plattform in der B2B-Branche einen wichtigen Platz ein. Im Social Media Marketing Industry Report überholt der Dienst sogar den bisherigen Spitzenreiter Facebook bei der Wichtigkeit der einzelnen Kanäle. Doch wie wichtig ist das Netzwerk wirklich?
weiter


Warum Pay with a Tweet die nutzerfreundlichste Paywall ist

Verfasst am 20. August 2014 von .
Great_Wall

Grafik: Dan Zen

Die Idee einer herkömmlichen Paywall wird von vielen Content-Anbietern verwendet. Doch eine nicht-monetär aufgebaute Paywall sieht man doch recht selten. Pay with a Tweet ist ein Beispiel dafür: Content muss in Form eines Tweets oder Posts bezahlt werden. Im Gegenzug erhält die eigene Webseite mehr Reichweite und dadurch mehr Traffic. Doch wie kann mit dieser Variante der Paywall der Umsatz gesteigert werden? weiter

Kommentare deaktiviert