Transform or Die! – Digitalisierung im B2B-Handel | Jetzt zum 30. ECC-Forum anmelden [Eventtipp]

Verfasst am 8. August 2016 von .

Banner-30-ecc-forum-b2bDie rasant fortschreitende Digitalisierung zwingt B2B-Unternehmen dazu, ihre bisherigen Geschäftsmodelle und internen Prozesse auf allen Ebenen zu überdenken. Dabei sind nachhaltige Strategien und Konzepte gefragt! Wie sieht die eigene Digitalstrategie aus? Ist sie stark genug, um dem gegenwärtigen Wandel begegnen oder ist das unternehmerische Ende unvermeidbar? Transform or Die!

Weiter

Kommentare deaktiviert für Transform or Die! – Digitalisierung im B2B-Handel | Jetzt zum 30. ECC-Forum anmelden [Eventtipp]

E-Commerce Frühstück Düsseldorf: Erfolgsfaktoren im E-Commerce [Recap]

Verfasst am 19. April 2016 von .

“Rabatte sind wie Drogen. Sie müssen die Dosis immer weiter erhöhen. Und dann?” Mit dieser Frage illustrierte Dr. Kai Hudetz vom ECC Köln, dass es nicht einfach der niedrigste angebotene Preis ist, der E-Commerce-Erfolg garantiert. Das ließ Händler und Hersteller während des ersten Handelskraft E-Commerce Frühstückes des Jahres 2016 zunächst aufatmen, denn Preiskampf ist kein beliebtes Thema. Doch jede Medaille hat zwei Seiten und die Erfolgsfaktoren von Top-Online-Shops sind mindestens so herausfordernd wie Preisdruck.

Weiter

Kommentare deaktiviert für E-Commerce Frühstück Düsseldorf: Erfolgsfaktoren im E-Commerce [Recap]

Amazon, Everywhere-Commerce, Chatbots und Heavy-Onlineshopper: Ein Rückblick auf das 29. ECC-Forum

Verfasst am 14. April 2016 von .

ECC-Forum-Banner

Ich war das erste Mal beim ECC-Forum und kann mich nur positiv darüber äußern. Das Event war einfach großartig. Die neue Location in den Kölner Balloni Hallen schaffte ein inspirierendes Ambiente und erfüllte damit alle Erwartungen. In dieser angenehmen Atmosphäre sorgten die verschiedenen Sessions, in denen die aktuellsten Entwicklungen rund um das Thema Kundenbindung thematisiert wurden, von Anfang bis Ende für rege Beteiligung und weit offene Augen.

Kundenbindung war schon immer eine Art wiederkehrendes Motiv im Digital-Commerce-Ökosystem. Basierend auf der ECC-Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce Vol. 5“ präsentierte Dr. Kai Hudetz in seine Vortrag Fakten und Erkenntnisse über den Heavy-Onlineshopper, eine der Schlüsselfiguren im aktuellen E-Commerce-Kontext. Am Beispiel Amazon betonte er in seiner Session, wie wichtig es für die Umsatzsteigerung ist, diese Art des Kunden zu identifizieren und eine starke Kundeninteraktion aufzubauen. Außerdem führte er Händlern vor Augen, was sie von Amazon lernen könnten, um zu überleben.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Amazon, Everywhere-Commerce, Chatbots und Heavy-Onlineshopper: Ein Rückblick auf das 29. ECC-Forum

Customer Engagement – der Kunde im Fokus: Jetzt zum 29. ECC Forum am 5.04. in Köln anmelden

Verfasst am 8. März 2016 von .

ECC-Forum-Banner

Die Beziehung zwischen Kunden und Händlern hat sich grundlegend verändert. Am 5. April 2016 dreht sich deshalb zum 29. ECC-Forum einen Konferenztag lang alles ums Thema Customer-Engagement. Dazu lädt das ECC-Köln in die Balloni-Halle nach Köln, um dem vernetzten Kunden mithilfe zahlreicher hochkarätiger Experten auf die Spur zu kommen.

Angekündigt sind Branchen-Insider von Otto, Amazon, L’Oreal und dem ECC, die in Vorträgen und Sessions ihre Erfahrungen mit den Herausforderungen Customer-Engagement, 360°-Kundenbeziehung, Everywhere Commerce und Shopping-Apps teilen.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Customer Engagement – der Kunde im Fokus: Jetzt zum 29. ECC Forum am 5.04. in Köln anmelden

27. ECC-Forum in Köln: Erlebnis und Service im (Online-)Handel

Verfasst am 11. März 2015 von .

ECC ForumDas E-Commerce-Center Köln veranstaltet nun schon das 27. ECC Forum. Am 21. April sind alle E-Commerce-Interessierten in das Clubhaus des 1. FC Köln eingeladen, wobei sich selbst Düsseldorfer dank spannender Themen die Reise nach Köln nicht zweimal überlegen müssen.

Die kanalübergreifende Interaktion mit den Kunden wird im Handel gerade so heiß diskutiert wie kein anderes Thema. Darum steht das 27. ECC-Forum unter dem Titel “Erlebnis und Service im (Online-)Handel”. Der Kunde soll aber auch emotional über die verschiedenen Kanäle angesprochen werden. So spricht Peter Stechmann, Geschäftsführer von Alpina Farben”, über das Thema “Farben erlebbar machen” und gibt Einblicke in die Cross-Channel-Stratgie des Unternehmens. Besucher dürfen sich auch auf weitere Highlights freuen:

  • “McTREK Outdoor Sports – der Sm@rtshop als begehbarer Online-Shop” mit Tim Wiese (Yeah! AG)
  • “Lokales Shopping am Puls der Zeit – Stationäre Kauferlebnisse in der Multichannel-Ära” mit Jan-Philip Schreiber (Book a Style)
  • “Handel (er)leben – was wir vom internationalen Wettbewerb lernen können” mit Torsten Waack van Wasen (Alvaraez & Marsal)

Nach den Beiträgen gibt es ab 17:30 Uhr eine Networking-Phase mit Fingerfood und einem kühlen Kölsch. Alle Interessierten können sich hier anmelden.

Kommentare deaktiviert für 27. ECC-Forum in Köln: Erlebnis und Service im (Online-)Handel
Kategorie: Messen & Events

25. ECC-Forum 2014 diskutiert Erfolgsfaktoren im E-Commerce

Verfasst am 8. Januar 2014 von .

ECC Forum 2014
Das Anspruchsniveau der Kunden ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Der Kunde erwartet vom ersten Besuch auf der Website bis zur Lieferung der bestellten Ware einen reibungslosen Ablauf und stellt hohe Ansprüche an den gesamten Kaufprozess. Die große Herausforderung für Online-Händler besteht darin, die Erwartungen der eigenen Kunden genau zu kennen und das Online-Angebot bestmöglich hieran auszurichten.

Wie zufrieden die Internetnutzer hierzulande tatsächlich mit den Onlineshops sind und welche Unternehmen es am besten schaffen, ihre Kunden online zu bedienen, erfahren Sie am 4. Februar auf dem 25. ECC-Forum “Erfolgsfaktoren im E-Commerce” in Köln.
Weiter

Kommentare deaktiviert für 25. ECC-Forum 2014 diskutiert Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Kategorie: Messen & Events

Neue Auflage des Schweizer E-Commerce Reports

Verfasst am 25. August 2010 von .

Diesen Monat ist die erweiterte Auflage des Schweizer E-Commerce Reports der FHNW Basel erschienen. Acht Studien sind neu aufgenommen worden. Unter anderem zu Zahlungsverfahren, Onlineshop-Bewertungen und eine Auskopplung aus der Nielsen Global Online Survey.

ECommerceReport2010

Auch die deutsche E-Commerce Branche ist dieses Mal mit vier Studien vertreten. Interessante Einschätzungen liefert die die Analyse der Pangora GmbH und der ECC Handel zum Geschäftsklima im E-Commerce 2009/2010. Die größte Herausforderung im E-Commerce ist gemäß der Einschätzungen der Experten der steigende Preiskampf (35.2 %), gefolgt von fehlender Kundenbindung (23.0 %), sinkenden Margen (18.1 %) und mangelnder Abstimmung der Vertriebskanäle (17.3 %). Trotzdem schätzen die Befragten ihre Zukunft als positiv ein. Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, neue Geschäftskonzepte und Strategien zu fördern, um sich von der steigenden Anzahl der Onlinehändler abheben zu können und auch noch mit geringen Margen ein Umsatzwachstum zu erzielen.

Siehe auch:

Frühere Einträge:


Rechtstipps für Shopbetreiber

Verfasst am 24. Juni 2010 von .

Im Rahmen des neuen Widerufsrecht stehen für Onlineshopbetreiber nun einige Änderungen bevor. Rechtsanwalt Rolf Becker veröffentlichte auf der Seite des E-Commerce-Center Handel unter der Rubrik „Rechtliche Fragen“  einige Tipps für Shopbetreiber. Auf Youtube wurde dazu extra ein Channel eingerichtet. Hier steht Bereichsleiter des ECC Handel Dr. Kai Hudetz im Interview mit dem Rechtsanwalt.

ECCHandel

Siehe auch:

Kommentare deaktiviert für Rechtstipps für Shopbetreiber

Zukunft Mobile Commerce

Verfasst am 28. Mai 2010 von .

Seit einigen Jahren haben sich verschiedene Optionen für Unternehmen herauskristallisiert, um sich in der digitalen Welt zu positionieren. Über das Erstellen eines eigenen Shops, Onlinegames bis hin zu Verlinkungen zu Facebook oder das Nutzen von Apps sind kaum mehr Grenzen gesetzt.

Für große Verwirrung dürfte insofern die Frage sorgen, welche Kanäle am sinnvollsten zu besetzen sind, um einen größtmöglichen Effekt zu erzielen. Dieses Problem kann auf der Mikroebene natürlich nur individuell in Bezug zu den jeweiligen Unternehmen gelöst werden.

Gesamt gesehen kann jedoch behauptet werden: Der Trend geht in Richtung Mobile Commerce. Dies belegt eine Studie aus dem Jahr 2009 der Unternehmensberatung Mücke, Sturm & Company. Die Analyse bezieht sich auf die Prognose, dass im Jahr 2014 25 Millionen Menschen ein Smartphone nutzen werden von denen 20% der Nutzer mobil einkaufen.

Mobile Commerce als bestimmender Trend im Online Handel

Quelle: www.handys-mobile.de

Viele Unternehmer erkennen den Trend, so stimmen fast 80% einer aktuellen Studie der Pangora GmbH und ECC Handel damit überein, dass das Mobile Commerce an Bedeutung gewinnen wird. So schön die Zahlen auch sein mögen, Unsicherheit besteht immer noch über die Umsetzung einer Strategie, um diesen Markt zu bearbeiten.

Ein wenig Klarheit verschafft das vor einigen Jahren erschienene Paper der Arbeitsgruppe Mobile Commerce am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering. Ein Trend läuft in Richtung von Gutschein Coupons. Mittlerweile gibt es bereits Sammeldienste, die Rabatte von bestimmten Onlineshops aber auch stationären Händlern anzeigen. Zum Beispiel kann der Verbraucher mit der Smartphone App Coupies sparen, indem mittels GPRS angezeigt wird, welche Restaurants oder Läden Vergünstigungen anbieten.

Kommentare deaktiviert für Zukunft Mobile Commerce
Kategorie: Mobile Commerce

Startseite zurück zur Startseite