EM 2016: E-Commerce, Fußball und Emotionen – Der offensive Dreizack zum Erfolg

Verfasst am 9. Juni 2016 von .
Quelle: Fotowerk / Fotolia

Quelle: Fotowerk / Fotolia

Morgen werden tausende privilegierter Fans in Saint-Denis den ersten Anpfiff der UEFA EM 2016 vernehmen. Weitere Millionen auf der ganzen Welt werden ihre Fernseher einschalten oder mobiles Internet nutzen, um den ‘wahrscheinlich’ spannenden Wettkampf zu verfolgen. 24 Länder werden um den Sieg ringen, während auch viele Marken parallel dazu im Wettstreit liegen, um herauszufinden, wer Ruhm und Umsätze einheimst.

Durch Kampagnen aller Arten hat sich die Markenpräsenz im vergangenen Monat überall intensiviert; kaum überraschend natürlich auch im Netz. Wird E-Commerce zum Iniesta oder Müller der Marketingstrategien jener Brands, die sich entschieden haben, geschickt in diesen Kanal zu investieren?
Weiter

Kommentare deaktiviert für EM 2016: E-Commerce, Fußball und Emotionen – Der offensive Dreizack zum Erfolg

Startseite zurück zur Startseite