Google Glass Enterprise: Die Brille kehrt zurück – für B2B Anwendungen [5 Lesetipps]

Verfasst am 6. Juli 2015 von .

Google Glass

Screen: Google Glass

Bei 9to5google.com hat man die FCC Zulassung eines neuen Google Devices bemerkt. Höchstwahrscheinlich verbirgt sich hinter dem Codenamen GG1 nichts anderes als die neue Google Glass Edition. Entgegen der verbreiteten Meinung und Hoffnung unter “Glass” Fans, man bereite den Launch im Consumer-Bereich vor, stehen die Zeichen auf B2B.

Aus dem Dunstkreis von Google heißt es, gemäß des neuen Fokus spreche man von “Enterprise Edition” oder “Google Glass EE”. Überraschend kommt das nicht:
Weiter

Kommentare deaktiviert für Google Glass Enterprise: Die Brille kehrt zurück – für B2B Anwendungen [5 Lesetipps]
Kategorie: Lesetipps der Woche

Glass-App für den Handel: Google macht Tesco einen Strich durch die Rechnung [5 Lesetipps]

Verfasst am 19. Januar 2015 von .

Tesco Glass App

Grafik: Tesco Labs – Screenshot

Google ist es gewohnt, die Regeln zu machen, nicht nur im Online Marketing. Das hat man bei Tesco nun zu spüren bekommen – die gerade erst vorgestellte Shopping-App, die es dem Endverbraucher ermöglichen soll, via Google Glass einzukaufen, erweist sich nun als Projekt ohne Zweck und Ziel, da Google in der selben Woche ankündigte, den Verkauf der Datenbrille einzustellen. Das Projekt “Glass” wird zwar weitergeführt und in eine eigene Abteilung überführt, mehr Details sind jedoch nicht ans Licht der Öffentlichkeit getreten. Auch davon, dass Google Glass möglicherweise gescheitert ist, ist die Rede.
Weiter
Kommentare deaktiviert für Glass-App für den Handel: Google macht Tesco einen Strich durch die Rechnung [5 Lesetipps]
Kategorie: Lesetipps der Woche

Google Glass: Es geht los! [5 Lesetipps]

Verfasst am 14. April 2014 von .

Morgen Kinder wird’s was geben – für 24 Stunden ist es für US-Kunden möglich, Google Glass für 1500 US-Dollar käuflich zu erwerben. Das Explorer-Programm wird also ausgeweitet, bevor man den Rest der Welt in Angriff nimmt.

Dass man sich erst einmal auf den Heimatmarkt konzentriert, dürfte mit der Offenheit der US-Bürger gegenüber Wearable Technology zusammenhängen. Forrester zufolge können sich zwölf Prozent der über 18jährigen vorstellen, Google Glass zu tragen.
Weiter


Google stellt “Android Wear” vor – braucht es Beacons dann noch?

Verfasst am 19. März 2014 von .

Die Gerüchte um “Google Gem” waren erstaunlich korrekt – Google hat nun offiziell “Android Wear” vorgestellt. Die Smartwatches von LG und Motorola sollen im Sommer auf den Markt kommen.


Weiter


Netzfund: Darum gibt es Google Glass Benimmregeln

Verfasst am 21. Februar 2014 von .

…damit es nicht zu solchen Unfällen kommt:

Google Glass Unfall

“Ich war gerade Skifahren und wurde von einem Katzenvideo abgelenkt…”

Via mashable.com

Kommentare deaktiviert für Netzfund: Darum gibt es Google Glass Benimmregeln
Kategorie: Netzfund der Woche

Dating Fail dank Google Glass [#ifihadglass]

Verfasst am 8. März 2013 von .

Google CEO Sergey Brin ließ vergangene Woche verlauten, dass er es bedauert, wie stark uns Smartphones davon abhalten, unsere Mitmenschen in gebührendem Maße wahrzunehmen. Mit Google Glass wird alles anders, meint er.

Weit gefehlt, es wird eher schlimmer. Wie man in diesem Video sieht, macht eine kurze Aufmerksamkeitsspanne in Kombination mit Augmented Reality und Sprachsteuerung jedes Date gründlicher zunichte, als ein Smartphone das je gekonnt hätte.

Ob die Macher dieses Videos als Glass Explorer, also exklusiver Tester der Brille, ausgewählt werden? Vielleicht beweisen Google ja Humor, schließlich zählt es zu einer der besseren Beiträgen, die in den letzten Wochen unter dem Stichwort #ifihadglass bei Google eingereicht wurden.

Dating Fail dank Google Glass

Wir wünschen ein schönes Wochenende!

Kommentare deaktiviert für Dating Fail dank Google Glass [#ifihadglass]
Kategorie: Netzfund der Woche

“Ok Glass, Purchase this!” Kommt jetzt Instant Commerce?

Verfasst am 26. Februar 2013 von .

“Glass, Purchase!” Kommt jetzt Instant Commerce?

Foto: Antonio Zugaldia (flickr.com)

Die gestern im Blog gestellte Frage, was Google Glass im E-Commerce anstellen könnte, hat mich selbst nicht losgelassen. Daher möchte ich versuchen, sie selbst zu beantworten und lasse Euch an unserem Brainstorming teilhaben.
Geordnet ist unsere Liste danach, wie schnell die Folgen Realität werden könnten. Die ersten sind bereits in Ansätzen vorhanden.

Die Ausgangslage: Eine Brille, die alles (über uns) weiß

Hinter der Datenbrille steht nichts anderes, als die üblichen Google Konten. Dort befindet sich bereits ein Datenschatz über uns selbst, der seinesgleichen sucht. Bei genauerem Nachdenken ist es erschreckend, in wie vielen Lebenssituationen uns ein Google-Produkt hilft, den Alltag zu meistern. Wer Google Glass trägt, füttert sein Nutzerprofil mit weiteren Informationen, die lückenloser und allumfassender sind, als alles, was wir uns vorstellen können.
Weiter


Google Glass – Die Spannung steigt [5 Lesetipps]

Verfasst am 25. Februar 2013 von .

Foto mit Google Glasses aufgenommen DailyDeal kehrt zurück nach Good old Germany und Paypal will mit “Here” bald auch offline den europäischen Markt der Bezahlsysteme erobern – man kann nicht sagen, es sei eine ruhige Woche gewesen.

Trotzdem gab es bei uns nur ein Thema – Google Glass. Der aufmerksame Leser weiß ja, dass bei uns so mancher schon seit dem vergangenen Sommer sehnsüchtig auf die Datenbrille wartet (Steht Google Glass kurz vor dem Release?). Nun geht alles schneller als gedacht und Google zeigt sich unerwartet geschickt darin, echte Vorfreude zu wecken.

Inzwischen werden immer mehr Details zur Funktionsweise und dem Patent bekannt, erste Erfahrungsberichte machen die Runde.

Wir finden: Höchste Zeit, sich Gedanken über die damit eröffnenden Möglichkeiten zu machen. Was wohl passiert, wenn Google Glass auf das Thema (E-)Commerce trifft?

Unsere Lesetipps der Woche:

Kommentare deaktiviert für Google Glass – Die Spannung steigt [5 Lesetipps]
Kategorie: Lesetipps der Woche

Google Mania – Glass, virtuelle Tastatur und ein Ring [5 Lesetipps]

Verfasst am 21. Januar 2013 von .

Foto mit Google Glasses aufgenommenEs gibt Phasen, in denen ist an der Internetinstitution mit den 6 bunten Buchstaben einfach kein Vorbeikommen. So auch letzte Woche. Los ging es mit der Ankündigung, dass die Datenbrille Google Glass noch diesen Monat an Entwickler versendet wird. CEO Sergey Brin ließ sich passend dazu gleich mal bebrillt in der New Yorker Subway sehen. Nun überrascht Google mit der Patentanmeldung einer dazugehörigen virtuellen Tastatur, mit der es möglich sein soll, auf der Hand zu tippen.

Nebenbei hat man sich ein Verfahren überlegt, wie man die Passwortsicherheit revolutionieren könnte – mit Hardwareschlüsseln, die beispielsweise in Form eines Ringes realisiert werden.

Auch aus E-Commerce Sicht wird es spannend, denn die Umstellung der kostenlosen Produktsuche auf Google Shopping steht kurz bevor. Nach dem AdWords Prinzip müssen Händler künftig zahlen, um gelistet zu werden.

Für die Beliebtheit des Unternehmens tut all die Umtriebigkeit übrigens nichts bzw. nicht genug, Google wurde laut Wirtschaftswoche im Ranking der beliebtesten Internetmarken von Wikipedia vom Thron gestoßen.

Unsere Lesetipps der Woche:

Kommentare deaktiviert für Google Mania – Glass, virtuelle Tastatur und ein Ring [5 Lesetipps]
Kategorie: Lesetipps der Woche

Steht Google Glass kurz vor dem Release? 5 Lesetipps der Woche

Verfasst am 4. Juni 2012 von .

Foto mit Google Glasses aufgenommen

Aufgenommen mit "Google Goggles"

Die Anzeichen verdichten sich. Während andere Google Produkte meist einfach da sind, wurde die Datenbrille durch ein Video vorgestellt und inzwischen auch mehrfach in Aktion gesichtet. Beispielsweise auf dem Google Zeitgeist oder einfach auf der Straße, getragen von Google CEO Larry Page.

Die Veröffentlichung scheint greifbar – die Meldung der New York Times, wonach die Datenbrille noch dieses Jahr für 250 bis 600 Dollar zu haben sein soll, ließ Google jedoch dementieren. Man führt die Brille wohl zu Entwicklungszwecken aus, um sie im normalen Umfeld außerhalb des Büros zu testen.

Einen Nebeneffekt hat das ganze jedenfalls – die Spannung wird immer größer und es ist sehr wahrscheinlich, dass das Release die nächste große Tech-Sensation seit der Einführung des iPhones wird. Ich habe mich schon vom Project Glass Fieber anstecken lassen und würde damit auch gerne mal eine Runde auf dem Trampolin drehen 🙂

Und nun zu unseren Lesetipps:


Startseite zurück zur Startseite