Das war das eCommerce Camp 2016!

Verfasst am 23. März 2016 von .

Quelle: eCommerceCamp

Quelle: eCommerceCamp

Vom 17. bis zum 19. März war es wieder soweit: Das eCommerce Camp öffnete die Pforten der Ernst-Abbe-Hochschule! Auf dem Jenaer E-Commerce Barcamp entschieden die Teilnehmer, welche Vorträge einen Workshop-Slot erhalten und welche nicht. Somit war für jeden etwas dabei: Über Rechtliches im Online Marketing oder einer offenen Diskussion zur aktuellen Situation von Magento 2 bis hin zur Mathematik der Jonglage.

Abseits der Workshops wurde natürlich auch fleißig über den neuesten Tratsch und Klatsch aus der E-Commerce Szene diskutiert. Dafür prädestiniert waren beispielsweise die beiden Abendveranstaltungen in der Noll (Donnerstag) und in der Rose (Freitag) – zwei Bars/Kneipen die jedem Jenaer ein Begriff sind und die mit reichlich Freibier lockten. Welche Erkenntnisse konnte man jedoch von den 2 Session-Tagen mitnehmen?
Weiter


Jetzt bewerben: Jena sucht den E-Commerce/ E-Business Professor

Verfasst am 5. Juni 2013 von .

Ernst Abbe Fachhochschule Jena LogoAb dem Sommersemester 2014 ist an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Jena eine Professur für E-Commerce/E-Business zu besetzen. Gesucht werden Bewerber mit Hochschulabschluss in einem einschlägigen wirtschaftswissenschaftlichen Fach, die bereits an der Umsetzung von Geschäftsideen mittels Internet-Technologien beteiligt waren. Neben Berufserfahrung ist auch die Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten nachzuweisen.
Weiter

Kommentare deaktiviert für Jetzt bewerben: Jena sucht den E-Commerce/ E-Business Professor

FH Jena schreibt Professur für E-Commerce / E-Business aus

Verfasst am 7. März 2013 von .

Ernst Abbe Fachhochschule Jena LogoDer Kampf um die E-Commerce Hauptstadt wird ja bekanntlich zwischen Hamburg, München und Berlin ausgetragen. Wir aus Jena sind uns unserer Bedeutung trotzdem sicher – mit Intershop wurde in unserer Heimtstadt die erste E-Commerce Lösung überhaupt entwickelt.
Weiter

Kommentare deaktiviert für FH Jena schreibt Professur für E-Commerce / E-Business aus

Internetagenturranking BVDW: Wir pirschen uns voran!

Verfasst am 2. Mai 2012 von .

In der letzten Woche wurde das Internetagenturranking des BVDW veröffentlicht und wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dank umsatzstarken Projekten und dem Einsatz unserer Teams konnten wir unseren Rang von 85 auf 57 verbessern. Unter den E-Commerce Agenturen liegen wir auf Rang 16.

Im Einzelranking der wachstumsstärksten Agenturen liegen wir sogar auf Platz 2. Wir sind stolz darauf über die Jahre so viel erreicht zu haben. Dazu zählt auch unser neues Büro über den Dächern Jenas, das nun weitere Entwickler und Teammitglieder beherbergen kann.

Internetagenturranking 2012

dotSource auf Platz 2 der wachstumsstärksten Agenturen...

... und auf Platz 57 im Gesamtranking (Platz 85 im Vorjahr).

Kommentare deaktiviert für Internetagenturranking BVDW: Wir pirschen uns voran!

dotSource fördert das Deutschlandstipendium

Verfasst am 19. Dezember 2011 von .

dotSource unterstützt das DeutschlandstipendiumWir sind dabei! Mit dem Deutschlandstipendium unterstützen wir ab jetzt für ein Jahr zwei Informatikstudenten der Jenaer Friedrich-Schiller-Universität. Unsere Stipendiaten bekommen damit jeweils eine kleine Finanzspritze von 300 Euro im Monat. Die Hälfte der Summe kommt von uns, die andere Hälfte wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in gleicher Höhe aufgestockt.

„Jena als E-Commerce-Hochburg Deutschlands und junge Stadt mit 25.000 Studierenden bietet sehr viel Potenzial für unsere Agentur. Mit dem Deutschlandstipendium wollen wir dieses Potenzial nutzen und dem Nachwuchs vor Ort langfristige Perspektiven bieten“, erklärt unser Geschäftsführer Christian Grötsch sein Engagement als Förderer.

Die Deutschlandstipendien hat die Bundesregierung in diesem Jahr erstmals ausgelobt, um besonders leistungsstarke Studierende zu fördern und den Grundstein für eine neue Stipendienkultur zu legen. „Jedes Stipendium stärkt auch den hiesigen Fachkräftemarkt und ist eine Investition in den Standort Thüringen“, betonte der Rektor der Friedrich-Schiller-Universität, Prof. Dr. Klaus Dicke, bei der feierlichen Übergabe der Stipendien am 13. Dezember in Jena.

In puncto Nachwuchsförderung engagieren wir uns jedoch schon länger: Als Freund und Förderer der Friedrich-Schiller-Universität Jena und auch als Kooperationspartner der Jenaer Fachhochschule wir bieten Studierenden die Möglichkeit zu Praktika in unserer Agentur und vergeben anspruchsvolle und praxisorientierte Bachelor- und Masterarbeitsthemen. Neben der umfassenden Betreuung ermöglichen wir den Studierenden auch die Veröffentlichung ihrer Arbeitsergebnisse auf unserer Forschungsplattform dotSource Labs.

Hier gibt’s mehr Infos zur Stipendienvergabe und zur Studierendenförderung bei dotSource.

Kommentare deaktiviert für dotSource fördert das Deutschlandstipendium
Kategorie: Intern

Startseite zurück zur Startseite