Der Preisbock feiert 5. Geburtstag!

Verfasst am 7. Juni 2012 von .

Der Preisbock auf seiner Weide

Seit fünf Jahren hält der Preisbock die besten Schnäppchen für Live-Shopper bereit und überrascht uns jede Woche wieder aufs Neue mit seinen günstigen Preisen und oft ausgefallenen Produkten.

Mit seinen fünf Lenzen zählt der Bock natürlich nicht mehr zu den jüngsten und ist dementsprechend im vergangenen Jahr etwas kürzer getreten, momentan gibt es ein bis zwei Produkte pro Woche.

Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute und viel Spaß in der wahrscheinlich lustigsten Live-Shopping Community Deutschlands!

Das Geburstagskind lässt sich natürlich nicht lumpen und hat ein kleines Gewinnspiel vorbereitet: Jeder Bock-Glückwunsch, ob per Mail, im Forum oder auf Facebook übermittelt, landet im Lostopf.

Also dann, zeigt dem Bock eure Liebe!

Kommentare deaktiviert für Der Preisbock feiert 5. Geburtstag!

Die Zukunft der Shoppingclubs

Verfasst am 12. Oktober 2011 von .

Wie operieren Shoppingclubs, welche Strategien werden dabei verfolgt, wie positioniert man sich und wie reagieren „exklusive“ Clubs auf die Weiterentwicklung der Konsumenten?

Diese Fragen wurden in einem K5-Panel zur Zukunft der Shoppingclubs offen diskutiert, in dessen Verlauf auch unbequeme Wahrheiten und Probleme angesprochen wurden. Auch hier hat sich das unkonventionelle Konferenzformat bewährt, sodass im Auditorium niemand mit einem Marketing-Einlauf zurückblieb (wie nach dem Amazon-„Vortrag“).
Weiter


Preisbock feiert vier Jahre Liveshopping und wird ab sofort in neuem Glanz erstrahlen!

Verfasst am 18. Juli 2011 von .

Unsere dotSource-Tochter Preisbock gibt es nun schon seit vier aufregenden Jahren und er ist uns im Laufe der Zeit wahrhaftig ans Herz gewachsen. Wir lieben und brauchen es: den nervenaufreibenden Preiskampf, unsere Forum-Lieblinge, die alltäglichen Produktkorrekturen und das ständige Bibbern, ob man mit dem heutigen Produkt bei euch ins Schwarze getroffen hat.

Wie Ihr sicherlich schon bemerkt habt, hat der Bock seine Alm leer geräumt. Er wird ab sofort nur noch ein bis zwei Produkte pro Woche anbieten und damit ein frisches Release erleben. Um die vergangene Sturm- und Drang-Zeit des Bocks nochmal Revue passieren zu lassen, gibt es hier einige interessante Daten und Fakten zum Staunen und Zurückbesinnen:

Allgemein

  • Online seit: 05.06.2007
  • Gesamtanzahl jemals beschäftigter Mitarbeiter: 19
  • Eröffnete Partnershops: Stylebock, Gadgetbock, SmartShop auf Eltern.de

Weiter


April, April… Spaß muss sein

Verfasst am 5. April 2011 von .

Am 1. April brachte der Liveshopping-Anbieter Preisbock.de eine kleine, nicht ernstgemeinte Scherzaktion, bei dem Kunden die „einmalige Chance“ hatten, sich eine einfache Pizza Margarita für „unglaubliche“ 14 Euro (statt 50 Euro) zu bestellen.

preisbock aprilscherz

Eine Kundin aus Offenbach hat den Spaß mitgemacht und auch tatsächlich eine solche Pizza bestellt. Was tut man nun, wenn man als Anbieter mit runter gelassener Hose dasteht? Ganz genau, man muss eine Pizzeria finden, welche sich bereit erklärt, die gute Dame damit auch zu beliefern. Joeys aus Offenbach hatte sich dieser Sache gern angenommen und die Pizza sogar KOSTENLOS für Preisbock an die Kundin versandt. Es gibt also noch immer Menschen, die Spaß verstehen und mitmachen.


Live Shopping Days 2011 mit Exciting Awards

Verfasst am 15. März 2011 von .

Einer der größten Branchenevents im E-Commerce startet in der nächsten Woche in der Kalkscheune in Berlin. Über 300 Teilnehmer werden sich auch in diesem Jahr zu den 5. Live Shopping Days treffen, um sich über die heißesten Trends und Geschäftsmodelle auszutauschen.

Die Besucher können dort einen Eindruck davon bekommen, was die Branche so spannend macht. Internationale Präsenz zeigt sich dort unter anderem mit Woot! aus den USA, dem Shopping Club mafoni aus der Türkei und der Groupon-Alternative Sweetdeal aus Dänemark. Auch die Schweiz ist auf den Live Shopping Days vertreten.

Get Flash to see this player.

Thomas Lang, Geschäftsführer von carpathia, bemüht sich gerade um die Zusammenstellung eines “Swiss Who’s Who”. Aus Deutschland werden zum Beispiel brands4friends, und MySportbrands anreisen. Wir von dotSource werden dort als Sponsoren und mit einem Vortrag zu unserer Live-Shopping-Tochter Preisbock vertreten sein.

Die spannendsten Ideen werden mit einem Preis gekürt, zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Exciting Future Award verliehen.

Wer noch teilnehmen möchte, sollte sich aber sputen, denn nur noch wenige Tickets sind für das Event zu ergattern!

Kommentare deaktiviert für Live Shopping Days 2011 mit Exciting Awards

Webinar: Social Commerce – Strategien und Konzepte für Onlineshops

Verfasst am 18. Januar 2011 von .

Zu Beginn dieses Jahres startet die dotSource GmbH mit ihrer Webinarreihe. Das erste dreht sich rund um das Thema Social Commerce. Wir geben Antworten auf die Frage, wie Onlineshopbetreiber interaktive Elemente erfolgreich nutzen können. Dazu werden alle wichtigen Dos und Don´ts sowie Beispiele aus der Praxis aufgeführt und eingehend erläutert.

Wie wichtig dieses Thema ist, zeigen die Vorteile, die sich aus dem Einsatz von Social-Commerce-Funktionen ergeben.

Wer seine Kunden aktiv miteinander kommunizieren lässt, trägt unter anderem zu einer erhöhten Wiederkaufrate bei. Ein anderer Mehrwert entsteht zum Beispiel durch Empfehlungen innerhalb sozialer Netzwerke.

Noch gibt es wenige Onlineshops, die Social-Commerce-Elemente effektiv nutzen. Wer die Beziehung zu seinen Kunden pflegen und langfristig aufrecht erhalten möchte, muss sich bereits vorher Gedanken über seine Social-Commerce-Strategie machen.

Mit unserem Webinar möchten wir Onlineshopbetreibern Tipps und Inspirationen mit auf den Weg geben und zu einer langfristigen Social-Commerce-Strategie führen.

Wann: 28.01.2011, 11 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung


Distorted People on the run

Verfasst am 15. Dezember 2010 von .

An dieser Stelle möchten wir dem Team vom Münchner (Fashion-)Label Distorted People ganz herzlich zum 2. Geburtstag gratulieren. Für die, die es interessiert: Bis zum 24. Dezember wird auf dem Shop ordentlich gefeiert. Jedes Produkt wird bis dahin für 9,90 Euro an den Mann gebracht.

distortedpeople
Weiter

Kommentare deaktiviert für Distorted People on the run

Themen September/Oktober

Verfasst am 11. Oktober 2010 von .

Aus der Blogwelt:

Top Themen Handelskraft:

Kommentare deaktiviert für Themen September/Oktober
Kategorie: Lesetipps der Woche

Liveshopping oder Sale – Worin liegt der Unterschied?

Verfasst am 9. September 2010 von .

Die Anzahl an integrierten Liveshopping-Funktionen innerhalb der Onlineshops hat in der letzen Zeit zugenommen. Shops wie design3000.de oder körperstoff.de bieten mittlerweile jeden Tag ein verbilligtes Produkt an. Auf der gleichen Seite sind oft auch Sales zu finden. Wozu wird dann eigentlich noch ein zeitlich Begrenztes Produkt angeboten? Unterliegen hier die Unternehmen dem Hype um Liveshopping? – Vielleicht, das Wesentliche ist aber der psychologische Effekt, der durch die Angebote innerhalb der Onlineshops geschaffen wird.

Körperstoff
Innerhalb der bereits lange bestehenden Liveshoppingportale werden in der Regel Produkte verkauft, die produktlebenszyklisch bereits ihr Ende erlebt haben (EOL) und zum Abverkauf anstehen. Das ist auch noch heute so, was sich Meiner Meinung nach in der Umsetzung der Liveshopping-Funktion in Shops wie Körperstoff.de oder design3000.de geändert hat, ist die Schnäppchenmentalität.

design3000

Die Bekleidung ist zwar “relativ” günstig, aber besitzt dennoch nicht den Anklang eines Restpostens, so wie es bei Sales oder anderen Live-Shopping Angeboten der Fall ist. Somit ist das zeitlich begrenzte Produkt nicht mehr nur etwas für reine Schnäppchenjäger, sondern wird wie in Shopping Clubs zu einem exklusiven Angebot, das die restlichen Produkte des Onlineshops aufwerten kann. Sales werden hier natürlich nicht überflüssig und können, wie auch bei Körperstoff , nebeneinander existieren, der Unterschied liegt hier nach meinem Empfinden in der Wirkung beider Abverkaufsarten auf den Konsumenten. Natürlich muss für ein exklusives Angebot auch das Sortiment stimmen, denn Aktionen wie bei Lidl tragen kaum zu der Exklusivität einer Marke bei.

Siehe auch:


limango relauncht die bisherige Shoppingplattform exklusiv für Frauen

Verfasst am 3. September 2010 von .

Was wollen Frauen? – Mit dieser Frage beschäftigt sich seit heute intensiv Otto-Tochter limango. Das Design der Startseite orientiert sich an dem Shopping-Club Brands4Friends. Nach der Registrierung und einer freundlichen Begrüßung wird eine der gerade laufenden Aktionen angeteasert. Heute: Tom Tailor. Einer der Slogans: „I`am unique“. Ehrlich gesagt, war ich ein wenig enttäuscht. Nicht, dass ich nie etwas dort kaufen würde, aber von einem Angebot für Frauen habe ich mir doch ein wenig mehr erwartet. Als „unique“ würde ich Tom Tailor nicht gerade bezeichnen und genau das ist es, was ich von einem Frauenangebot erwarte. Ein selbstbewusstes Frauenbild hat etwas mit Selbstbestimmung zu tun. Nicht so sein wie alle anderen, ist hier wesentlich. Das Anteasern der Kollektion von Lotte Voss wäre hier, nach meinem Empfinden, angebrachter gewesen.

limango

Limango geht zwar auf die Individualitätsbedürnisse ein, aber momentan noch etwas zurückhaltend. Diese Zurückhaltung ist auch an der Integration von DaWanda und des Blogs zu erkennen.

Direkt auf den Teasern der Aktionen befinden sich „DaWandas Tipps zum Style“. Unter dieser Rubrik wird nach einem Klick auf die Schrift Kleidung der Plattform präsentiert, die zu dem Style des Teasers passen. Hier hätte wenigstens das Logo des DIY-Online-Marktplatzes integriert werden können.

Auch der Blog ist sehr dezent und erst zu finden, wenn ein wenig gescrollt wird. Besser finde ich eine Integration als Fashionmagazin, so wie bei NET-A-PORTER oder Stylefruits.de.

Weiter

Kommentare deaktiviert für limango relauncht die bisherige Shoppingplattform exklusiv für Frauen
Kategorie: Fashion, Shoptest

Startseite zurück zur Startseite