Urheberrechtsverletzungsmaschine 2.0: Yahoo!Pipes

yahoo!pipesLive aus meinem Genesungslager ist es mir eine helle Freude am Weblog-Leben per Wireless-Netzwerk teilhaben zu können. Da ich meiner Genesung während der Wachphasen mittels Spreeblick Nachschub geben wollte, lenkte mich eine invisible hand zu jenem Artikel, den ich sehr interessant und erwähnenswert für unseren Blog hielt.

Urheberrechtsverletzungsmaschine meinen die einen und ein anderer nennt es RSS-Remix Service. Ich meine: Yahoo! Pipes

Yahoo! liefert damit ein Tool, dass es auch Nicht-Programmierern wie mir ermöglichen soll, RSS-Feeds zu…äh…ja…remixen. Remixen finde ich passend. Allerdings sollte man sich bewußt sein, dass wie auch im Musikbusiness es bei Remixen schnell mal zum Streit der Uhr-Heber kommt. 😉

Auch der créateur de idée de Web 2.0 Tim O’Reilly schreibt selbst über yahoo!pipes:

» Yahoo!’s new Pipes service is a milestone in the history of the internet. It’s a service that generalizes the idea of the mashup, providing a drag and drop editor that allows you to connect internet data sources, process them, and redirect the output. «

Was man wirklich konkret damit anstellen kann, findet Ihr sicher schnell selbst heraus.

Ansonsten werdet Ihr auf Handelskraft in Zukunft sicher den einen oder anderen Remix antreffen 😉

Auch ich denke, dass sich mit diesem Tool das Internet einen riesigen Schritt weiterentwickeln wird, da es die Schranken für alle Nicht-Programmierer deutlich kleiner werden lässt, um als Remixer und Mashup-er tätlich zu werden.

Ich für meinen Teil brauch erstmal einen Mashup aus ASS & Schlaf…

Hatschie & bleibt gesund!

(noch keine Bewertung)
Loading...