Mitbringzentrale: Crowdsoured Logistik?! ;)

mitbring.gif Na?! Auch schon mal einen Kühlschrank über eBay ersteigert und sich anschließend über die Versandkosten geärgert? Durch das neue Startup Mitbringzentrale kann man sich jetzt die Versandkosten sparen – oder zumindestens einen Teil davon.

Und wie?

Nun, indem man sich Leute sucht, die sowieso auf dem Weg sind und einem die Ware mitbringen könn(t)en. Dazu muss man einfach seine Mitnahmeangebote oder Gesuche in eine Datenbank eintragen und auf Antwort hoffen. Provision gibt es keine und über eventuelle Mitnahme- bzw. Mitbringgebühren müssen sich die jeweiligen Partner selbst einig werden.

Tolle Idee… aber ob sich die Mühe lohnt noch in der Mitbringzentrale vorbeizuschauen bevor man losfährt?

Ich bin skeptisch und lass mich gern positiv überraschen…

Update 2014: Mitbringzentrale ist nicht mehr erreichbar.

[via: deutsche-Startups]

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Eine Reaktion zu “Mitbringzentrale: Crowdsoured Logistik?! ;)”

  1. und wenn der angeblich funktionstüchtige kühlschrank angeblich unterwegs kaputt gegangen ist? hm, weiß nicht, ob ich mich auf sowas einlassen würde. aber es gibt ja auch genug sachen, die nicht so schnell kaputt gehen können! 😉