Magento: Neue E-Commerce-Plattform

magento1.jpgMagento, eine neue quelloffene E-Commerce-Plattform, will im August an den Start gehen. Mit Magento sind Shopbetreiber in der Lage, mit minimalem Aufwand und ohne weitere Kosten, ihren Online-Shop selbst aufzusetzen und zu verwalten.

OSCommerce und xt:commerce bieten zwar schon bereits solche Open-Source E-Commerce-Lösungen an, aber Magento will diese mit vielen weiteren Features übertreffen.

Ein kleiner Blick auf die Feature-Liste könnte dies auch bestätigen:

magento.jpg

Auf der sogenannten Roadmap kann man sich über geplante Features erkundigen.

Nicht schlecht. Die Jungs haben sich ganz schön ins Zeug gelegt. Seit gestern lassen sie auch schon mal hinter die Kulissen schauen und zeigen wie das MY Account Dashboard aussieht.

Was der Traum jedes Entwicklers sein könnte: Nach umfangreichen Codeanpassungen soll das System voll updatetauglich bleiben. 🙂

Magento soll zwar vorerst nicht in Deutschland starten, trotzdem wird gemunkelt, dass Magento das Zeug hat mit eines der erfolgreichsten E-Commerce-Softwareprojekte der nächsten Jahre zu werden.

Ich bin wie immer gespannt!

Ein anderer Beitrag zum Thema Magento:

[via: cooee]

(noch keine Bewertung)
Loading...

6 Reaktionen zu “Magento: Neue E-Commerce-Plattform”

  1. Das Geseiere um dieses Magento ist doch überflüssig. Bisher bietet es nichts, was es anderswo nicht schon gibt. Und quelloffen heißt noch lange nicht kostenlos. Also wartet mal ab, was da wirklich kommt. Nett ist auch, dass hier ein Blog vom anderen abschreibt, ich amüsiere mich köstlich darüber. :-))

  2. Entscheidend wird der Code, der Softwarearchitektur und die Usability sein, nicht die Features. Denn genau dieses Punkte sind bei OSC/XTC miserabel und nehmen die Lust am entwickeln und erweitern.

  3. Es wird langsam ernst. Mit dem Erscheinen der aktuellen Beta 0.8.17240 befindet sich Magento auf der Zielgerade und mittlerweile merkt man auch, dass der Release kurz bevor steht. Dass (fast) alle Welt auf eine derartige Open-Source-Shop-Lösung gewartet hat, zeigt auch die Tatsache, dass die Beta-Version zwischenzeitlich über 200.000 mal heruntergeladen wurde. Das schöne an Magento ist auch, dass die komplette Software wirklich kostenlos verwendet werden kann – es gibt keine Version-Unterscheidungen, wie ursprünglich mal in der Diskussion war. Der Hersteller Varien hat kürzlich ein recht clever durchdachtes Partnerprogramm vorgestellt, mit dem er sich Refinanzieren möchte.
    Mehr Infos dazu gibt´s unter http://magento-commerce.blogspot.com/2008/03/magento-partnerprogramm.html

  4. In Punkto Usability und Erweiterbarkeit sollte Magento XTC und OSC locker geschlagen haben. Was den Code und die Geschwindigkeit angeht, gibt es auch einige Lösungen… – Eins steht fest, nie wieder XTC. 😉