StudiVZ-Vermarkter dementiert Ausschlusskundenlisten

Die Konkurrenz darf nun doch werben. Vor dem Hintergrund der Diskussion um das Werbestop von verwandt.de äußerte Carsten Schwecke, Director Online beim StudiVZ-Vermarkter GWP, gegenüber dem Internet-Dienst Deutsche-Startups.de, daß verwandt.de für eine Kampagnenlaufzeit die Zusage bekommen habe:

» Nach Ablauf der Kampagne hat FamilyOne zu gleichen Konditionen eingebucht. «

Von diesem gegenseitigen Konkurrenzausschluss spricht auch Class van Delden, Bereichsleiter Internetbeteiligungen bei Holtzbrinck Networks:

» Wir können eigene Beteiligungen ja nicht benachteiligen. «

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Eine Reaktion zu “StudiVZ-Vermarkter dementiert Ausschlusskundenlisten”