Media Markt: Fokussierung schafft Orientierung

Verfasst am 17. Oktober 2007 von .

media.pngMediaonline.de ist seit Montag in die Plattform Mediamarkt.de überführt. Dadurch gewichtet die Media-Saturn-Unternehmensgruppe ihr Angebot als Verknüpfung aus stationärem Handel und Online-Auftritt. Die Konzentration auf die Marke Media Markt verspricht Synergien im Handel zwischen den Stores mit Lagern und dem Online-Shop mit schnellen Zugriffen.

Aktionen, die ab nun national beworben werden, sollen so effizienter werden als bisher. Entweder man geht dann in den Media Markt, oder tippt mediamarkt.de in die Adressleiste des Browsers ein. Für mich fühlt sich das gut überlegt an. Die Fokussierung bedeutet Orientierung für Kunden. Es geht eindeutig in Richtung Produkte, Preise, Infos, News aus einer Hand.

Quelle: digitalnext

(noch keine Bewertung)
Loading...



5 Reaktionen zu “Media Markt: Fokussierung schafft Orientierung”

  1. Jan

    Am 17. Oktober 2007 um 17:37 Uhr

    Man fragt sich eigentlich: Warum nicht gleich so? Media Markt ist eine eingeführte, bekannte und mit erheblichem Aufwand gepflegte Marke. Warum nicht diese Investitionen nutzen?

  2. jan

    Am 18. Oktober 2007 um 08:55 Uhr

    ich seh da keine kundenorientierung. schliessliczh kann man nichts mehr online bestellen und die aufgeführten produkte sind auch sehr begrenzt.

  3. Kai Henkel

    Am 18. Oktober 2007 um 09:45 Uhr

    Stimmt. Das hab ich mir so auch nicht vorgestellt. Wie kommen die auch auf so ne Idee? Vielleicht ist es eine temporäre Notlösung. Mal schauen

  4. Martin

    Am 18. Oktober 2007 um 11:22 Uhr

    Tja. Hintergrund ist wohl, dass es den (stationären) Mediamärkten ein Dorn im Auge war, dass der eigene Online-Shop günstiger verkauft hat als die Märkte vor Ort. Ständig kamen Kunden in den Laden und erzählten, dass sie dieses und jenes Produkt “auf Ihrer Website” aber günstiger gefunden hatten. Geht nicht. Online die Produkte zum gleichen Preis wie im Laden anzubieten, geht aber auch nicht (weil dann niemand im Web kauft). Also wurde Mediamarkt.de zu einer Website ohne Shop, und auf Mediaonline wurde verkauft. Aber nun gibt es halt myby.com. Dort will man nun wohl groß verkaufen, und die Nähe zum Mediamarkt ist nicht (ohne weiteres) zu erkennen.

  5. Kai Henkel

    Am 18. Oktober 2007 um 12:23 Uhr

    Ach da liegt der Hase. Am MyBy-Artikel kommentierte schon dazumal jemand ‘MediaMarkt-Verschnitt’

Startseite zurück zur Startseite