Telekom kommt nicht an Handy-TV

Verfasst am 17. Oktober 2007 von .

mfd.pngMFD würgt der Telekom eins rein.

Die Landesmedienanstalten entschieden sich beim Handy-Fernsehen für die Firma Mobile 3.0. und fallen damit der Telekom in den Rücken. MFD (Mobiles Fernsehen Deutschland) und die Neva Media sind nun der Unternehmens-Verbund zur Einführung von mobilen Fernsehen.

Die Mehrheit an dieser Genossenschaft haben der südafrikanische Medienkonzern Naspers sowie die Verlagshäuser Burda und Holtzbrinck. Mit dem neuen Partner hoffen die Landesmedienanstalten auf mehr Medienvielfalt.

Mobile 3.0 ist somit ein Problem-Kind, da es auf den Vertrieb von TV-fähigen Handys durch Mobilfunkbetreiber angewiesen ist. Ich bin mal gespannt, was der Lizenz-Verlust nun für die Telekom bedeutet. Und darauf, was passiert wenn Burda und Holtzbrinck plötzlich neben dem Rest der Fernsehbranche stehen.

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Telekom kommt nicht an Handy-TV



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite