AdiCash – Endlich mal ein Cashbacksystem für Onlineshops

Verfasst am 22. November 2007 von .

adicash.pngDurch einen Hinweis der Gründer bin ich heute auf Adicash aufmerksam geworden und habe die Seite mal unter die Lupe genommen.
Was ist Adicash?

Einfach einkaufen
Kaufe einfach über die AdiCash-Shopsuche bei
einem der über 500 AdiCash-Partnershops ein.

Cashbonus bekommen
Erhalte bequem 10 EUR Startguthaben und immer
2 % des Nettowarenwertes gutgeschrieben.

Guthaben sichern
Ab 30 EUR überweisen wir dir dein Guthaben sicher auf dein angegebenes Bankkonto.

Also wie bei Payback nur online und nicht mit Prämien sondern mit echtem Cash was man dann Back bekommt.

Das Tracking was man wo gekauft hat funktioniert entweder über die Suche und Aufruf des Shops auf der Adicash-Seite oder über die Installation einer Toolbar.

Als erstes ist mir das Googlige einfache Layout aufgefallen und natürlich die imposante Liste der Partnershops in denen weder ein Apple.de noch ein Otto.de fehlt. Nur der Preisbock ist nicht dabei, aber wir haben ja eh schon die günstigsten Preise, sodass kein Cashback nötig ist. 🙂

Ich als langjähriger Anti-Payback-Konsument mag Modelle der Konsumentendatengewinnung zwar eigentlich nicht, aber wenn man wirklich echtes Geld zurückbekommt wäre ich sogar bereit ein wenig meiner Vorlieben und Neigungen preiszugeben.

Viel Erfolg mit Adicash wünscht das Handelskraft-Team!



12 Reaktionen zu “AdiCash – Endlich mal ein Cashbacksystem für Onlineshops”

  1. Endlich mal ein Cashback-System für Onlineshops?!

    Am 22. November 2007 um 22:29 Uhr

    […] Das Handelskraft-Blog lese ich gern regelmäßig wegen seiner fachlich guten Beiträge. Heute bin ich jedoch auf einen Beitrag über ein fragwürdiges Cashback-System gestoßen, dessen Aussage ich deutlich widersprechen muss. […]

  2. Christian Grötsch

    Am 23. November 2007 um 09:07 Uhr

    Hi CBS,
    danke für Dein Feedback. Über Beispiele anderer sich derzeit am Markt befindlichen Cashbacksysteme hätte ich mich an dieser Stelle gefreut. AdiCash ist insofern besonders weil es nicht nur eine recht imposante Liste von Partnershops gibt, sondern auch eine recht imposante Gesellschafterliste.
    Leider kann man nicht immer alles Bloggen was man weiß, das fällt mir besonders immer bei Intershop Stories auf die Füße, aber hier eben auch mal.
    Ich denke wir werden alle überrascht sein wie erfolgreich das wird.
    Ansonsten danke für das Lob für Handelskraft. 🙂
    Grüße
    Chris

  3. Oliver Fleckenstein

    Am 23. November 2007 um 13:47 Uhr

    Hallo zusammen,

    von diesen sogenannten Bonussystemen existieren tatsächlich schon einige, und dass seit Jahren. Einige Beispiele: bonusclub.de, bonuspilot.de, centhunter.com…,und das waren noch nicht alle.

    Was CBS aufgefallen ist, stimmt auch mich bedenklick. Eine Rückvergütung von gerade einmal 2% ist schon sehr mager. Gerade im Vergleich mit anderen Anbietern (siehe oben). Die meisten Cashbacksysteme geben 50% (kostenlose Registrierung) der Anbieterprovision oder wahlweise auch 100% (kostenpflichtige Mitgliedschaft) der Provison an den Kunden weiter.

    Nichts desto trotz bleibt es spannend abzuwarten, wie sich AdiCash gegenüber der anderen Anbieter behaupten wird.

    Viele Grüße,
    Oliver

  4. Christian Grötsch

    Am 23. November 2007 um 13:58 Uhr

    Hallo Oliver,
    ich glaube Adicash gibt 2% vom Kaufpreis und nicht von der Provision weiter.

    Aber ich gebe an dieser Stelle mal offen zu, dass Cashbacksysteme nicht unbedingt mein Spezialgebiet sind… 🙂

    Grüße

    Chris

  5. Oliver Fleckenstein

    Am 23. November 2007 um 14:05 Uhr

    Hi Chris,

    da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt. 😉

    Das AdiCash 2% vom Kaufpreis vergütet ist klar. Nur wieviel % das von der tatsächlichen Provision sind, die AdiCash kassiert ist unklar. Darauf beziehen sich auch meine obigen Angaben (50%, 100%).

    Gruß,
    Oliver

  6. Reinhard

    Am 23. November 2007 um 18:21 Uhr

    Hallo,
    als “nicht so Auskenner” find ich die Normierung der z.T. recht unübersichtlichen Rückerstattungsbeträge auf 2% eigentlich ganz plausibel. Ich will doch im Kopf mitrechnen können wie viel ich bekomme.
    Das ist ein bisschen wie mit komplexen variablen Gehaltssystemen. Die sind meist nicht so motivierend. Ein klares “tu dies” und du bekommst “so viel” bringt mich dann schon eher in Bewegung.
    Bedienbar sieht das auch aus. Und das ich bei der Anmeldung nicht meinen halben Lebenslauf eingeben muss, gefällt mir auch.

  7. Carmen Siebert

    Am 15. Februar 2008 um 14:49 Uhr

    Hallo,
    zu Einem find ich die Shopliste mit den ca. 1000 Shops recht imposant, zu mal auch ziemlich viele namhafte dabei sind. Dies sucht seinesgleichen unter den Cashback-Programmen, oder? Zum anderen geb ich Reinhard absolut recht, 2% werden auf der Adicash- Seite propagiert und nicht viele unterschiedliche Zahlen wie dies bei anderen CBP der Fall ist. Des weiteren habe ich mir mal die Mühe gemacht nachzuschauen, was andere CBP für die von mir am meist genutzten Shops an Provisionen auszahlen: für einen Einkauf bei Apple gibt es bei yenomi, centhunter und bonusclub 1,25%; für einen Einkauf bei Zooplus zahlen centhunter, bonusclub und peterzahltaus 1,5%, einzig yenomi liegt mit 2,5% über der Provision von Adicash. Tendenziell würde ich sagen, macht man bei einem Einkauf bei Adicash mit der Provision nicht so viel Miese, im Gegenteil, man bekommt so gar in vielen Fällen einen höheren Cashback.

  8. Norbert

    Am 29. Februar 2008 um 17:16 Uhr

    Es scheint Bewegung in die deutschen Bonusprogramme zu kommen. AdiCash erobert sich ganz geräuschlos seine Fangemeinde. Alle großen Anbieter sind dabei und als Bonus winkt Bargeld.
    Verglichen mit AdiCash sehen die DeutschlandCard, aber auch Payback, Webmiles & Co. einfach alt aus.

  9. Dominik Bachmeier

    Am 10. März 2008 um 13:10 Uhr

    Also ich kann Carmen absolut nicht zustimmen, denn wenn man mal überschlägig die Provisionen der einzelnen Bonusprogramme vergleicht, erhält man bei yenomi, centhunter & co. bei ca. 80% der angeschlossenen Partner mehr als 2% Provision, teilweise sogar bis zu 30%.

    Zum anderen stimme ich CBS völlig zu, ein Cashback-Bonusprogramm ist absolut nichts neues auf dem Markt, Storeforyou z.B. gibt es schon seit 1998, centhunter und yenomi seit 2005, also handelt es sich hierbei um eine simple Kopie, von Leuten, die wie es scheint, keine Ahnung von Ihrem Markt haben, da sie Ihre Konkurrenz nicht kennen…

  10. Vera Trimmborn

    Am 25. April 2008 um 01:46 Uhr

    Richtig, auf der Internetstadt http://www.money-comes-back.de von storeforyou bekommt der Kunde zu den günstigen reduzierten Preisen bis zu 35% Rabatt / Rückvergütung auf das eigene Konto gut geschrieben. Kunden der Einkaufsstadt erhalten auch noch 5% Bonusvergütung von max. 1500 Euro jährlich auf ihre Tankbelege. Das sind bei den heutigen Preisen 6 bis 8 Cent je Liter Benzin!

    Treue Kunden werden besonders belohnt. Ab 150 Euro erreichter Bargeld-Bonus- Rückvergütung im Jahr (365 Tage nach der Kundenanmeldung) erhalten Sie von diesen erreichten Betrag noch mal zusätzlich als Treuebonus ausbezahlt. So werden aus 150 Euro Rückvergütung 300 Euro, aus z.B. 250 Euro werden 500 Euro usw.

  11. Claudia Jester

    Am 6. Juni 2008 um 16:14 Uhr

    … also wenn man das so liest stellt man schon fest, dass manche immer noch nicht den Markt kennen. Ich habe als freie Redakteurin schon vor drei Jahren mehrere Veröffentlichungen zum Thema Kundenbindung und Bonussysteme geschrieben. Norbert, ich stimme zu, das viel Bewegung in den Markt gekommen ist und zwar in die Richtung, das viele Programme mittlerweile zugemacht haben weil in den meisten Fällen nicht seriös gearbeitet wurde. Allerdings gibt es Programme, wie z.B. http://www.bonusdirekt.de schon seit fast 5 Jahren. Und hier ist die Provisionsauschüttung bei fast allen Shops weit über 2% vom Umsatz.

  12. Ulrike

    Am 10. Dezember 2008 um 11:43 Uhr

    Angesichts der kontroversen Diskussion von Bargeldbonusprogrammen und ihrer verschiedenen Strategien möchte ich anmerken, dass sich AdiCash mittlerweile als Marktführer durchgesetzt hat.

    Sowohl was die Shops betrifft (Momentan 1800) als auch hinsichtlich Reichweite (i.D. 3000 Nutzer pro Tag), vgl. z.B. http://www.internetworld.de/Nachrichten/Unternehmen/Adicash-nennt-Zahlen.

    Die klare Strategie von AdCash – 2% auf alles – kommt bei den Kunden offenbar besser an, als ein ständig wechselnder Bonus, basierend auf komplizierten Provisionsmodellen.

Startseite zurück zur Startseite